Start Franken Unterfranken: Bevölkerungszahl sinkt wohl bis 2038

Unterfranken: Bevölkerungszahl sinkt wohl bis 2038

217
Symbolfoto: (c) RADIO PRIMATON

Wie wird sich die Bevölkerung in Unterfranken in Zukunft entwickeln? Dieser Frage ist das Landesamt für Statistik nachgegangen und hat jetzt die Prognosen vorgestellt. 24.000 Menschen weniger wird es in 20 Jahren in Unterfranken geben. Damit sind die Verluste weniger stark als noch vor einigen Jahren erwartet. Anders als in ganz Unterfranken wird die Bevölkerung in der gesamten Region Main-Rhön aber zum Teil deutlich schrumpfen. Am stärksten wird es dabei den Landkreis Rhön-Grabfeld treffen, der mehr als 6 Prozent seiner Einwohner verlieren wird. Aber nicht nur die Einwohnerzahlen ändern sich, sondern auch das Durchschnittsalter. Das steigt in den kommenden 20 Jahren um rund zweieinhalb Jahre. Hierbei trifft es den Landkreis Bad Kissingen am deutlichsten.