Start Franken Unterfranken: Kürzeste Weinlese aller Zeiten

Unterfranken: Kürzeste Weinlese aller Zeiten

259
PRIMATON Symbolbild

Es war die kürzeste Weinlese aller Zeiten. Nach rund zwei Wochen haben die Winzer in Unterfranken in diesem Jahr die Weinlese beendet.

Im Normalfall dauert die Lese bis zu acht Wochen. Durch das trockene Wetter und die Sonnenbrand-geschädigten Trauben war es jetzt aber deutlich kürzer. Normalerweise werden in Franken 75 bis 80 Hektoliter je Hektar geerntet. Beim 2019er sind es nur 55 bis 60 Hektoliter je Hektar. Die Menge ist zwar gering, die Qualität laut Winzer aber top.