Start Corona Unterfranken: Winterausflüge – Die Polizei bittet um wohnortnahe Ausflüge

Unterfranken: Winterausflüge – Die Polizei bittet um wohnortnahe Ausflüge

2230
Foto © Primaton

Nachdem sich der Ausflugsverkehr am Neujahrswochenende und am Dreikönigstag schneebedingt insbesondere auf die Rhön konzentrierte, dürften am Wochenende höhere Lagen im gesamten Regierungsbezirk Freizeit im Schnee ermöglichen. Die Polizei bittet daher, wohnortnahe Ausflüge zu unternehmen und dadurch größere Menschenansammlungen aus Infektionsschutzgründen und auch Verkehrsstörungen zu vermeiden.

Am ersten Wochenende des neuen Jahres und am Dreikönigstag war es zu einem hohen Besucheraufkommen an den beliebten Ausflugszielen der bayer. Rhön gekommen. Damit einhergehend hatten einige Autofahrer erhebliche Verkehrsstörungen verursacht, indem sie z.B. Parkverbote, auch auf Rettungswegen oder naturgeschützten Flächen, nicht beachtet hatten.

In enger Abstimmung mit den örtlichen Gemeinden und dem Landkreis haben die Polizeiinspektionen Bad Kissingen, Bad Brückenau, Bad Neustadt a.d.Saale und Mellrichstadt reagiert und waren verstärkt im Einsatz.

Mit Blick auf das kommende Wochenende rechnen die Behörden erneut mit einem erhöhten Besucher- und somit auch Verkehrsaufkommen in der bayer. Rhön. Generelle Sperrungen von Besucherparkplätzen wird es dort allerdings nicht geben. Vielmehr setzen die Behörden in erster Linie auf die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger, sich wohnortnah ein Erholungsziel zu suchen. Um Verständnis wird im Vorfeld darum gebeten, dass – nach einem Stufenkonzept – auch in der bayer. Rhön Parkplätze gesperrt werden können, für den Fall, dass keine Parkmöglichkeiten mehr vorhanden sind. Die Polizei wird zur Situation auf den Parkplätzen aktuelle Verkehrsmeldungen veröffentlichen.

Folgende Tipps hat die Polizei für das kommende Wochenende:

 Besuchen Sie wohnortnahe Ausflugsziele!
 Schützen Sie die Umwelt und Nerven der Anwohner und parken Sie ausschließlich auf offiziellen und ausgewiesenen Parkplätzen!
 Halten Sie die Rettungswege frei! Im Notfall zählt jede Sekunde.
 Halten Sie die Wendeplätze für Räumfahrzeuge frei! Die Straßenmeistereien sorgen auch für Ihre freie und sichere Straße zur An- und Abreise.
 Sorgen Sie sich um Ihre und die Gesundheit anderer und halten Sie Abstand!

Die unterfränkische Polizei wird auch am Wochenende verstärkt vor Ort präsent sein, Verstöße konsequent ahnden, aber natürlich auch gerne als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Quelle: Polizei Unterfranken