Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

369
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 19.09.2019

Altkleidercontainer geplündert

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein amtsbekannter 37-Jähriger brach am Dienstagnachmittag das Schloss eines Altkleidercontainers in der Sparkassenstraße auf und entnahm daraus einige Sachen. Der Schaden beträgt etwa 25,- €. Die geschädigte Firma wurde informiert. Auf Ihn kommt nun eine Anzeige zu.

Kinderfahrrad ist verschwunden

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Zwischen Sonntagabend und Montagmorgen wurde in der Adam-Pfeuffer-Straße ein schwarzes Kindermountainbike von einem Fahrradstellplatz entwendet. Der Wert des Kinderrades beträgt etwa 100,- €. Zeugenhinweise nimmt die PSt. Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Schafe auf der Fahrbahn

Trappstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochnachmittag wurde der Polizei mitgeteilt, dass auf der Kreisstraße NES 2 zwischen Trappstadt und Breitensee Schafe frei auf der Fahrbahn laufen. Der Halter wurde verständigt und hat seine Tiere wieder eingefangen.

Amfetamin sichergestellt

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei Ermittlungen zu einer anderen Sache wurde ein 37-Jähriger aufgesucht. Ein 18-Jähriger der gerade bei dem Mann zu Besuch war, warf beim Erblicken der Polizeibeamten einen Gegenstand in die Ecke. Die Beamten überprüften dies und stellten Amfetamin sicher. Außerdem wurde noch ein Rauchgerät aufgefunden. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige zu.

Unfall mit Omnibus

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochnachmittag kam es zu einem Zusammenstoß zwischen einem Omnibus und einem PKW. Die 49-Jährige Fahrerin eines Skoda übersah beim Einfahren in die Sparkassenstraße den vorfahrtsberechtigten Bus und stieß seitlich/frontal mit ihm zusammen. An den beiden Fahrzeugen entstanden Schäden in Höhe von etwa 12.000,- €. Der PKW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Lenkzeiten überschritten

Großeibstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Kontrolle eines LKW’s am Mittwochabend stellten die Beamten fest, dass der Fahrer seine Lenkzeit überschritten hatte. Die Weiterfahrt wurde zur Einbringung der Ruhezeit untersagt. Der Mann und auch seine Firma müssen nun mit einer Anzeige rechnen.

Pressebericht vom 19.09.2019

Bad Kissingen

Handy gekauft, aber nicht erhalten

Ein Bürger aus einer Landkreisgemeinde kaufte Ende August über Ebay-Kleinanzeigen ein Handy im Wert von 499,- Euro. Dieses wurde jedoch bis heute nicht geliefert. Aus diesem Grund erstattete der Käufer Anzeige wegen Warenbetruges.

Lackkratzer – Zeugen gesucht!

Am Mittwoch, im Zeitraum von 06.30 Uhr bis etwa 13.00 Uhr, zerkratzte ein unbekannter Täter, zwei in der Kasernenstraße geparkte Fahrzeuge mittels eines spitzen Gegenstandes. Die Fahrzeuge waren ordnungsgemäß in den Parkbuchten Nähe des Kinos abgestellt und wurden alle samt auf der rechten Fahrzeugseite, über die komplette Länge beschädigt. Der gesamte Sachschaden beträgt etwa 3.000,- Euro. Die Polizei bittet darum, dass Passanten die sachdienstliche Hinweise geben können, sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung setzen

Unfallflucht im Parkhaus

Am Montag, im Zeitraum von 10:45 bis 12:15 Uhr, wurde im Theaterparkhaus ein schwarzer Opel Corsa beim Ein- oder Ausparken touchiert. Der Sachschaden auf der linken Fahrzeugseite beläuft sich auf etwa 500,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Parkrempler im Parkhaus

Am Mittwochmittag, gegen 12.45 Uhr, beschädigte eine VW-Fahrerin beim Ausparken auf dem oberen Parkdeck des Theater-Parkhauses einen ordnungsgemäß geparkten Pkw BMW. Es entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro.

