Start Polizeiberichte Montag

Montag

375
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 28.12.2020

Auto streift Zweige

Eußenheim, Lkr. Main-Spessart. Am Sonntag bemerkte eine 19-jährige Autofahrerin gegen 20:50 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Eußenheim und Gössenheim zu spät, dass zwei tiefhängende Äste eines umgeknickten kleinen Baumes über die Fahrbahn hingen. Das Auto streifte an den Ästen entlang, wobei Kratzer in der Windschutzscheibe und am Lack des Ford Fiesta entstanden. Der Schaden beträgt ca. 500.- Euro.

Verstoß gegen das Infektionsschutzgesetz

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Ein 57-jähriger Mann, der am Sonntag gegen 21:50 in der Würzburger Straße in Karlstadt kontrolliert wurde, konnte keinen triftigen Grund, welcher ein Nichtbeachten der Ausgangssperre gerechtfertigt hätte, nennen. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

 

Pressebericht der Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck vom 28.12.2020

Landkreis Schweinfurt, A 71, Bergrheinfeld

A 71 nach Verkehrsunfall gesperrt
Am Sonntagvormittag musste die Auffahrt von der A 71 zur A 70 Richtung Bamberg wegen eines schweren Verkehrsunfalls gesperrt werden. Kurz vor der Fahrbahnteilung auf der A 71 kam eine 41-jährige Pkw-Fahrerin nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte die Außenschutzplanke. Sie kam mit ihrem Pkw ins Schleudern und prallte in der Überleitung zur A 70 mehrmals links gegen die Schutzplanke. Erst nach 500 m kam der Pkw zum Stehen. Die verunglückte Frau aus Thüringen wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus in Schweinfurt gebracht. Die Überleitung Richtung Bamberg musste für ca. eine halbe Stunde gesperrt werden. Bei der Unfallaufnahme wurde die Verkehrspolizei Schweinfurt-Werneck von den Feuerwehren aus Schweinfurt und Euerbach unterstützt.

 

Pressebericht der PI Schweinfurt für den 27.12.2020.

Pkw angefahren und geflüchtet
Wipfeld, Lkr. Schweinfurt. Ein am Marktplatz abgestellter Pkw, Ford, Focus wurde im Zeitraum von 23.12. bis 27.12. angefahren und beschädigt. Die Halterin hatte das Fahrzeug über die Feiertage dort geparkt und stellt am Sonntag die Beschädigung an der hinteren Stoßstange fest. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro.

Pkw beschädigt
Schweinfurt. Ein in der Kreuzbergstraße am Deutschhof ordnungsgemäß geparkter Opel Astra wurde im Zeitraum vom 24.12. bis 27.12. beschädigt. Mittels eines unbekannten Gegenstandes wurde die hintere Fahrzeugtür auf der linken Seite verkratzt. Der Sachschaden wird auf etwa 1.200 Euro beziffert.

 

Pressebericht der PI Ebern vom 28.12.2020:

Maroldsweisach / Pfaffendorf, Lkr. Haßberge: Am frühen Sonntagnachmittag musste die Straße Am Schloß in Pfaffendorf für die Dauer von drei Stunden gesperrt werden, weil ein ca. 20 Meter hoher Baum drohte auf die Fahrbahn zu stürzen. Die Baumfällarbeiten, bei welchen die Baumkrone die Fahrbahn traf, wurden gefahrlos durchgeführt. Straßensperrung und Beseitigung der Baumreste wurde durch die Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Pfaffendorf gewährleistet.

Neun Wildunfälle in der vergangenen Woche
Ebern, LKr. Haßberge: In der vergangenen Woche kam im Zuständigkeitsbereich der PI Ebern zu insgesamt neun Verkehrsunfällen mit Wildtieren, bei denen sieben Rehe und zwei Hasen beteiligt waren. Glücklicherweise kam es bei allen Unfällen nur zu Blechschäden und es wurden keine Fahrzeuginsassen verletzt. Alleine 5 Unfälle ereigneten sich auf den vielbefahrenen Bundesstraßen 279 und 303. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 10.000 Euro.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 28.12.2020

Pfosten angefahren
Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag, gegen 19.15 Uhr, befuhr ein Audi-Fahrer die Kreuzbergstraße von Bischofsheim kommend in Fahrtrichtung Kreuzberg. Hierbei touchierte er einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Leitpfosten. An seinem Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

Hängen geblieben
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Waldweg beschädigte am Sonntagvormittag eine Frau mit ihrem Pkw beim Versuch seitlich einzuparken ein stehendes Fahrzeug am vorderen Kotflügel.

Fuchs contra Pkw
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 33-Jähriger war am Sonntagabend mit seinem Pkw auf der B 279 von Mellrichstadt kommend in Richtung Fulda unterwegs, als sein Fahrzeug mit einem Fuchs kollidierte. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 Euro.

