Start Corona Schweinfurt: BUND Naturschutz fordert u.a. Tempo 30 in der Stadt

Schweinfurt: BUND Naturschutz fordert u.a. Tempo 30 in der Stadt

159
PRIMATON Symbolbild

Auf den Straßen in der Region Main-Rhön ist aktuell weniger los – auf den Fuß- und Radwegen aber mehr Betrieb als sonst. Die Kreisgruppe Schweinfurt des BUND Naturschutz fordert daher autofreie Zonen, temporäre Radspuren auf mehrspurigen Straßen und eine Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit auf 30 Kmh innerorts als Sofortmaßnahme in der Corona-Krise. Nur so könne die Einhaltung des geforderten Mindestabstands von 1,50 Metern im Fuß- und Radverkehr sichergestellt werden. Zudem könnten schwere Verkehrsunfälle vermieden und so die Krankenhäuser entlasten werden, heißt es vom Vorsitzenden Edo Günther.