Start Landkreis Bad Kissingen Bad Kissingen: Ein Coronavirus-Infizierter im Landkreis gemeldet

Bad Kissingen: Ein Coronavirus-Infizierter im Landkreis gemeldet

1670
Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), infektionsschutz.de, http://www.infektionsschutz.de/mediathek/infografiken/, CC BY-NC-ND

Rund 70 neue Coronavirus-Infektionen hat es seit vergangenem Donnerstag in ganz Bayern gegeben – eine Infektion ist jetzt auch im Landkreis Bad Kissingen bestätigt worden, zwei in der Stadt Würzburg. Doch mit einfachen Schutzmaßnahmen kann man sich auch weiterhin gut vor einer Infektion schützen, sagt Dr. Lars Schaade vom Robert-Koch-Institut:

Einen ausführlichen Artikel mit Fragen und Antworten zum Coronavirus finden sie hier. Und morgen früh von 7 Uhr 30 bis 8 Uhr 30 steht Ihnen Dr. med Michael Mildner Hygienebeauftragter Arzt und Ärztlicher Direktor des Krankenhaus St. Josef in Schweinfurt bei uns im Programm für Fragen zur Verfügung.

Das Landratsamt Bad Kissingen hat sich wie folgt geäußert:

“Es handelt sich hierbei um eine männliche Person, die sich frühzeitig nach Auftreten der Symptomatik mit dem Gesundheitsamt in Verbindung gesetzt hatte. Dieses hatte nach Maßgabe des Robert-Koch-Instituts und des bayerischen Gesundheitsministeriums ausführlich beraten und über weitere Vorgehensweisen (sorgfältige Hygienemaßnahmen, Vermeidung von Kontakten, Kontaktaufnahme zum zuständigen Hausarzt) informiert.

Die betreffende Person wurde auf das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) getestet; das positive Ergebnis stand am 05.03.2020 fest.
Die betreffende Person hat seit Auftreten der Beschwerden den Kontakt mit anderen Menschen vermieden. Die Kontaktpersonen wurden vom Hausarzt getestet. Die Befunde stehen derzeit noch aus.

Der Mann befindet sich zu Hause in Quarantäne und wird weiter ambulant von seinem Hausarzt behandelt.”