Trickdiebstahl

Zwei bisher unbekannte Täter bezahlten am Mittwochabend, gegen 18.30 Uhr, Waren an der Kasse der Norma-Filiale im Riedgraben. Einer der Täter wollte dann vier 100,- Euro-Scheine gewechselt haben. Als die Kassiererin dies ablehnte, griff dieser in die Kasse und holte einen Stapel 50,- Euro-Scheine heraus. Dieser Stapel wurde ihm jedoch durch die Kassiererin wieder abgenommen und die beiden Täter verließen das Geschäft. Beim Nachzählen des Kassenbestandes fehlten danach jedoch 850,- Euro. Zeugen, die gegen 18.30 Uhr ebenfalls in der Norma-Filiale waren und Hinweise auf die Trickdiebe geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

I-Phones entwendet

Zwei bisher unbekannte Täter entwendeten gegen 18.35 Uhr im Expert-Elektromarkt im Garitzer Fachmarktzentrum zwei I-Phones im Wert von 1.318,- Euro, welche noch mit einem Sicherungsetikett versehen werden sollten. Es werden nun Ermittlungen wegen Ladendiebstahl geführt. Sachdienliche Hinweise, die zu den Tätern führen können, nimmt die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 entgegen.

Vorfahrtsmissachtung löst Auffahrunfall aus

Ein Ford-Fahrer befuhr am Mittwochnachmittag, gegen 14.00 Uhr, den Westring von der Südbrücke kommend und wollte nach links in die Garitzer Straße einbiegen. Die Lichtzeichenanlage zeigte „grün“ an, weshalb der Mann nach links abbog, ohne jedoch dem Gegenverkehr, der ebenfalls „grün“ hatte, Vorrang zu gewähren. Ein in Richtung Südbrücke fahrender Hyundai-Fahrer wollte die Kreuzung geradeaus überquerten und bremste stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Allerdings bemerkte dies der nachfolgende Fahrer eines Pkw Audi zu spät und fuhr auf den Pkw Hyundai samt Anhänger auf. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Hoher Sachschaden bei Fahrt in Gegenverkehr

Auf der Klaushofstraße ereignete sich am Donnerstagmorgen, gegen 08.15 Uhr, ein Verkehrsunfall, bei dem ein Schaden von circa 12.000,- Euro entstand. Eine 19-jährige VW-Fahrerin befuhr die Staatsstraße von Bad Kissingen in Richtung Klaushof. Laut ihren Angaben geriet sie aufgrund gesundheitlicher Probleme in den Gegenverkehr und es kam zum Zusammenstoß mit einem Pkw Daimler eines 62-Jährigen. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die beiden Fahrzeugführer kamen mit dem Rettungswagen in ein Bad Kissinger Krankenhaus zur Untersuchung. Während der Unfallaufnahme war eine kurzfristige Vollsperrung der Straße notwendig. Die Feuerwehr Bad Kissingen war mit 13 Einsatzkräften vor Ort und kümmerte sich um die Verkehrsregelung.

Burkardroth

Einbruch in Tankstelle

Am Donnerstag, gegen 01.00 Uhr, gelangte ein bisher unbekannter Täter durch Aufhebeln der Eingangstüre in den Verkehrsraum der AVIA-Tankstelle in Stangenroth. Dort wurde die Registrierkasse geöffnet und aus dieser etwa 250,- Euro Bargeld entnommen. Nach derzeitigen Erkenntnissen ist davon auszugehen, dass eine schwarz bekleidete Person den Einbruch begangen hat und dann mit einem Fahrrad geflüchtet ist. Der Schaden an der Eingangstüre beläuft sich auf circa 2.500,- Euro. Zeugen, die in der Nacht Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Oerlenbach

Reh flüchtet nach Zusammenstoß

Auf der Kreisstraße KG 6 von Reiterswiesen in Richtung Eltingshausen erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 05.00 Uhr, ein BMW-Fahrer ein Reh, das die Fahrbahn kreuzte. Nach der Kollision rannte das Tier in ein angrenzendes Feld. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von circa 1.500,- Euro. Der Jagdpächter wurde zwecks Nachsuche über den Wildunfall informiert.

