Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

391
Symbolfoto © PRIMATON

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Schranke beschädigt und abgehauen

Niederwerrn / Oberwerrn – Am 04.06.2020, wurde in der Zeit zwischen 17.30 Uhr – 19.30 Uhr, die Schranke der Baustelleneinfahrt in der Rhönstr. beschädigt. Die Schranke wurde verbogen. Am Sockel der verbogenen Schranke konnten Reifenspuren festgestellt werden. Der Verursacher entfernte sich von der Örtlichkeit, ohne sich um den entstandenen Schaden von 1.600 Euro zu kümmern.

Wände mit Farbe besprüht

Niederwerrn – In der Zeit vom 05.05.2020, 10.00 Uhr, bis 05.06.2020, 10.00 Uhr, wurde in der Tiefgarage in der Behringstraße 10 – 20, mehrere Wände mit unterschiedlicher Farbe besprüht. Der Sachschaden wird auf 250 Euro beziffert.
Beim Wenden Mauer gestreift und geflüchtet
Arnstein-OT Schwebenried, Lkr. Main-Spessart
Am Freitagnachmittag blieb ein Linienbus bei einem Wendemanöver in der Hammelburger Straße in Schwebenried mit dem Heck an einer Grundstücksmauer hängen. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro zu kümmern. Ein aufmerksamer Nachbar der das Unfallgeschehen beobachtet hatte verständigte zeitnah die Polizei. Das Kennzeichen konnte der Mitteiler jedoch nicht ablesen. Im Rahmen der Ermittlungen gelang es schließlich den Unfallverursacher bereits am Abend festzustellen.

Unbekannter entsorgt illegal Altöl
Arnstein-OT Heugrumbach, Lkr. Main-Spessart
Vermutlich zwischen dem 04. und 05. Juni stellte ein bislang unbekannter Täter einen Kanister mit 20 Liter Altöl einfach auf dem Gelände einer ehemaligen Kfz-Werkstatt in der Julius-Echter-Straße ab. Für die kostenpflichtige Entsorgung muss der Eigentümer des Grundstücks aufkommen.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.

Geparkter Pkw mutwillig beschädigt
Himmelstadt, Lkr. Main-Spessart
Bereits im Zeitraum vom 29. bis 30. Mai wurde durch einen bislang unbekannten Täter ein in der Brunntalstraße ordnungsgemäß abgestellter weißer Renault Clio beschädigt. Am Fahrzeug wurde der rechte Außenspiegel verkratzt, das Herstelleremblem abgerissen und der Scheibenwischer verbogen. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf etwa 1.000 Euro belaufen.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Karlstadt unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen.
Fahrraddiebstähle

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Im Tatzeitraum vom 22.05.2020 bis 05.06.2020 wurde aus einer Garage in der Brendanlage ein schwarzes Pedelec der Marke Stevens im Wert
von ca. 2000 Euro entwendet. Das Fahrrad war mit einem Schloss gesichert und die Garage wäre verschlossen gewesen.

Ein weiteres Fahrrad wurde im Zeitraum vom 04.06.2020, 14.00 Uhr bis 05.06.2020, 08.00 Uhr, aus einem Fahrradkeller eines
Mehrfamilienhauses in der Martin-Luther-Straße entwendet. Hierbei handelt es sich um schwarz-grau-weißes Pedelec der
Marke Haibike im Wert von ca. 2400 Euro. Dieses Fahrrad war ebenfalls mit einem Schloss gesichert.

Täterhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Müllablagerungen

Bad Neustadt, Lkr. Rhön-Grabfeld:
Am 05.06.2020 wurde mitgeteilt, dass am Wertstoffsammelbehälter zwei alte Teppiche, Plastikmüll und verschiedene Kleidung
nicht sachgerecht entsorgt wurden. Weiterhin wurden in Herschfeld in der Friedhofstraße zwei blaue Säcke mit Hausmüll, Kleidung
und Papier auf dem Gehweg entsorgt.

Hinweise auf die Verursacher bitte an die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter Tel. 09771/606-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 06.06.2020

Kennzeichen von Mofa geklaut

Sand a.Main – Bereits am Pfingstmontag, den 01.06.2020, entwendete ein bislang unbekannter Täter ein Versicherungskennzeichen eines in Sand a.Main in der Straße Wörth abgestellten Mofas.

