Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

165
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der PI Karlstadt

Sachbeschädigung durch Farbe an einer Hauswand
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart
Am Abend des ersten Weihnachtsfeiertages kam es zwischen 18:00 und 21:30 Uhr zu einer Sachbeschädigung im Innenstadtbereich von Karlstadt. Durch einen unbekannten Täter wurde in der Oberen Spitalgasse die Fassade eines Hauses mit blauen Farbspritzern besprenkelt.
Laut Eigentümer beläuft sich der Sachschaden auf ca. 1200,- EUR. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

 

Pressebericht der PI Kitzingen

Verkehrsgeschehen
Pkw fliegt 70 Meter durch die Luft und landet an einem Carport – Fahrer lebensgefährlich verletzt
Kitzingen, Stadt: Ein spektakulärer Verkehrsunfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Samstags an der Verlängerung der Südbrücke in Kitzingen. Gegen 03.25 Uhr befuhr ein 35-jähriger Mann mit einen VW-Touareg mit LAU-Kennzeichen die Südbrücke und übersah offensichtlich die starke Linkskurve. Der schwere Wagen durchbrach ungebremst eine Warnbake, wurde an dem dahinter liegenden Erdhaufen ausgehoben und flog ca. 70 Meter durch die Luft in einen angrenzenden Garten in der Mainstraße. Dort kam der Wagen an einen Carport zum Stehen. Der Fahrer wurde bei dem Verkehrsunfall im Fahrzeug eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Er musste durch die Feuerwehr Kitzingen aus dem Fahrzeug geborgen werden. Anschließend wurde der Mann in eine Würzburger Klinik gebracht und sofort operiert. Zur Klärung der Unfallursache wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger hinzugezogen.
Zeugen die den Unfall beobachtet haben, oder denen ein dunkler VW-Touareg
mit LAU-Kennzeichen in der Zeit von Samstag 03:00 Uhr und 03:25 Uhr begegnet ist, werden gebeten sich bei der PI Kitzingen zu melden.

Sachbeschädigung:
Hütte des Angelvereins mit Farbe beschmiert
Düllstadt, Lkr. Kitzingen: In der Zeit von Montag, 11.12.2020 und Freitag
25.12.2020 wurde die Hütte des Sport-Angelvereins Schwarzach am Baggersee an
der Straße zwischen Düllstadt und Atzhausen mit Farbe besprüht. Der oder die Täter
versahen die Hütte auf drei Seiten mit mehreren Schriftzügen und Symbolen.
Zeugen die Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten
sich bei der Polizei Kitzingen zu melden.
Hinweise bei den ungeklärten Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen,
Tel. 09321/141-0.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 26.12.2020

Familienbesuch endete in der Zelle
Herschfeld – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am 1. Weihnachtsfeiertag meldeten sich gleich mehrere Bewohner eines Mehrfamilienhauses bei der Polizei. Was war passiert: der Vater dreier Kinder kam am Abend alkoholisiert nach Hause. Er wollte, dass sich seine Kinder mit ihm schlafen legen, wohingegen diese noch wach bleiben wollten. Daraufhin geriet die Familie in Streit in dessen Folge der Vater nach draußen stürmte und die Heckscheibe seines Pkws einschlug. Auf dem Weg zurück in die Wohnung beschädigte er mutwillig an einen weiteren im Hof geparkten Pkw der Nachbarn. Da sich der Herr bei Eintreffen der Polizei immer noch nicht beruhigen wollte, musste er die Nacht in der Zelle verbringen, wo er seinen Rausch ausschlafen konnte. Eine Anzeige wegen Sachbeschädigung wird vorgelegt.

 

Pressebericht der PI Schweinfurt vom 26.12.2020

Aus dem Stadtgebiet:

Feier aufgelöst – Polizisten beleidigt

Schweinfurt. Zu einer unerlaubten Party mit mehreren Personen ist es am Samstag in einer Privatwohnung, in der Oskar-von-Miller-Straße gekommen. Während des Polizeieinsatzes kam es zu Beleidigungen gegenüber den eingesetzten Beamten.

Aufgrund einer Beschwerde über die gestörte Nachtruhe der Nachbarn wurden Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt, gegen 00:15 Uhr, bei einer privaten Feier in einem Wohnanwesen tätig. Bei der Kontrolle der anwesenden Personen, welche im Alter zwischen 20 und 28 Jahren waren, wurde hierbei festgestellt, dass sich die Partygäste aus mehr als den zwei erlaubten Haushalten zusammensetzten und auch nicht dem engsten Familienkreis angehörten. Aus diesem Grund wurde die Feier durch die Beamten aufgelöst. Dies missfiel einem 26-jährigen Gast offenkundig stark, sodass dieser zwei Polizisten mehrfach unflätig beleidigte.