Steinplatten wurden beschädigt – Zeugen gesucht

In der Zeit von Samstag bis Dienstag wurden mehrere Gehwegplatten, die unmittelbar neben dem Edeka-Markt in der Straße „Am Kreisel“ gelagert werden, durch einen oder mehrere bisher unbekannte Täter beschädigt wurden. Es ist davon auszugehen, dass ein Betonrandstein auf die Gehwegplatten geworfen wurde. Es entstand ein Schaden von circa 200,- Euro. Zeugen, die im Tatzeitraum Beobachtungen machen konnten und Hinweise auf den oder die Täter geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 7149-0 in Verbindung zu setzen.

Scheune in Flammen

Am Mittwoch, gegen 17.00 Uhr, erhielt die Polizeiinspektion Bad Kissingen die Mitteilung über eine brennende Scheune in Rottershausen im Bereich „An den Krautäckern“. Bei Eintreffen der Streifenbesatzung waren die Feuerwehren Rottershausen, Rannungen und Oerlenbach bereits mit dem Ablöschen des Brandes beschäftigt. Da es sich um eine freistehende Scheune handelt, wurden keine weiteren Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Allerdings wurde eine Scheunenwand, eine darin befindliche Betonmischmaschine sowie mehrere Ster Brennholz beschädigt. Insgesamt entstand ein Schaden von circa 15.000,- Euro.

Schüler beim Diebstahl erwischt

Am Mittwochnachmittag waren zwei Schüler im Alter von 11 Jahren im Edeka-Markt und entwendeten u.a. Getränke und Naschsachen. Beim Verlassen des Geschäftes wurden sie vom Marktleiter auf den Diebstahl angesprochen. Im mitgeführten Rucksack konnten dann die Waren aufgefunden werden. Die Schüler gaben den Diebstahl zu und wurden an ihre Eltern übergeben.

Motorradunfall wegen verlorenem Split

Maroldsweisach Lkr. Haßberge; Am Mittwoch vor 07.40 Uhr verlor vermutlich ein Lkw beim Auffahren von der Bundesstraße B 276 auf die Bundesstraße B303 Richtung Coburg im Einmündungsbereich Split. Ein in gleicher Richtung fahrender Motorradfahrer bemerkte den auf der Fahrbahn liegenden Split zu spät und stürzte.
Dabei zog sich der 18-jährige leichte Verletzungen zu. Am Motorrad entstand ein Scha-den von ca. 1000 Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher der Fahrbahnver-schmutzung geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Ebern, Tel.: 09531/924-0, in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 19.09.2019

Überholmanöver missglückt

Oberstreu, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch, gegen 12.30 Uhr, fuhren mehrere Fahrzeuge in einer Kolonne von Mellrichstadt in Richtung Bad Neustadt. Kurz nach dem Ortsausgang wollte ein 51-Jähriger mit seinem Lkw den vor ihm fahrenden Lkw samt Anhänger überholen. Als der Mann nach links zum Überholen ausscherte, übersah er dabei, dass sich die hinter ihm fahrende 44-Jährige mit ihrem Opel bereits im Überholvorgang auf seiner Höhe befand und es kam zur seitlichen Berührung der beiden Fahrzeuge. Bei der Kollision wurde die komplette rechte Seite des Opels in Mitleidenschaft gezogen, am Lkw erlitten die Einstiegstrittbleche, der Scheinwerfer und die Stoßstange der linken Fahrzeugseite einen Schaden. Insgesamt lässt sich der Sachschaden auf ca. 5.500 Euro schätzen. Beide Verkehrsteilnehmer trugen keine Verletzungen davon.

