Start Polizeiberichte Freitag

Freitag

496
Symbolfoto © PRIMATON

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 20.03.2020

Feuer entzündet sich erneut

Ostheim v. d. Rhön, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Ein kräftiges „Nachlegen“ von brennbarem Material führte in den späten Abendstunden des Donnerstags zu einem Feuerwehreinsatz.
Ein 41-jähriger verbrannte über den Tag hinweg im Rahmen von Pflegemaßnahmen Heckenschnitt. Gegen 22:00 Uhr kontrollierte er nochmals die Brandstelle und schob einige unverbrannte Reste zusammen in die Glut. Anschließend fuhr er wieder nach Hause. Die zusammengeschobenen Äste entzündeten sich in der Folge und es kam zu einer sichtbaren Flammenbildung. Ein aufmerksamer Autofahrer verständigte daraufhin die Rettungsleitstelle in Schweinfurt, diese alarmierte anschließend die Feuerwehr. Die Brandstelle wurde abgelöscht, es entstand kein Schaden. Den Verursacher erwartet eine Anzeige.

Gutes Geschäft – leider für den Falschen

Fladungen, Lkrs. Rhön-Grabfeld: Ein gutes Geschäft entwickelte sich für den potentiellen Käufer eines Motorrades zur einem größeren Verlust. Der „Biker“ hatte in einem Internetportal ein sehr günstiges Motorrad gefunden. Er nahm mit dem angeblich in Finnland wohnenden Verkäufer Kontakt auf und einigte sich auf einen Kaufpreis von 3600 Euro für das Bike, wobei auch die Überführung von Spanien nach Deutschland inbegriffen war. Anschließend überwies er die Hälfte der Kaufsumme auf ein spanisches Konto. Bis heute wurde das Motorrad nicht geliefert.
Diese Art von „Fahrzeugverkäufen“ ist eine seit langem gängige Betrugsmasche. Die Polizei warnt vor „Superschnäppchen“ im Internet, die nach Vorleistung angeblich per Spedition geliefert werden, meistens ist das Geschäft nur für den „Verkäufer“ gut.

Pressebericht der PI Gerolzhofen vom 20.03.2020

Kompostcontainer brande
Gerolzhofen – In der Rügshöfer Straße brande Donnerstagnacht ein Kompostcontainer. Wie der Container in Brand geriet, ist nicht bekannt. Schaden ca. 300 Euro.

Ölspur
Unterspiesheim – Donnerstagnachmittag befuhr ein Motorrad-Fahrer die Staatsstraße an der Auffahrt zur B 286. Der Mann fuhr mit seinem Motorrad über einen aufgewirbelten Stein, wodurch die Ölwanne beschädigt wurde. Die Ölspur verlief ca. 500 Meter entlang der Staatsstraße.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 20.03.2020

Ausweisdokument war nicht mehr gültig

Wülfershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Kontrolle eines 37-Jährigen am Donnerstagmittag in Wülfershausen stellten die Beamten fest, dass der Personalausweis des Mannes abgelaufen war. Er wurde aufgefordert, den Ausweis zu verlängern.

Kennzeichenmissbrauch, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und dann noch Trunkenheit im Verkehr

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Überprüfung eines Traktors samt Anhänger am Donnerstagmittag stellten die Beamten fest, das am Anhänger das 25km/h Schild fehlte. Bei weiterer Recherche stellte sich heraus, dass das angebrachte Kennzeichen zu einem anderen, bereits abgemeldeten Traktor gehörte. Auf die 50-Jährige Fahrzeugführerin kommt nun eine Anzeige wegen Kennzeichenmissbrauch und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz zu.

Während der Kontrolle kam der 55-Jährige Ehemann der Dame mit seinem PKW vorbei. Bei Ihm nahmen die Beamten Alkoholgeruch war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 0,6 Promille. So muss sich der Mann nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 20.03.2020

Sachbeschädigung

Unterschleichach – Eine VW-Fahrerin stellte am Donnerstagnachmittag ihr Fahrzeug im Hof ihres Anwesens, Ziegelhütte 4, ab. In der Zeit von 13.20 Uhr bis 15.45 Uhr zerstach ein unbekannter Täter den hinteren rechten Reifen. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50 Euro.
Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Haßfurt, Tel. 09521/9270.

Wildunfälle der vergangenen Woche:

In der vergangenen Woche ereigneten sich insgesamt 10 Wildunfälle

davon
– 10 Rehe
– 1 Hase.

Alle Unfälle ereigneten sich auf besonders gekennzeichneten Strecken.

