Immer mehr Gemeinden aus der Region Main-Rhön beteiligen sich am unterfränkischen Projekt „Denkort Deportationen“. Gestern Abend sind drei Gepäckstücke in Hammelburg präsentiert worden – in Ebelsbach, Gerolzhofen und Willmars stehen bereits Gepäckstücke. Zum aktuellen Stand sagt Rotraud Ries vom Johanna-Stahl-Zentrum:

Auch in der Stadt Bad Kissingen denkt man mittlerweile darüber nach, sich an dem Projekt zu beteiligen.