Start Landkreis Hassberge Haßberge: Geflügelpest

Haßberge: Geflügelpest

208
Symbolfoto © PRIMATON

Und schon wieder hat es tote Wildvögel im Landkreis Haßberge gegeben – laut Landratsamt sollen diese Tiere an der Geflügelpest verendet sein. Demnach handelt es sich um ein Rebhuhn und zwei Schwäne. Die Tiere wurde bereits in der letzten Woche am Wörthsee bei Haßfurt gefunden – dort gab es laut Landratsamt bereits im Januar drei tote Schwäne. Aufgrund der aktuellen Ereignisse gilt nun weiterhin eine sogenannte Stallpflicht für Geflügel und die Bürger werden nun gebeten, verendete Wasser- und Raubvögel unter keinen Umständen zu berühren. Diese sollen aber bitte dem Veterinärsamt gemeldet werden.