 

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 28.12.2020

Pfosten angefahren
Bischofsheim – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntag, gegen 19.15 Uhr, befuhr ein Audi-Fahrer die Kreuzbergstraße von Bischofsheim kommend in Fahrtrichtung Kreuzberg. Hierbei touchierte er einen am rechten Fahrbahnrand stehenden Leitpfosten. An seinem Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

Hängen geblieben
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Waldweg beschädigte am Sonntagvormittag eine Frau mit ihrem Pkw beim Versuch seitlich einzuparken ein stehendes Fahrzeug am vorderen Kotflügel.

Fuchs contra Pkw
Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 33-Jähriger war am Sonntagabend mit seinem Pkw auf der B 279 von Mellrichstadt kommend in Richtung Fulda unterwegs, als sein Fahrzeug mit einem Fuchs kollidierte. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,00 Euro.

 

Pressebericht des PP Unterfranken vom 28.12.2020 – Bereich Mainfranken

Glatteis-Unfall auf der B13 – Autofahrerin schwer verletzt

RANDERSACKER, LKR. WÜRZBURG. Bei einem Verkehrsunfall auf der B13 ist am Montagmorgen eine Pkw-Fahrerin schwer verletzt worden. Sie war offenbar aufgrund von Glatteis in den Gegenverkehr geraten und mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Die Unfallaufnahme erfolgt durch die Polizeiinspektion Würzburg-Land.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen war eine 66-jährige Würzburgerin mit ihrem Citroen auf der B13 in Richtung Ochsenfurt unterwegs. Gegen 08.20 Uhr verlor die Frau offenbar aufgrund von Glatteis die Kontrolle über ihr Fahrzeug und es kam zum Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Mercedes Sprinter. Der Pkw prallte gegen die Leitplanke und kam anschließend zum Stehen.

Die 66-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall lebensbedrohliche Verletzungen. Sie wurde vom Rettungsdienst versorgt und in eine nahegelegene Klinik gebracht. Am Steuer des Kleintransporters saß ein 45-Jähriger aus Würzburg, der unverletzt blieb. Beide beteiligten Fahrzeuge sind nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe dürfte nach ersten Schätzungen im niedrigen fünfstelligen Bereich liegen.

Um den Unfallhergang exakt rekonstruieren zu können, wurde auch ein Sachverständiger in die polizeilichen Ermittlungen mit eingebunden. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der erforderlichen Bergungsarbeiten bleibt die B13 komplett gesperrt. Der Verkehr wird von den Einsatzkräften vor Ort umgeleitet. Neben Polizei und Rettungsdienst befanden sich auch die Freiwillige Feuerwehren Randersacker und Theilheim im Einsatz.

 

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 28.12.2020

Kleinunfall beim Rangieren

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochvormittag stieß ein 29-Jähriger beim Rangieren mit seinem LKW gegen ein Glasdach über dem Eingang eines Verbrauchermarktes in der Hindenburgstraße. Es entstand Sachschaden in Höhe von 600,- €.

Zusammenstoß beim Ausparken

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochmittag wollte eine Dame mit ihrem PKW aus ihrer Grundstücksausfahrt herausfahren. Dabei übersah sie einen vorfahrtsberechtigten PKW. Es kam zum Zusammenstoß. An den beiden Fahrzeugen entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt 2000,- €.

Kochtopf auf dem Herd vergessen – Feuerwehr rückte aus

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochnachmittag erhielten die Beamten die Meldung über eine Rauchentwicklung in einem Wohnhaus in der Dr.-Ernst-Weber-Straße. Wie sich schnell herausstellte handelte es sich um einen Topf mit angebranntem Essen, welcher vermutlich auf dem Herd vergessen wurde. Feuerwehr und Polizei konnten wieder abrücken.

Diebstahl am Irmelshäuser Badesee

Irmelshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zwischen dem 11.12. und dem 19.12. wurden aus einem Container am Badesee in Irmelshausen verschieden Werkzeuge entwendet. Der Beuteschaden wird auf etwa 2000,- € geschätzt. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

„Vertrauenskasse“ von Gemüsestand entwendet

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Aus einem Selbstbedienungsgemüsestand an der Hauptstraße wurde zwischen Mittwochabend und Donnerstagvormittag die „Vertrauenskasse“ mitsamt einem 3-stelligen Bargeldbetrag entwendet. Außerdem hebelte der Täter mehrere Bretter auf wodurch Sachschaden in Höhe von etwa 100,- € entstand. Auch hier bittet die Polizei um Zeugenhinweise eventueller verdächtiger Wahrnehmungen unter 09761-9060.

Ausweise waren gefälscht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Kontrolle von drei Männern am Donnerstagmittag auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in Bad Königshofen stellten die Beamten fest, dass die Ausweispapiere der Personen gefälscht waren. Die Dokumente wurden sichergestellt. Auf die Männer kommen nun diverse Anzeigen zu. Wie Sie zu den Papieren gekommen sind muss noch geklärt werden.