Von der Fahrbahn abgekommen

Nordheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwoch gegen 11.00 Uhr auf der Strecke von Stetten in Richtung Nordheim v. d. Rhön. Dabei kam eine 41-Jährige alleinbeteiligt mit ihrem VW in die Bankette. Beim Versuch gegen zu steuern, kommt sie nach links von der Fahrbahn ab und anschließend im Straßengraben auf der Seite liegend zum Anhalten. Bei der Unfallaufnahme klagte die Frau über Schmerzen im Hüftbereich. Das Fahrzeug musste mittels eines Abschleppdienstes geborgen werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Gefälschten Bußgeldbescheid erhalten

Fladungen/ Bad Wiessee, Lkr. Rhön-Grabfeld. Weil er einen italienischen Bußgeldbescheid erhalten hatte, erschien am Mittwoch ein 48-jähriger Fladunger bei der örtlichen Polizeidienststelle. Der Mann konnte nachweislich belegen, dass er sich zu der auf dem Schreibe, angegebenen Zeit nicht in Italien aufgehalten hatte. Auffällig an dem Bußgeldbescheid war, dass es sich beim Tattag, Ausstellungsdatum und Poststempel um das gleiche Datum handelte. Sollte jemand ebenfalls einen solchen Bußgeldbescheid erhalten, rät die Polizeiinspektion Mellrichstadt, diesen sorgfältig zu prüfen und gegebenenfalls sich mit hiesiger Dienststelle, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 19.09.2019
–Nachtrag–
Geparkten Pkw angefahren – Verursacher flüchtig
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein 47-jähriger Mann meldete am Donnerstag, dass er Opfer einer Unfallflucht
geworden sei. Er hatte seinen silbernen Opel Meriva am Mittwoch um 8 Uhr auf den
Längsparkplätzen am Beginn der Sinnaustraße in Bad Brückenau abgestellt. Um
16.45 Uhr stellte er fest, dass in der Zwischenzeit ein Unbekannter mit seinem
Fahrzeug an seinem Wagen hinten links hängengeblieben war. Seitenteil und
Stoßfänger sind verkratzt, der Sachschaden beträgt ca. 1000 €. Hinweise auf den
Verursacher bitte an die Polizei Bad Brückenau unter Tel. 09741 / 6060.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 19.09.2019

Unter Alkoholeinfluss Verkehrsunfall verursacht

Theres-Buch – Am Mittwochabend, gegen 19.00 Uhr, befuhr ein 48-jähriger VW-Fahrer die HAS 4 von Buch kommend in Richtung Theres. Im Verlauf einer Rechtskurve verlor er alleinbeteiligt die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen die linke Leitplanke. Der VW drehte sich mehrfach und kam in das rechte Bankett der Fahrbahn. Da bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch feststellbar war und ein Alkotest einen Promillewert von 1,4, anzeigte wurde anschließend auf der Dienststelle eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt und eine Anzeige folgt. Außerdem hat er einen Gesamtsachschaden in Höhe von 3.000 Euro verursacht.
Verkehrsteilnehmer, die in der genannten Zeit zwischen Buch und Theres unterwegs waren und durch den betrunkenen Golf-Fahrer gefährdet wurden, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Haßfurt melden.

BMW beschädigt

Haßfurt – Ein in der Baumannstraße in Haßfurt geparkter silberfarbener BMW wurde in der Zeit von Montag, 10.00 Uhr, bis Mittwoch, 10.00 Uhr, von einem unbekannten Täter an der rechten Heckseite durch tiefe Kratzer und Dellen beschädigt. Der Fahrzeughalterin ist ein Schaden in Höhe von 1.000 Euro entstanden.

Reifen beschädigt

Riedbach-Kleinmünster – Von einem bislang unbekannten Täter wurden am Mittwoch, in der Zeit von 05.55 Uhr bis 19.30 Uhr, Schrauben an alle vier Reifen eines auf einem Firmengelände in der Dorfstraße in Kleinsteinach geparkten weißen Ford Ranger angebracht und dadurch ein Schaden in Höhe von ca. 800 Euro verursacht. Vom Geschädigten wurde kurz nach Aufnahme des Sachverhaltes durch die Polizei dort eine dunkel gekleidete männliche Person gesehen. Der Unbekannte soll ca. 170 cm groß und untersetzt gewesen sein.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 19.09.2019
Verkehrsunfall – Zeugen gesucht
Kolitzheim. In der Zeit von Dienstag, 15.30 Uhr bis Mittwoch, 08.30 Uhr, beschädigte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer einen in der Rathausstraße geparkten blauen VW Polo und verursachte einen Schaden von etwa 1600 €. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne seine Personalien zu hinterlassen. Wer hat den Unfall beobachtet und kann Hinweise geben? Hinweise an die Polizei Gerolzhofen unter Tel. 09382/9400.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 19.09.2019
Aus dem Stadtgebiet
Von eigenem Auto umgestoßen
Ein Unfall der außergewöhnlichen Art ereignete sich am späten Mittwochabend auf dem Parkplatz eines gro-ßen Fahrradmarktes in Schweinfurt.
Gegen 21.15 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Fahrzeug in die Seite eines geparkten PKW. Durch den Aufprall drehte sich das geparkte Fahrzeug um 90 Grad.
Da die Fahrzeugbesitzerin zu diesem Zeitpunkt neben dem Fahrzeug stand, wurde sie von diesem umgesto-ßen und stürzte zu Boden.
Sie erlitt mehrere Brüche in den Beinen und musste in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht werden.
Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 18000 EURO.
Den Unfallverursacher erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung.
Bei Wartungsarbeiten Geldbeutel entwendet
Gegen 13.00 Uhr am Mittwochnachmittag wurde in der Einsteinstraße in Schweinfurt eine Geldbörse aus einem geparkten PKW entwendet.
Eine Zeugin konnte beobachten, wie ein bis dato unbekannter Täter um ein geparktes Handwerkerfahrzeug schlich. Der Fahrer des Fahrzeuges befand sich zu diesem Zeitpunkt nur wenige Meter entfernt bei War-tungsarbeiten an einem Stromkasten.
Nachdem der Täter sicher war, dass der Fahrer durch seine Tätigkeit abgelenkt ist, öffnete er die Beifahrertür des unverschlossenen Schweinfurter Kleintransporters. Von dort entwendete er die Geldbörse des Fahrers und flüchtete in Richtung Einsteinstraße.
Aufgrund der guten Personenbeschreibung konnte der 44-jährige Täter kurze Zeit später durch eine Streife der Polizei festgenommen werden.
Des Geldbeutels hatte er sich zu diesem Zeitpunkt bereits entledigt. Dieser konnte nicht mehr aufgefunden werden.
Der Beuteschaden liegt bei zirka 100 Euro.
Die Ermittlungen wegen Diebstahls aus einem Kraftfahrzeug führt die PI Schweinfurt.
Fahrrad entwendet
Am Dienstagabend musste sich ein junger Mann von seinem silbernen Fahrrad der Marke Haibike verab-schieden.
Der 24-Jährige stellte das Fahrrad zuvor gegen 22.00 Uhr unverschlossen im Hof der Seestraße 20 ab. Als er gegen 22.30 Uhr zurückkam, stellte er fest, dass sein Downhillbike verschwunden war.
Der Zeitwert des Fahrrades liegt bei 300 Euro.
Die Ermittlungen wegen des Fahrraddiebstahls werden durch die Polizeiinspektion Schweinfurt geführt.

Scheibe von Dönerimbiss zerkratzt
Einen Schaden von 500 Euro musste ein Angestellter eines Imbissgeschäftes am frühen Mittwochmorgen feststellen.
Der 40 Jahre alte Mann, der in einem Dönerladen in der Ignaz-Schön-Straße 34 arbeitet, verließ zuvor am Dienstagabend gegen 22.00 Uhr das Geschäft. Als er am Mittwochmorgen gegen 08.30 Uhr zurückkam, stellte er an der Scheibe der Eingangstür eine Beschädigung fest.
Ein unbekannter Täter hatte hier mit einem spitzen Gegenstand ein zirka 50 x 20 Zentimeter großes Rechteck in die Scheibe gekratzt.
Hinweise auf einen möglichen Täter liegen bislang nicht vor.
Aus dem Landkreis
Cannabispflanzen im Fenster gezüchtet
– Stadtlauringen –
Bei einer Streifenfahrt in Stadtlauringen stellten zwei Beamte der PI Schweinfurt mehrere Cannabispflanzen fest, die in einem Fenster heranwuchsen.
Am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr konnte eine Streife der Polizei im Vorbeifahren mehrere Cannabis-pflanzen in einem Zimmerfenster feststellen.
Nachdem der Wohnungsinhaber auf Klingeln die Tür geöffnet hatte, wurde ihm der Grund des Polizeibe-suchs kundgetan.
Bei der freiwilligen Wohnungsdurchsuchung konnten im Fenster vier Cannabispflanzen in der Größenordnung von 45 cm bis 60 cm festgestellt werden.
Die Pflanzen wurden sichergestellt.
Den Besitzer der Pflanzen erwartet eine Anzeige wegen des illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein Senior wollte am Mittwoch, gegen 17:10 Uhr, mit seinem Fahrzeug aus einer Einmündung auf die Staatsstraße 2790 nach links in Richtung Hammelburg abbiegen, als ihm eine 34-jährige Daimler-Fahrerin von Hammelburg entgegenkam. Diese konnte einen Zusammenstoß nur durch eine Lenkbewegung nach rechts vermeiden und geriet mit ihrem Pkw in den Straßengraben. Der Unfallverursacher setzte in der Folge seine Fahrt fort, ohne seinen gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
Der Mann muss sich nun wegen unerlaubtem Entfernen vom Unfallort verantworten.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 19.09.2019
Aufgefahren
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine 16-jährige Schülerin befuhr am Mittwochnachmittag mit ihrem Leichtkraftrad die
Hauptstraße von der BayWa-Kreuzung kommend in Richtung Lebenhan. An der
Kreuzung zur Schreiberstraße schaltete die Ampel auf Gelblicht, weshalb sie an der
Haltelinie anhielt. Ein hinter ihr fahrender Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät
und fuhr auf den Hinterreifen des Krades auf. Ein Schaden entstand an den
Fahrzeugen nicht.
In Gegenverkehr gefahren
Oberelsbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Auf der Umleitungsstrecke zwischen Sondernau und Wegfurt überholte ein 31-jähriger
Ford-Fahrer zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge. Hierbei übersah er einen
entgegenkommenden Pkw. Dieser wich noch nach rechts in das Bankett aus, konnte
einen Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Durch den Aufprall wurde der
Ford nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und touchierte hierbei eines der
Fahrzeuge, welches er überholte. Der 69-jährige Fahrer des entgegenkommenden
Fahrzeuges prallte gegen einen Leitpfosten und kam halbrechts neben der Fahrbahn
zum Stehen. Er erlitt eine Schnittwunde und wurde in den Campus eingeliefert. Zwei
der beteiligten Unfallfahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt
werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 42.000,00 Euro.
Unfallflucht
Hohenroth – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwoch, gegen 15.20 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Lkw-Fahrer von
Hohenroth in Richtung Unterebersbach. Ihm entgegen fuhren ein Lkw und ein
Peugeot. Im Begegnungsverkehr berührten sich die beiden Außenspiegel der Lkws.
Die linken Außenspiegelelemente des unbekannten Fahrzeugs wurden abgerissen
und fielen gegen den Peugeot. Der Unfallverursacher entfernte sich von der
Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.000,00 Euro zu
kümmern.
Hinweise bitte an die Polizei unter 09771/606-0.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 19.09.2019

Auffahrunfall

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch bemerkte gegen 08:50 Uhr ein 19-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 27 bei Retzbach zu spät, dass an der ampelgeregelten Kreuzung zum Gewerbegebiet Retzbach ein Pkw vor ihm bei Rotlicht auf der Fahrbahn stand. Es kam zu einem Auffahrunfall, bei dem ein Sachschaden in Höhe von ca. 1500.- Euro entstand.

