Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

555
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 22.08.2019

Autofahrer auf Irrfahrt

Arnstein, Lkr. Main-Spessart. Am Dienstag teilte gegen 16:45 Uhr ein Zeugin telefonisch bei der Polizei mit, dass zwischen dem Autobahnkreuz SW/Werneck und Arnstein ein in Schlangenlinien fahrender Pkw unterwegs sei. Das Fahrzeug konnte von den anfahrenden Beamten zwischen Müdesheim und Halsheim erkannt und gestoppt werden. Bei der Kontrolle des 74-jährigen Fahrers stellte sich heraus, dass sich dieser seit ca. 24 Stunden auf einer bundesweiten Irrfahrt befand. Er wusste nicht wo er war und wohin er eigentlich wollte. Der Mann war von Angehörigen bereits bei der Polizei seines Wohnortes in Oberfranken als vermisst gemeldet worden. Der Mann und sein Fahrzeug wurden zur Polizei nach Karlstadt verbracht. Dort konnte er nach Begutachtung durch einen verständigten Arzt von Angehörigen abgeholt werden.

Frontalzusammenstoß

Retzbach, Lkr. Main-Spessart. Am Mittwoch bemerkte gegen 08:45 Uhr ein 28-jähriger Autofahrer zwischen Thüngen und Retzbach, ca. 500 Meter vor dem Kreisverkehr Retzbach, zu spät, dass vor ihm eine 55-jährige Autofahrerin vor einer Rechtskurve ihre Geschwindigkeit verringerte. Der Mann wich nach links auf die Gegenfahrbahn aus um einen Auffahrunfall zu vermeiden. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Pkw einer 27-jährigen Frau. Beide Autofahrer wurden bei dem Unfall verletzt und mussten durch den Rettungsdienst in Kliniken gebracht werden. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 22000.- Euro. An der Unfallstelle wurden die Beamten von insgesamt 15 Helfern der freiwilligen Feuerwehren der angrenzenden Orte unterstützt.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Bamberg
vom 22.08.2019

Landkreis Bamberg

Sonstiges
Geisterfahrerin
A 70 / Hallstadt Für erhebliche Aufregung sorgte am Mittwochmorgen eine ältere Dame auf der A 70 an der Anschlussstelle Bamberg-Hafen. Gegen 08.30 Uhr fuhr sie falsch auf die Autobahn auf und befuhr anschließend die Richtungsfahrbahn Bayreuth entgegen der Fahrtrichtung in Richtung Schweinfurt. Im Verlauf der Fahrt kam es zu mehreren gefährlichen Situationen. Nur durch das umsichtige Verhalten eines Lkw-Fahrers konnte Schlimmeres verhindert werden. Verkehrsteilnehmer, welche nähere Angaben zu dem Vorfall machen können bzw. durch die Geisterfahrerin gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei Bamberg unter Tel. 0951/9129-510 in Verbindung zu setzen.

Lkw-Anhänger ausgebrannt
A 73 / Zapfendorf Ein brennender Lkw-Anhänger sorgte am Mittwoch in den späten Nachmittagsstunden für eine kurzzeitige Sperrung des Parkplatzes Zapfendorf an der A 73. Der Fahrer des in Fahrtrichtung Bamberg fahrenden Lkw-Gespanns bemerkte gegen 18.00 Uhr eine Rauchentwicklung im Bereich des hinteren linken Reifens am Anhänger und wollte auf dem Parkplatz Zapfendorf anhalten. Beim Einfahren auf den Parkplatz brannte der Reifen jedoch bereits. Der sich daraus entwickelnde Brand des Anhängers konnte durch die herbeigerufene Freiwillige Feuerwehr Zapfendorf gelöscht werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 22.08.2019

Aus dem Stadtgebiet

Fahrrad aus Carport entwendet

Schweinfurt, