Start Franken Würzburg: Urteil gegen Logopäde wegen zurückgenommener Revision jetzt doch rechtskräftig

Würzburg: Urteil gegen Logopäde wegen zurückgenommener Revision jetzt doch rechtskräftig

251
Symbolfoto © PRIMATON

Das gefallene Urteil von elf Jahren und vier Monaten wegen schweren sexuellen Missbrauchs für einen 38-jährigen Logopäden ist rechtskräftig. Das hat jetzt das Landgericht Würzburg mitgeteilt. Das Urteil ist zwar bereits Ende Mai gefallen, da aber die vom Angeklagten eingelegte Revision heute wieder zurückgenommen wurde, ist es jetzt rechtskräftig. PRIMATON-Reporter Leon Oelschlegel hat seine Taten noch einmal zusammengefasst:

 

Zu den elf Jahren und vier Monaten Haft kommt noch ein lebenslanges Berufsverbot, das heißt, dass er nach seiner Freilassung nie wieder als Therapeut arbeiten darf.