Verkehrsunsicheres Mofa stillgelegt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Dienstagmorgen überwachte die Polizei Bad Brückenau wie häufig den Verkehr
zum Schulzentrum. Ein Mofa ohne Licht wurde angehalten und deswegen
beanstandet. Es stellte sich im Laufe der Kontrolle heraus, dass an dem Zweirad
Manipulationen am Auspuff stattgefunden hatten. Somit war es lauter als erlaubt. Als
schließlich noch herauskam, dass die Vorderbremse kaum Bremswirkung zeigte, war
das Maß voll. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, auf den 15-jährigen Fahrer aus dem
Altlandkreis kommt wegen der Liste an Mängeln ein Bußgeld zu.

Alten Bekannten erneut ohne Führerschein angetroffen.
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Nachdem ein 35-jähriger Mann bereits vor einigen Tagen wegen Fahrens ohne
Fahrerlaubnis angezeigt worden war, fuhr er mit dem Opel eines Bekannten am
Dienstagmorgen gleich wieder in eine Polizeikontrolle. In der Ernst-Putz-Straße war
Streifenbeamten das Gesicht eines Autofahrers bekannt vorgekommen. Schnell stellte
sich heraus, dass sie offensichtlich einen notorischen Schwarzfahrer vor sich hatten,
der sich von der ersten Anzeige nicht hatte beeindrucken lassen. Mit dem nun zweiten
Fall wird sich die zu erwartende Geldstrafe wohl deutlich erhöhen.

Vöth, PHK

Teurer Einkauf im Internet
Altlandkreis Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein 24Jähriger erstand auf einer Auktionsplattform im Internet eine Holzfräse für über 400 Euro. Nach der Geldüberweisung wurde die Ware nicht geliefert. Der Verkäufer war für den jungen Landkreisbewohner nicht mehr erreichbar. Daher erstattete er jetzt Anzeige bei der Polizeiinspektion Bad Brückenau, die jetzt wegen Verdacht des Warenbetrugs ermittelt.

Zwei Rehe bei Wildunfällen getötet
Motten-Speicherz, Lkr. Bad Kissingen
Am frühen Donnerstagmorgen noch in der Dunkelheit fuhr ein 71Jähriger von Speicherz nach Oberzell. Plötzlich wechselte ein Reh über die Straße und sprang direkt vor seinen VW. Das Reh wurde durch den Aufprall getötet. Der Fahrer kam mit dem Schrecken davon. Der Blechschaden beläuft sich auf rund 3500 Euro.
Bad Brückenau-Volkers, Lkr. Bad Kissingen
Am Mittwochnachmittag fuhr eine 38Jährige mit ihrem Kleinwagen von der Autobahnanschlussstelle Bad Brückenau-Volkers in Richtung Bad Brückenau. Auf Höhe der Ortseinfahrt Volkers querte ein Reh die Fahrbahn und sprang vor den Skoda. Das Wild wurde durch den Aufprall getötet. Der Blechschaden am Auto ist mit unter 1000 Euro gering, die Fahrerin wurde nicht verletzt.

Verkehrszeichen umgefahren und geflüchtet
Schondra, Lkr. Bad Kissingen
In der Zeit von Samstag, dem 15. September, bis Mittwochabend, fuhr ein Unbekannter das Verkehrszeichen „Halten verboten“ in der Straße „Im Baumgarten“ unterhalb der Firma Holzakzente um. Wer kann Angaben zum Verursacher machen? Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Mutwillige Sachbeschädigung
Oberleichtersbach-Pendlerparkplatz A7, Lkr. Bad Kissingen
Ein Unbekannter fällte mit einem Rohrschneider in der Nacht zum Donnerstag auf dem Pendlerparkplatz an der A7, Anschlussstelle Bad Brückenau/Wildflecken den Haltepfosten eines Verbotszeichens für Lkw. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter Tel. 09741/6060.

