Start Corona Einkaufshilfen von GemeinSinn und BRK

Einkaufshilfen von GemeinSinn und BRK

648
Foto: Screenshot Homepage http://www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de/corona-hilfe

Im Folgenden dokumentieren wir eine Pressemitteilung der Frewilligenagentur GemeinSinn und des BRK Kreisverbandes Schweinfurt:

Zentrale Koordinierungsstelle der Freiwilligenhilfen und -bedarfe sowie Einkaufsdienste durch BRK und organisierte Nachbarschaftshilfen

Freiwilligenagentur GemeinSinn koordiniert Hilfen;

BRK bietet Einkaufsdienste für Kunden und Menschen in Quarantäne

Landkreis Schweinfurt. In Zeiten des Corona-Virus möchten sich viele Menschen engagieren und stündlich sprießen neue Initiativen aus dem Boden. Ebenso gibt es über verschiedenste Medien Aufrufe sich zu melden, wenn Hilfe notwendig ist. Um hier den Überblick gewährleisten zu können und auch auf wichtige Schutzmaßnahmen beim Engagement einheitlich hinweisen zu können, hat die Freiwilligenagentur (FA) GemeinSinn, als zentraler Koordinator für bürgerschaftliches Engagement im Landkreis Schweinfurt, eine Plattform eingerichtet, auf der alle Angebote und Bedarfe eingetragen werden können. Dies ist mit dem Krisenstab des Landkreises Schweinfurt abgestimmt, also der offiziell legitimierte Weg. Alle Informationen dazu finden Sie unter www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de/corona-hilfe.

Das heißt, jede/r, die/der sich einbringen will, sollte sich auf der Homepage der Freiwilligenagentur GemeinSinn unter „Ich biete Hilfe“ registrieren. Ebenso alle Privatpersonen (z.B. Menschen aus den sog. Risikogruppen, Senioren) und sozialen Institutionen, die Hilfe benötigen, sollen ihren Bedarf unter der Rubrik „Ich brauche Hilfe“ bzw. „Wir suchen Hilfe“ eintragen. Wenn jemand über kein Internet verfügt, gibt es den Registrierungsbogen auch in Form eines Ausdrucks, der dann postalisch an die Freiwilligenagentur GemeinSinn, Gorch-Fock-Str. 15, 97421 Schweinfurt, per Fax an 09721/94904-19 oder E-Mail an info@freiwilligenagentur-gemeinsinn.de übermittelt werden muss. Melden Sie sich auch gerne telefonisch unter 09721/94904-27 (das Telefon der FA ist Mo-Fr 9-12 Uhr sicher besetzt).

Wer ist angesprochen?

Zum Beispiel sind Menschen angesprochen, die Unterstützung beim Lernen benötigen, welche ihren Einkauf gerade nicht selbst erledigen können oder denen eine Unterhaltung am Telefon gut tun würde. Ebenso können sich soziale Einrichtungen und Vereine melden, die beispielsweise Unterstützung dabei brauchen, ihre Software digital umzustellen, Beratungen virtuell durchführen zu können oder z.B. Kulturelles via PC übertragen zu können. Alle Angebote und Bedarfe sammelt die Freiwilligenagentur GemeinSinn in einer eigens für die aktuelle Corona-Situation entwickelten, auch von anderen Freiwilligenagenturen genutzten Datenbank und an Hand eines festen Fragebogens. So hat die FA einen Überblick und kann zielgerichtet in alle Gemeinden und an alle bestehenden Nachbarschaftshilfen im Landkreis vermitteln. Aktuell gibt es mehr Menschen, die helfen möchten, allerdings noch kaum Informationen von Menschen, die Hilfe benötigen.

Die FA (seit 2011) verfügt über viel Fachwissen und Erfahrung im Freiwilligenmanagement und steht allen, die Hilfe benötigen und allen Hilfsbereiten auch in Krisenzeiten als kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Sie ist mit allen organisierten Nachbarschafshilfen im Landkreis Schweinfurt gut vernetzt. „Bitte melden Sie deshalb alles an diese zentrale Stelle für den Landkreis Schweinfurt“, appellieren die Mitarbeiterinnen der FA. Auf der Homepage www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de/fuer_nachbarschaftshilfen finden Sie auch eine Übersicht über alle institutionalisierten erfahrenen Nachbarschaftshilfen, die es im Landkreis Schweinfurt gibt. Ebenso werden die aktuell neu organisierten Nachbarschaftshilfen inklusive Ansprechpartner und Kontaktdaten aufgeführt. Setzten Sie sich also auch gerne direkt mit den bekannten Nachbarschaftshilfen in ihren Orten in Verbindung.