Diebstahl von T-Shirts

Hofheim i.Ufr. – Mehrere T-Shirts hat eine Frau von einem auf dem Gehweg stehenden Kleiderständer eines Damenbekleidungsgeschäftes in der Grünen Marktstraße entwendet. Die Täterin griff am Freitag, 05.06.2020, gegen 14.00 Uhr nach der Oberbekleidung und flüchtete anschließend in einem Pkw in unbekannte Richtung. Der Pkw wartete während des Diebstahls vor Ort und wurde von einer weiteren unbekannten Person gesteuert. Der Entwendungsschaden ist nicht bekannt. Ein aufmerksamer Zeuge meldete den Vorfall der Geschädigten.

Zusammenstoß auf Parkplatz

Sand a.Main – Am Freitag, 05.06.2020, parkte gegen 12.15 Uhr die Fahrerin eines Opel Zafira auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Zeiler Straße rückwärts aus. Dabei übersah sie den Fahrer eines Ford Fiesta, der hinter ihr vorbeifuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge, wobei ein Sachschaden von 2.000 Euro entstanden ist.

Mit Alkohol am Steuer

Haßfurt – Beamte der Polizeiinspektion Haßfurt kontrollierten am Freitag, 05.06.2020, um 22.35 Uhr einen 39-Jährigen Pkw-Fahrer in der Unteren Vorstadt. Dabei wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert 0,7 Promille. Ein Bußgeld und Fahrverbot sind die Folge.

Unfallflucht

Zeil a.Main – Der Geschädigte parkte seinen grauen Ford Focus in der Oberen Torstraße. In der Nacht von Donnerstag, 04.06.2020, 20.30 Uhr auf Freitag, 05.06.2020, 07.45 Uhr wurde dieser durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren. Der Unfallverursacher flüchtete. Der Sachschaden beläuft sich auf 350 Euro.

Vandalismus

Knetzgau – Der Polizeiinspektion Haßfurt wurde mitgeteilt, dass es wiederholt zu Sachbeschädigungen an der Gotteshütte in der Badangerstraße kommt. So wurde die Regenrinne abgerissen und Löcher in den Jalousien festgestellt. Am Nebengebäude sind u.a. eine Tür und ein Fenster aus der Verankerung gerissen worden. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ohne die im Straßenverkehr erforderliche Fahrerlaubnis war am Freitagabend ein 60-jähriger bosnischer Staatsangehöriger auf der Staatsstraße 2294 in Richtung Lagerkreuzung unterwegs. Durch die Beamten wurde im Rahmen der Kontrolle festgestellt, dass der Mann seit mehreren Monaten ohne Aufenthaltstitel im Inland lebt und sein ausländischer Führerschein nach Ablauf von 6 Monaten seine Gültigkeit verlor.
Die Weiterfahrt wurde unterbunden und den Fahrzeugführer erwartet nun eine Strafanzeige wegen illegalen Aufenthalts und Fahren ohne Fahrerlaubnis.
Zur Sicherung des Strafverfahrens musste er eine Sicherheitsleistung hinterlegen.
Der Fahrzeughalter, der ihm die Fahrt gestattet hatte, muss sich ebenfalls in einem Strafverfahren verantworten.

Unfall in Engstelle

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag gegen 17:30 Uhr kam es in der Bahnhofstraße zu einem Unfall im Begegnungsverkehr.
Ein 58-jähriger Hammelburger befuhr mit einem weißen Ford Transit die Bahnhofstraße in stadtauswärtiger Richtung. Aufgrund ordnungsgemäß geparkter Fahrzeuge entstand eine Engstelle, weshalb eine in Richtung Innenstadt fahrende Pkw-Fahrerin anhalten musste. Im Vorbeifahren wurde ihr VW von dem entgegen kommenden Ford touchiert und es entstand an beiden Kraftfahrzeugen geringer Sachschaden.
Bad Kissingen

Ladendiebe erwischt

Am Freitagmorgen entnahmen ein 50- und ein 51-Jähriger Lebensmittel aus der Auslage eines Lebensmittelgeschäfts in der Steubenstraße, steckten diese in einen mitgeführten Rucksack und verließen den Kassenbereich, ohne zu bezahlen. Dabei wurden sie von aufmerksamen Mitarbeiterin beobachtet, welche die Polizei verständigten. Es wurden Ermittlungen wegen Ladendiebstahls aufgenommen. Beim Diebesgut handelte es sich um Getränke, Nahrungsmittel und Bekleidung im Wert von knapp 35,00 Euro.