Gesamtschaden: 14 000 Euro

Pressebericht PI Hammelburg vom 20.03.2020

Zwei Unfallfluchten gemeldet – Zeugen gesucht

Wartmannsroth, OT Völkersleier; Lkr. Bad Kissingen: Am Donnerstag, zwischen 06:00 Uhr und 17:15 Uhr, hat ein bislang unbekannter Fahrzeugführer in der Ludwig-Koberstein-Straße eine Mauer angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von ca. 200 Euro zu kümmern.

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine weitere Unfallflucht an einer Straßenlaterne wurde der Polizeiinspektion Hammelburg in Hammelburg gemeldet. Hier stieß, vermutlich ein Lieferfahrzeug, „Am Marktplatz“ beim Rangieren in der Zeit vom 09.03.2020, 08:00 Uhr, bis 19.03.2020, 07:30 Uhr, gegen eine Laterne.
Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 500 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.-Nr. 09732/9060, entgegen.

Zusammenstoß mit einem Hasen

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Auf der Kreisstraße 37 ereignete sich am späten Donnertagabend, zwischen Elfershausen und Oberthulba ein Wildunfall, als ein Hase die Fahrbahn kreuzte. Ein BMW-Fahrer konnte eine Kollision nicht mehr verhindern und erfasste ihn mit seinem Pkw. Der Hase flüchtete nach dem Zusammenstoß.
Der zuständige Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 500 €.

Bad Kissingen Pressebericht vom 20.03.2020

Bad Kissingen

Brennender Baum

Am späten Donnerstagabend kam es zu einem Brand in der Jean-Paul-Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zu einem Feuer, das einen Baum erfasste. Durch die angerückten Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Bad Kissingen, welche mit 15 Einsatzkräften das Feuer schnell unter Kontrolle hatte, konnte ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindert werden. Hinweise, die zum Tathergang hilfreich sind, können unter der Telefon-Nr. 0971/7149-0 gemeldet werden.

Pkw zerkratzt – Zeugen gesucht

Ein unbekannter Täter hat am Donnerstagabend, gegen 17:30 Uhr, die Fahrertür eines in der Ludwigstraße geparkten Fahrzeugs, zerkratzt. Bei dem beschädigten Pkw handelt es sich um einen grauen Audi 80. Die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 1.000,- Euro. Zeugen werden gebeten sich mit sachdienlichen Hinweisen bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Leicht verletzt Person bei Unfall auf Ostring

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Donnerstagmittag, gegen 13:30 Uhr, auf dem Nordring. Ein BMW-Fahrer setzte vorschriftsgemäß seinen Blinker, um zu wenden. Dies bemerkte jedoch die dahinter fahrende Nissan-Fahrerin zu spät und fuhr auf das vorausfahrende Fahrzeug auf. Die 51-jährige Verkehrsteilnehmerin wurde von einer Streife der Polizeiinspektion Bad Kissingen verwarnt und alle notwendigen Maßnahmen zur Schadensregulierung getroffen. Nach Abrücken der Streife kam dann zufällig ein Rettungswagen zur Unfallstelle hinzu. Die Unfallverursacherin äußerte nun, dass sie Hals- und Rückenschmerzen habe. Sie wurde anschließend vorsorglich zur Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw Nissan erlitt einen Totalschaden und wurde eigenständig durch den Sohn abgeschleppt. Beim Pkw BMW wurde lediglich das Heck leicht beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf circa 4.500,- Euro.

Spurwechsel mit Sachschaden

Ein Audi-Fahrer bog am Donnerstagnachmittag, gegen 15.40 Uhr, auf der rechten Spur vom Krankenhaus kommend in Richtung Schlachthofkreuzung ab. Eine Mercedes-Fahrerin bog auf der daneben befindlichen Spur ebenfalls in Richtung Schlachthofkreuzung ab und führte direkt nach dem Abbiegen einen unerlaubten Fahrspurwechsel durch und stieß dabei gegen das Fahrzeug Audi. Anschließend fuhr die Unfallverursacherin davon, ohne sich um den Schaden von circa 900,- Euro zu kümmern. Der Audi-Fahrer konnte sich jedoch das Kennzeichen merken, so dass die Unfallverursacherin ermittelt werden konnte.

Fahrrad entwendet – Zeugen gesucht

In der Zeit von 09. bis 16.03. wurde das schwarz/rote Mountainbike mit roter Auschrift „Focus“, welches abgeschlossen im Fahrradkeller einer Rehaklinik in der Kurhausstraße stand, entwendet. Zeugen, die Hinweise zum Dieb bzw. zum Verbleib des Fahrrades geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen. Der Wert des Fahrrades beläuft sich auf circa 1.600,- Euro.

