Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: SWG sieht keine Wohunungsnot

Schweinfurt: SWG sieht keine Wohunungsnot

163
Symbolbild

Braucht Schweinfurt mehr bezahlbaren Wohnraum? Geht es nach dem gestarteten Bürgerbegehren, dann auf jeden Fall. Die SWG sieht das anders, sie hat knapp 8.000 Wohnungen, 30 Prozent davon sind öffentlich gefördert. Laut Alexander Förster von der SWG würde das aktuell auch reichen:

Außerdem sollen die Mietpreise von öffentlich geförderten Wohnungen im Durchschnitt sogar teurer sein, als die frei finanzierten.