Bei den Unterstützungsmaßnahmen durch nachbarschaftliche Hilfe hat sich in den vergangenen Tagen ein Schwerpunktangebot abgezeichnet: einen Einkauf für Risikogruppen und Bedürftig zu übernehmen. Das Bayerische Rote Kreuz (BRK), Kreisverband Schweinfurt, bietet deshalb seinen Kunden und allen Personen, die sich in Quarantäne befinden (Informationen durch das Gesundheitsamt), einen organisierten Einkaufsdienst an. Das BRK-Team ruft auf: „Wenn Sie hier etwas benötigen, faxen oder melden sie den vorgedruckten Einkaufszettel oder geben Sie die Bestellung unter 09721/94940-21 auf.“ Am Servicetelefon werden von Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr Bestellungen aufgenommen und Fragen zum BRK-Einkaufsdienst beantwortet. Die Einkäufe, die nicht vom BRK abgedeckt werden, übernehmen die organisierten Nachbarschaftshilfen vor Ort. Die FA hat in Zusammenarbeit mit dem BRK für die organisierten Einkaufsdienste eigens eine Einkaufsliste entwickelt, mit der die Bedürftigen ihre benötigten Lebensmittel und Hygieneartikel beim BRK bzw. den organisierten Nachbarschaftshilfen bestellen können. Zudem werden in einem „Leitfaden für organisierte Einkaufsdienste“ alle wichtigen Hinweise zu Schutzmaßnahmen gegeben und Fragen zum Ablauf erklärt. Die Einkaufsliste zum Ausfüllen sowie der Leitfaden finden sich auf der Homepage der FA http://www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de/fuer_nachbarschaftshilfen/ zum Download und Ausdrucken. Die FA hat alle bekannten Nachbarschaftshilfen über wichtige Schutzmaßnahmen in Zeiten von Corona unter dem Motto „Helfen, sich und andere schützen“ informiert und steht als Netzwerkstelle für Fragen jederzeit zur Verfügung.

Kurzzusammenfassung:

  1. Hilfen und Bedarfe zentral registrieren und durch FA koordiniert:

Es gibt eine zentrale Plattform der Freiwilligenagentur GemeinSinn, über die sich Menschen aus dem Landkreis Schweinfurt, die helfen möchten oder die Hilfe brauchen, registrieren können
www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de/corona-hilfe.
Menschen, die sich hier melden, wird die FA gezielt an die bestehenden Nachbarschaftshilfen vor Ort beziehungsweise gemeldete Bedarfe vermitteln.  Die Formulare gibt es auch zum Ausdrucken für Menschen, die kein Internet haben. Erhältlich sind diese Formulare bei der FA. Durch diese zentrale Koordination möchte die FA alle Menschen, die Hilfe anbieten möchten und der Hilfe bedürfen, fachkundig ansprechen und zielgerichtet vermitteln, um Parallelstrukturen zu vermeiden.

  1. Übersicht Nachbarschaftshilfen:

Auf der Homepage der FA sind alle institutionalisierten Nachbarschaftshilfen im Landkreis Schweinfurt in einer Übersicht aufgelistet, neu gegründete, organisierte Nachbarschaftshilfen sind bzw. werden regelmäßig ergänzt. Wenn sich Daten ändern sollen, bittet die FA um Rückinfo.

www.freiwilligenagentur-gemeinsinn.de/fuer_nachbarschaftshilfen

  1. Organisierte Einkaufsdienste:

Als Service stellen die FA und das BRK eine Einkaufsliste für organisierte Einkaufsdienste und einen Leitfaden dazu zur Verfügung. Das Rote Kreuz organisiert einen Einkaufsdienst für seine bestehenden Kunden (Essen auf Rädern und Hausnotruf) sowie für die Personen, die sich in Quarantäne befinden (vermittelt durch das Gesundheitsamt). Alle anderen Bedarfe, die bei der Freiwilligenagentur gemeldet werden, werden durch bestehende Nachbarschaftshilfen vor Ort bzw. durch registrierte HelferInnen koordiniert und abgedeckt.

Text: Katrin Schauer (Leiterin der Freiwilligenagenagentur GemeinSinn)