Gegen die anwesenden Personen wurden Anzeigen wegen der Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz gefertigt. Den 26-Jährigen erwartet zudem eine Anzeige wegen Beleidigung.

Beim Transport nach Dienstwaffe gegriffen und Widerstand geleistet

Schweinfurt. Zu einem Widerstand gegen Polizeibeamte ist es am vergangenen Freitag, gegen 21:45 Uhr, in der Notaufnahme eines Krankenhauses in der Gustav-Adolf-Straße gekommen.

Eine 23-jährige Frau sollte hierbei aus der Notaufnahme in das Bezirkskrankenhaus in Werneck überführt werden. Da zu befürchten war, dass die junge Frau beim Transport die Flucht ergreifen könnte, wurden Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt hinzugezogen.
Während des Transportes griff die 23-Jährige dann plötzlich nach der Dienstwaffe einer Polizeibeamtin. Durch die Reaktion der Beamten konnte verhindert werden, dass die Frau in den Besitz der Waffe gelangte. Bei der anschließenden Fesselung trat und schlug sie dann ferner nach den eingesetzten Beamten. Sowohl die 23-jährige Frau, wie auch die Polizeibeamten blieben bei dem Vorfall unverletzt. Die Frau erwartet nun eine Strafanzeige, unter anderem wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Außenspiegel abgefahren – Fahrer flüchtet

SCHWEINFURT. Zu einem Verkehrsunfall mit anschließendem unerlaubten Entfernen vom Unfallort ist es am vergangenen Donnerstag, in der Walther-von-der-Vogelweide-Straße, gekommen. Der Geschädigte hatte gegen 13:00 Uhr seinen grauen Opel Astra gegenüber einer dortigen Apotheke abgestellt. Als er gegen 19:00 Uhr zu seinem Pkw zurückkehrte, musste er feststellen, dass der linke Außenspiegel durch einen Unbekannten abgefahren worden war. Der entstandene Schaden wird auf ca. 150,00 Euro geschätzt. Zeugen, welche den Unfall oder den Verursacher beobachten konnten oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich telefonisch mit der Polizeiinspektion Schweinfurt, Tel. 09721/202-0, in Verbindung zu setzen.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 26.12.2020 – Bereich Main-Rhön

Exhibitionist tritt 17-Jähriger gegenüber – Tatverdächtiger festgenommen

SCHWEINFURT. Am Freitagnachmittag ist ein zunächst Unbekannter am Sennfelder See einer 17-Jährigen gegenüber getreten und hat sich hierbei entblößt. Im Rahmen der Fahndung konnte ein 31-jähriger Tatverdächtiger festgenommen werden. Die Kripo Schweinfurt hat die Ermittlungen übernommen. Dem Sachstand nach ist der zunächst Unbekannte der 17-jährigen Geschädigten am Freitag gegen 16:00 Uhr im Bereich der Wehranlagen gegenüber getreten, sprach diese auf obszöne Weise an und hat hierbei sein Geschlechtsteil entblößt. Im Anschluss flüchtete der Mann zunächst. Nach Eingang der Mitteilung bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken erfolgte umgehend eine Fahndung nach dem Tatverdächtigen. Der Mann, ein 31-jähriger algerischer Staatsangehöriger, konnte nach kurzer Zeit vorläufig festgenommen werden. Er wurde nach seiner Vernehmung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung von der Dienststelle aus wieder entlassen. Die Ermittlungen werden nun bei der Kriminalpolizei Schweinfurt geführt.

 

Pressebericht vom 26.12.2020

Bad Bocklet
Reh vom Leiden befreit
Am Freitagnachmittag befuhr ein 23-jähriger Golf-Fahrer die Ortsverbindung zwischen Reichenbach und Roth, als kurz nach Ortsende Roth ein Reh die Fahrbahn kreuzte und mit dem Pkw kollidierte. Bei Eintreffen der Streife lag das schwerverletzte Tier im Graben und musste mit der Schusswaffe erlöst werden. Der Sachschaden am Kraftfahrzeug beläuft sich auf circa 300,- Euro. Der zuständige Jagdpächter wurde im Anschluss über den Wildunfall informiert.

Oerlenbach
Wildunfall mit Reh
Am Freitagnachmittag befuhr eine 25-Jährige die Kreisstraße von Ebenhausen in Richtung Ramsthal, als ein Reh querte und erfasst wurde. Das Reh wurde beim Zusammenstoß getötet, der zuständige Jagdpächter verständigt. Der Sachschaden am Pkw Opel beläuft sich auf rund 2000 Euro.