Münnerstadt

500l Diesel entwendet

Unbekannte haben in der Zeit vom 05.03.2020 bis 19.03.2020 auf einem Betriebshof in der Unteren Au insgesamt 500l Diesel aus dort parkenden Müllautos gezapft. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 550 Euro. Zeugen, die Hinweise auf die „Dieselzapfer“ geben können, werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 zu melden.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 20.03.2020

Aus dem Stadtgebiet

Ladendieb kann es nicht lassen – im beschleunigten Verfahren abgeurteilt

Nachdem ein Beschuldigter bereits am Mittwoch nach einem Ladendiebstahl vorläufig festgenommen worden ist, hat sich der Mann am Donnerstagmittag wieder als Langfinger zum Erkennen gegeben.
Das hat nun zur Folge, dass der wohnsitzlose 31-jährige Litauer im Verlauf des Freitags im Rahmen des beschleunigten Verfahrens einem Haftrichter vorgeführt und abgeurteilt worden ist.
Gegen 15.50 Uhr wurde der spätere Beschuldigte am Mittwoch von einem Ladendetektiv eines Schweinfurter Baumarkts im Gewerbegebiet Hafen beim Diebstahl mehrere Maschinen und Zubehörteile, im Gesamtwert von 215 Euro, auf frischer Tat erwischt.
Nach einem Sachvortrag an die Staatsanwaltschaft musste der Anfangsdreißiger eine Sicherheitsleistung von mehreren hundert Euro erbringen. Nach der Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten wurde er danach wieder auf freien Fuß gesetzt.
Nachdem der Litauer am Donnerstagmittag von einem weiteren Ladendetektiv eines Supermarktes in der Carl-Benz-Straße wieder beim Stehlen von diversen Waren, dieses Mal in einer Gesamthöhe von 430 Euro ertappt worden ist, wurde er vorläufig festgenommen und musste die Nacht zum Freitag in einer Arrestzelle verbringen.
Bei der Vorführung am Freitagmittag erging folgendes Urteil:
Der Beschuldigte wurde zu einer Freiheitsstraße von 10 Monaten, ausgesetzt auf 3 Jahre zur Bewährung, verurteilt.
Anschließend wurde er entlassen.

Noch unbekannter Autofahrer richtet erheblichen Sachschaden an

Vermutlich mehrere tausend Euro Schaden hat ein bis dato noch unbekannter Autofahrer auf dem Sportplatz der International School Mainfranken in der Kalifornienstraße 1 angerichtet.
Zum genannten Sachverhalt ist derzeit bekannt, dass der gesuchte Kraftfahrzeugführer vermutlich mit einem Pkw in der Nacht von Mittwoch zum Donnerstag auf den Sportplatz gefahren ist und dort seine Runden gedreht hat. Dadurch hat er auf dem gesamten Gelände massive Spurrillen hinterlassen.
Deren Beseitigung wird vermutlich in die Tausende gehen.

Wer Hinweise zu dem Täter oder dessen Fahrzeug geben kann, möge sich bitte umgehend mit der Polizei in Verbindung setzen.

Verkehrsgeschehen:

Verletzter Zweiradfahrer

Mit schweren Verletzungen ist ein Kleinkraftradfahrer am Donnerstagnachmittag in ein Schweinfurter Krankenhaus eingeliefert worden.
Gegen den Unfallkontrahenten wird jetzt wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ermittelt.
Um 15 Uhr war ein 17-Jähriger mit einen sogenannten Longboard in der Willy-Brandt-Straße unterwegs. Beim Abbiegen in die Karl-Riederer-Straße verlor er vermutlich die Kontrolle über sein „Gefährt“ und konnte durch ein Abspringen gerade noch so einen Sturz vermeiden.
Unglücklicherweise wollte just in diesem Moment ein 52-Jähriger auf seinem Kleinkraftrad den vorausfahrenden Jugendlichen überholen. Er kollidierte dabei mit dem jetzt führerlosen Longboard und kam dadurch zu Fall. Mit erheblichen Verletzungen ist der Zweiradfahrer nach einer Erstbehandlung durch den Notarzt in ein Krankenhaus abtransportiert worden.
Der Sachschaden wird auf 750 Euro geschätzt.

Aus dem Landkreis

Heute: Fehlanzeige

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.