Start Franken Würzburg: Drogenprozess geplatzt

Würzburg: Drogenprozess geplatzt

1107
Symbolfoto (c) Bundespolizei

Es sollte einer der größten Drogenprozesse am Landgericht Würzburg werden, doch daraus wird jetzt nichts. Ein 38-Jähriger Würzburger wird nicht von Spanien ausgeliefert, sondern steht dort vor Gericht. Ein Hintermann aus Bad Kissingen kam sogar wieder auf freien Fuß. Bei der Festnahme wurden im Januar 74 Kilo Amphetamin im Wert von drei Millionen Euro beschlagnahmt. Der Würzburger galt einst als großes Nachwuchstalent einer Partei, sein Kollege aus Bad Kissingen saß wegen Drogenhandels schon einmal 12 Jahre hinter Gitter.