Haustür eingetreten
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein 41Jähriger trat am Mittwochabend in der Siebenbrückengasse an einem Mehrfamilienhaus die Glasfüllung der Hauseingangstür ein. Bei Eintreffen der Streife hatte er sich bereits entfernt. Da die Personalien bekannt sind, wird nun gegen den Mann wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung ermittelt.

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Mittwoch insgesamt sechs Verkehrsunfälle. Eine Person zog sich schwere, eine Person leichte Verlet-zungen zu. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher. Bei einem Unfall war ein Wild-tier beteiligt.

Unfälle mit Personenschaden

Mainbernheim, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag ereignete sich auf der Bundes-straße 8 zwischen Kitzingen und Mainbernheim ein Verkehrsunfall. Ein 18-jähriger Mo-torradfahrer kam mit seinem Leichtkraftrad aus bislang ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier geriet das Krad in den angrenzenden Straßengraben und der Mann wurde in den Graben geschleudert. Hierbei erlitt er schwere Verletzungen und kam mit dem BRK in die Uni-Klinik-Würzburg zur ärztlichen Behandlung. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 EUR.

Nordheim, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend befuhr ein 42-jähriger Radfahrer den Fuß/Radweg von der Kanalbrücke aus in Richtung Nordheim. Hierbei übersah der Mann einen vor ihm laufenden Fußgänger und fuhr auf diesen hinten auf. Dadurch stürzte der 75-jährige Mann zu Boden und erlitt hierbei leichte Verletzungen im Gesicht. Der Fuß-gänger kam anschließend mit dem BRK in die Klinik Kitzinger Land zur ärztlichen Be-handlung. Es entstand ein Schaden von etwa 150 EUR.

Unfallflucht

Mainstockheim, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 17.09.19, 15.00 Uhr und 18.09.19, 17.00 Uhr, ereignete sich in der Hauptstraße vor dem Anwesen Nr. 121 ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer stieß mit seinem Fahrzeug gegen die dortige Hausfassade. Hierbei wurde auch der Sockel beschädigt und es entstand ein Gesamt-schaden von etwa 5000 EUR. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Ausparken

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend parkte eine 18-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw in der Lindenstraße aus einer Parklücke. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau gegen einen geparkten BMW. Dieser wurde an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 700 EUR.

Fehler beim Abbiegen

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmorgen ereignete sich an der Einmündung zur Staatsstraße 2450/Am Bach ein Verkehrsunfall. Ein 29-jähriger Fahrzeugführer bog mit seinem Pkw nach links in die Staatsstraße ein. Hierbei übersah der Mann einen von rechts kommenden Vorfahrtsberechtigten BMW. In der Einmündung kam es zum Zu-sammenstoß der beiden Fahrzeuge wobei ein Schaden von etwa 3500 EUR entstand.

Wildunfall

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochfrüh befuhr ein 36-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw die Staatsstraße 2271 zwischen Gaibach und Kolitzheim. Hier wechselte ein Reh über die Fahrbahn und wurde vom Pkw erfasst. Das Tier rannte anschließend in unbekannte Richtung davon. Am Pkw entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.

Sachbeschädigung

Pkw zerkratzt

Geiselwind, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 17.09.19, 21.00 Uhr und 18.09.19, 10.30 Uhr, ereignete sich in der Wiesentheider Straße auf dem dortigen Freizeitland-Parkplatz eine Sachbeschädigung. Ein bislang unbekannter Täter zerkratzte vermutlich mit einem spit-zen Gegenstand die Motorhaube eines geparkten Renault. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 500 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.