In Waldhütte eingebrochen

Gollmuthhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zwischen dem 05.12. und dem 24.12. wurde in eine Waldhütte bei Gollmuthhausen eingebrochen. Unbekannte zerstörten dabei ein Vorhängeschloss und entwendeten unter anderem eine Motorsäge. Der Beute- und Sachschaden beläuft sich auf etwa 300,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Falsches Inserat in Ebay Kleinanzeigen

Sulzdorf a. d. L., Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 23-Jähriger erstattete am Freitag Anzeige bei der Polizei. Aufgrund mehrerer Anrufe auf seinem Handy wurde er darauf aufmerksam, dass auf Ebay Kleinanzeigen ein Inserat unter seinem Namen existiert in dem er angeblich Kupferschrott verschenkt. Wie die Anzeige ins Internet kam muss nun ermittelt werden.

Mit Marihuana erwischt

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Während einer Personenkontrolle eines 25-jährigen im Bereich des Struthsees konnten die Beamten in der Jackentasche des jungen Mannes zwei Joints sicherstellen. Bei der anschließenden Befragung gab er an, noch weiteres Marihuana zu Hause zu haben. Dieses händigte er den Beamten aus. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz zu.

 

Pressebericht der PI Hammelburg vom 28.12.2020

Unbeaufsichtigtes Lagerfeuer

Elfershausen, OT Machtilshausen, Lkr. Bad Kissingen: Eine bislang unbekannte Person hat in der Nähe der Windräder in Machtilshausen, in einem Waldstück, ein Lagerfeuer entzündet und dann unbeaufsichtigt gelassen. Das Feuer wurde durch die Feuerwehr Machtilshausen gelöscht. Ein Schaden ist nicht entstanden. Hinweise zum Verursacher nimmt die PI Hammelburg entgegen, Tel: 09732/9060.

 

Pressebericht vom 28.12.2020

Oerlenbach

Fußballplatz verwüstet

In Zeitraum vom 26.12.2020 15:00 Uhr bis 27.12.2020 08:00 Uhr wurde der Fußballplatz in Eltingshausen durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der Unbekannte fuhr mit einem PKW auf die Rasenfläche, zog dort kreise und „driftete“. Dabei wurde das Fußballfeld in der vollen Länge beschädigt.
Es entstand ein Sachschaden von ca. 500,- Euro.
Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Rettungswagen kollidiert mit Reh

Am Sonntag, 27.12.2020, gegen 21.35 Uhr, kam es auf der Staatsstraße 2445 zu einem Wildunfall. Ein Rettungswagen konnte einem Reh, welches die Fahrbahn querte nicht mehr ausweichen und es kam zum Zusammenstoß. An dem Rettungswagen entstand Sachschaden im Frontbereich in Höhe von 1.000,- Euro. Weil der Kühler beschädigt war, musste das Fahrzeug abgeschleppt werden. Das Reh verendete bei dem Unfall. Der zuständige Jagdpächter wurde darüber informiert.

 

Pressebericht vom 28.12.2020

Verkehrsunfall mit Flucht

In der Zeit vom 25.12., 10 h, bis 27.12.20, 11 h, wurde in Haßfurt die Mauer am Anwesen Nr. 11 in der Brüder-Becker-Straße beschädigt. Wie sich die Situation aufgrund der Spurenlage darstellt, wurde die Sandsteinmauer von einem rückwärts fahrenden Fahrzeug, vermutlich einem Pkw, angefahren und das Fundament dabei beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich mit dem Geschädigten des betroffenen Anwesens in Verbindung zu setzen oder bei der Polizei zu melden. Der angerichtete Sachschaden beträgt mindesten 2000 Euro.

Ausgangseinschränkungen

Bei Verkehrskontrollen am Sonntag wurden mehrere Verkehrsteilnehmer zur Anzeige gebracht, da sie sich nicht an die Ausgangseinschränkungen bzgl. der zwei Hausstände hielten bzw. nach 21 h noch grundlos unterwegs waren. Gegen 18 h wurden an einem Schnellrestaurant in der Godelstatt drei Pkw-Insassen überprüft. Da alle jungen Leute im Pkw aus unterschiedlichen Hausständen stammen, blieb den Polizeibeamten nichts anderes übrig, als die Ordnungswidrigkeitenanzeige aufzunehmen. Gegen 22 h wurde in Hofheim ein Pkw kontrolliert. Die drei erwachsenen Personen waren auf der Heimfahrt nach Bamberg und kamen gerade von einem Wochenendtrip. Problemlos hätten sie ihren Nachhauseweg bis 21 h planen können, hatten jedoch diesbezüglich keine Ambitionen an den Tag gelegt, so dass auch hier Anzeige erstattet wird.