Ohne Mundschutz Bankfiliale betreten

Am Freitagnachmittag wollte ein Pärchen aus dem Landkreis Bad Kissingen eine Bankfiliale in der Innenstadt betreten. Da beide keinen Mund-Nasen-Schutz trugen wurden sie von einem Sicherheitsmitarbeiter darauf angesprochen. Die Frau zog sich daraufhin ein netzartiges Tuch über Mund und Nase. Da dieses jedoch aus Sicht des Sicherheitsmitarbeiters zurecht nicht den gesetzlichen Vorgaben entsprach, wurden beide aufgefordert die Bank zu verlassen. Dieser Aufforderung kam das Pärchen jedoch nicht nach und blieb bis zum Eintreffen der Polizei in der Filiale. Auch gegenüber den eingesetzten Beamten zeigten sie sich völlig uneinsichtig und absolut unkooperativ. Erst nachdem beiden schließlich ein polizeilicher Platzverweis ausgesprochen wurde, verließen diese die Räumlichkeiten. Beide erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen Hausfriedensbruch und wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz.

Fahrt unter Drogeneinfluss und ohne Fahrerlaubnis

Am Freitagabend, gegen 22:15 Uhr, wurde ein junger Mann aus dem Landkreis Main-Spessart, nach einer Mitteilung, in der Peter-Heil-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Laut Mitteilung sei der 25-jährige Fahrer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis. Der Betroffene konnte an besagter Örtlichkeit stehend neben seinem geparkten Fahrzeug alleine angetroffen werden. Seine anfängliche Aussage, er sei nicht gefahren, sondern jemand anderes, konnte schnell widerlegt werden, da eine unabhängige Zeugin den jungen Mann hat fahren sehen. Da der Fahrer zudem noch drogentypische Auffälligkeiten zeigte, wurde eine Blutentnahme angeordnet, welche in einem Bad Kissinger Krankenhaus durchgeführt wurde. Dem jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis unter der Wirkung von Betäubungsmitteln.

Verkehrsunfall in der Kurhausstraße

Am frühen Freitagabend gegen 17:35 Uhr befuhr ein 55-jähriger Wohnmobilfahrer die Kurhausstraße in Bad Kissingen. Beim Rangieren mit seinem Wohnmobil touchierte der Fahrer ein Verkehrsschild der Stadt Bad Kissingen. Hierbei entstand am Verkehrszeichen ein Schaden von ca. 300 Euro.

Münnerstadt

Vorfahrt missachtet

Münnerstadt – Am Freitagnachmittag gegen 15:15 Uhr befuhr ein 49-jähriger Landkreisbewohner mit einem Firmenfahrzeug die Gymnasiumstraße in Richtung Bahnhofsstraße. An der dortigen Einmündung wollte dieser nach links abbiegen. Hierbei übersah der Fahrer eine 20-jährige, welche mit ihrem Pkw Hyundai die vorfahrtsberechtigte Bahnhofstraße in Richtung Bad Neustadt befuhr, so dass es zu Berührung zwischen beiden Fahrzeugen kam. Glücklicherweise wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Jedoch war das Fahrzeug der jungen Frau nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der entstandene Gesamtschaden beläuft sich schätzungsweise auf ca. 10000 Euro. Dem Unfallverursacher erwartet nun eine Bußgeldanzeige.
Pkw gegen Roller – schwerverletzt

Ermershausen, Lkr. Haßberge: Am 05.06.2020, gegen 11:30, Uhr befuhr eine 47jährige Frau mit ihrem Roller die B 279 und wollte kurz nach der Ortsausfahrt Ermershausen nach links in Richtung Allertshausen abbiegen. In diesem Moment wurde sie von einer 61jährigen Frau mit Pkw, Seat Leon, überholt. Diese versuchte noch nach links auszuweichen, es kam aber trotzdem auf Höhe des
vorderen rechten Kotflügels zum Zusammenstoß. Die Rollerfahrerin schlug mit ihrem Helm auf der Windschutzscheibe auf und blieb auf der Fahrbahn liegen. Sofort waren Ersthelfer vor Ort, die sich um die Verletzte kümmerten und den Notruf absetzten. Die Frau wurde schwer- aber glücklicherweise nicht lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro, am Roller in Höhe von ca. 500 Euro. Die B 279 wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Ermershausen kurzzeitig total gesperrt. Zudem waren 2 Rettungswagen, 2 Notärzte und der Rettungshubschrauber im Einsatz.

Mit Alkohol unterwegs

Rentweinsdorf, Lkrs. Haßberge: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Rentweinsdorf ein 33-jähriger VW-Fahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab schließlich einen Wert von 0,58 Promille. Den Fahrer erwartet nun ein einmonatiges Fahrverbot, 1 Punkt in der Verkehrssünderkartei und eine Geldbuße in Höhe von 500 Euro.