Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Luchs Rufus ist tot

Schweinfurt: Luchs Rufus ist tot

488
Symbolfoto (c) Radio Primaton

Traurige Nachrichten haben uns aus dem Schweinfurter Wildpark erreicht. Luchs Rufus ist tot. Besser bekannt ist er vielen wahrscheinlich noch als dickster Luchs Deutschlands. Rufus litt bereits seit Monaten aufgrund einer altersbedingten Herzschwäche an einer Dyspnoe, also Atemnot oder Kurzatmigkeit. In den letzten Lebenstagen verschlechterte sich sein Zustand, trotz intensiver veterinärmedizinscher Behandlung, dramatisch. Die Parkleitung hat sich deshalb entschlossen, nach Rücksprache mit den behandelnden Tierärzten, ihn von seinem Leid zu erlösen. „Rufus“ ist fast 15 Jahre alt geworden!