Start Polizeiberichte Montag

Montag

397
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 30.03.2020

Aus dem Stadtgebiet

Fensterscheiben von Gartenhaus eingeworfen

Schweinfurt, An der Pfanne/Kleingartenanlage. In der Nacht von Samstag auf Sonntag warf ein unbekannter Täter mittels eines Steines zwei Fensterscheiben einer Gartenhütte ein und beschädigte zusätzlich noch einen Fensterladen. Anschließend flüchtete er unerkannt. Er hinterließ einen Sachschaden von zirka 800 Euro.

Graffiti-Schmierer auf frischer Tat festgenommen

Schweinfurt, Innenstadt. Am Sonntag, gegen 10.00 Uhr, teilte ein aufmerksamer Zeuge mit, dass er einen Mann dabei beobachten konnte, wie dieser mit einem Stift mehrere Gegenstände hinter der Kunsthalle in Schweinfurt beschmierte. Eine sofortige eingeleitete Fahndung brachte den Erfolg. Der Tatverdächtige konnte auf Höhe des Rossmarktes angetroffen und festgenommen werden. Ein schwarzer Lackstift konnte noch vor Ort als Tatmittel sichergestellt werden. Eine vom Gericht angeordnete Wohnungsdurchsuchung erbrachte weitere mögliche Tatmittel die nun ausgewertet werden. Bisher beläuft sich der Sachschaden auf zirka 500 Euro.

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Aus dem Landkreis

– Fehlanzeige

Verkehrsgeschehen:

– Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 30.03.20

Verkehrsgeschehen

Am Sonntag ereignete sich ein Verkehrsunfall im Landkreis Kitzingen. Bei diesem war ein Wildtier beteiligt.

Verkehrsgeschehen

Wildunfall

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagabend ereignete sich auf der Kreisstraße 36 zwischen Volkach und Rimbach ein Verkehrsunfall. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Pkw erfasst. Das Tier überlebte den Aufprall nicht. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.

Sonstiges

Radfahrer stürzt auf Wanderweg

Markt Einersheim, Lkr. Kitzingen – Am Samstagnachmittag ereignete sich auf dem Wanderweg zwischen der Ruine Speckfeld und Birklingen ein Fahrradunfall. Hier war ein 28-jähriger Mann mit seinem Mountainbike unterwegs. Ein bislang unbekannter Täter hatte zuvor einen etwa 50 cm langen und 5 cm starken Ast mit Nägeln bestückt und diesen inmitten des Weges abgelegt. Dadurch kam der Biker zum Sturz und zog sich hierbei leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Sachschaden von etwa 100 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag führten die Ordnungshüter in Hoheim in der Pfaffensteige eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 18-jährigen Fahrzeugführer konnten Drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Einen Drogentest vor Ort verweigerte der Mann. Die Weiterfahrt des Mannes mit seinem Pkw wurde unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme bei der Polizeiinspektion Kitzingen.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 30.03.2020

Fahrt unter Drogeneinfluss
Beschlagnahme von Betäubungsmittel

Alitzheim/Sulzheim – Sonntagnachmittag konnte beobachtet werden, wie ein PKW-Fahrer mit ausländischem Kennzeichen sein Fahrzeug auf dem Parkplatz des Kindergartens im Schweinfurter Weg abstellte. Als die beiden dunkel gekleideten Personen ausstiegen inspizierten sie offenbar zunächst die Örtlichkeit und verließen diese im Anschluss in östlicher Richtung. Im Rahmen der sofortigen Nahbereichsfahndung mit mehreren Streifen konnten beide in der Ortsmitte in Sulzheim angetroffen und kontrolliert werden. Der 21jährige Mann wirkte hierbei äußerst nervös und gereizt. Weiterhin zeigte er drogentypische Auffälligkeiten. Der vorherige Konsum von Cannabis wurde schließlich von ihm eingeräumt. Bei der folgenden Durchsuchung wurde bei ihm noch eine geringe Menge an Cannabis aufgefunden. Auch in seiner Wohnung konnten neben diversen Drogen-Utensilien mehrere Gramm Cannabis aufgefunden und sichergestellt werden. Nach Hinterlegung einer Sicherheitsleistung durfte der Mann die Polizeidienststelle wieder verlassen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 30.03.2020

Abfall im Wald entsorgt

Karlstadt , Lkr. Main-Spessart. Am Vogellehrpfad zwischen Karlstadt und Stetten wurden im Zeitraum von Samstag, 28.03.2020 bis Sonntag 29.03.2020 ca. 20 Säcke mit Bauschutt und anderem Abfall abgelagert.

Die Polizei bittet um Hinweise zu der Herkunft des Abfalles unter Tel.: 09353/97410.

Kind bei Unfall leicht verletzt

Karlburg , Lkr. Main-Spessart. Am Sonntag kippte gegen 12:05, in einer Kurve auf einem Fahrradweg bei Karlburg, der Fahrradanhänger eines 44-jährigen Radfahrers um, in dem seine 8-jährige Tochter saß. Das Kind wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste zur Versorgung in eine Klinik gebracht werden.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 30.03.2020

Receiver wurde nicht geliefert

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 26-Jährige erstattete am Freitag Anzeige – Sie hatte über Ebay-Kleinanzeigen einen Receiver gekauft und diesen auch umgehend bezahlt. Die Ware wurde jedoch nicht geliefert. Der Dame entstand ein Schaden in Höhe von 130,- €

Auf Fake-Shop hereingefallen

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 68-Jähriger erschien am Freitag auf der Dienststelle und zeigte an, dass er in einem Online-Shop einen Pullover und eine Jacke im Wert von 83,- € bestellt hat. Die Ware wurde jedoch nicht geliefert. Recherche ergab, dass es sich bei dem Anbieter vermutlich um einen Fake-Shop handelt. Mit Lieferung der Ware ist leider nicht mehr zu rechnen.

Illegal Altreifen entsorgt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
In der Forstabteilung „Struthügel“ im Sambachswald wurden durch Unbekannte mehrere Reifen zum Teil mit Felge auf einem Forstschutzwagen am Rande des Wanderparkplatzes abgelegt. Der Revierförster muss sich nun um die Entsorgung kümmern. Er erstattete Anzeige. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Diebstahl vom Sportgelände

Gabolshausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Im Laufe der vergangenen Woche wurden vom Gelände der SG Gabolshausen 4 Säcke mit Sportrasendünger entwendet. Dem Verein entstand dadurch ein Schaden von etwa 120,- €. Zeugen, die hier etwas beobachtet haben werden gebeten sich mit der PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PI Ebern vom 30.03.2020:

Ebern, Lkr. Hassberge: Am Samstagabend wurde ein junger Verkehrsteilnehmer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten Alkoholgeruch feststellen. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,55mg/l.
Aufgrund des hohen Alkoholwertes wurde im Anschluss daran eine Blutentnahme im Eberner Krankenhaus durchgeführt. Den Führerschein musste der Fahrer vorerst bei der Polizei lassen.

Drogen am Steuer

Heubach, Lkrs. Haßberge: In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde gegen 00.20 Uhr in Heubach ein 24jähriger Fahrer eines VW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann, aus einem Eberner Gemeindeteil, zeigte deutliche Anzeichen für Drogenkonsum . Als ein Drogentest vorgenommen werden sollte, sackte der Fahrer hinter seinem Pkw zusammen. Er räumte ein zwei Joints mit Marihuana geraucht zu haben. Anschließend wurde er ins Krankenhaus Ebern verbracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Zum mehrmonatigen Fahrverbot erwartet den jungen Mann auch noch eine hohe Geldstrafe. Weiterhin wurde festgestellt, dass er gegen die Ausgangsbeschränkung verstoßen hatte.

Pressebericht vom 30.03.2020

Bad Kissingen

Mountainbike entwendet

In der Zeit von Samstagmittag, 12.30 Uhr, bis Sonntagnachmittag, 16.00 Uhr, stellte ein 17-Jähriger sein Mountainbike an einem Baum in der Nähe der Herz-Jesu-Kirche ab. Als er wieder zu seinem Fahrrad zurückkam, war dieses verschwunden. Zeugen, die Hinweise zum Dieb bzw. Verbleib des Mountainbikes geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Bad Bocklet

Führerschein ist bereits weg – trotzdem gefahren

Eine Streifenbesatzung führte am Sonntagnachmittag bei einem Audi-Fahrer eine allgemeine Verkehrskontrolle durch. Der Mann gab an, nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. Eine Überprüfung bestätigte dies. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis zu.

Münnerstadt

Ohne Papiere unterwegs

Am Sonntag, gegen Mitternacht, wurde bei der Verkehrskontrolle eines Jägers aus dem Landkreis Münnerstadt festgestellt, dass dieser keinerlei Ausweispapiere bzw. Jagdschein mit sich führte. Er wäre jedoch verpflichtet, die Dokumente auf Verlangen den Beamten vorzuzeigen. Den Jäger erwartet nun eine Anzeige nach dem Bundesjagdgesetz.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 30.03.2020

Pkw beschädigt

Hollstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Weil sein Pkw an der Beifahrertür beschädigt worden ist, erstattete am Sonntag ein 31- jähriger Hollstädter Anzeige bei hiesiger Polizeidienststelle. Der VW des jungen Mannes wies an der Beifahrertür einige Schäden auf. Wann und wo diese entstanden waren, konnte der Besitzer allerdings nicht angeben. Die Tatzeit grenzt er zwischen Montag, den 23.03.2020 und Samstag, den 28.03.2020 ein. Da der Wagen in dieser Zeit mehrmals zum Einkaufen bewegt worden war, lässt sich auch die Tatörtlichkeit nicht genauer eingrenzen.

Ausweisdokumente gefunden

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Im Bereich der Hainhofer Straße in Mellrichstadt hat am Samstagmorgen ein 76- Jähriger ein Ausweisdokument gefunden und bei hiesiger Polizeidienststelle abgegeben. Der Verlierer wurde anschließend vom wachhabenden Beamten über den Fund informiert. Der Ausweis liegt zur Abholung auf der Dienststelle bereit.

Fenster offen gelassen

Ostheim v.d. Rhön, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen der Streifenfahrt fiel den Beamten in der Straße „Unter der Bündt“ in Ostheim v. d. Rhön ein Pkw auf, bei welchen die beiden vorderen Fensterscheiben offen standen. Bei genauerer Betrachtung des Wagens stellten sie fest, dass für jedermann frei zugänglich ein Geldbeutel inkl. Inhalt in der Mittelkonsole lag. Da sich der Halter des Pkw nicht vor Ort aufhielt, stellten die Beamten die Geldbörse zur Gefahrenabwehr sicher und benachrichtigten anschließend den Besitzer. Dieser konnte seinen Geldbeutel auf der Dienststelle abholen.

Schafe ausgebrochen

Hollstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Mal wieder büchsten einige Schafe in Junkerhausen aus ihrer Koppel aus und wurden so zu einer Gefahr für Mensch und Tier. Die Schafe wurden durch die Streife auf der NES 5 festgestellt. Der Besitzer der Herde wurde durch den wachhabenden Beamten verständigt und kümmerte sich anschließend um das Einfangen der Tiere. Eine Kostenerhebung für den Polizeieinsatz wird geprüft.

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld. Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich in der vergangenen Woche nur zwei Wildunfälle mit einer Gesamtschadenhöhe von knapp 2.000 Euro. Die Kollisionen wurden durch ein Reh und einen Hasen hervorgerufen. Sämtliche Fahrzeugführer blieben bei den Zusammenstößen glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden jeweils informiert.

Pressebericht vom 30.03.2020

iPhone aus Wohnung geklaut?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 22-jähriger Pole zeigte bei der PI Bad Neustadt den Diebstahl seine Handys aus seinem Wohnzimmer an. Der Mann bewohnt ein Apartment in Mühlbach, Waldsiedlung, und kann dieses aktuell nicht abschließen. Am vergangenen Samstag verschwand im Laufe des Nachmittags sein iPhone der Marke Apple im Wert von 978,90 Euro. Der junge Mann stellte den Diebstahl nach Mitternacht fest.

Sachbeschädigung durch Graffiti
In Herschfeld wurde in der Friedhofstraße die dortige Bushaltestelle durch Graffiti-Schmierereien beschädigt. An vier Stützpfeilern wurden mit schwarzem Eddingstift verschiedene Aussprüche angebracht. Der Schaden wird mit 150,- Euro beziffert.
Die Tatzeit wird zwischen 01.03.2020 und 27.03.2020 eingegrenzt.

Wer kann in beiden Fällen Hinweise geben?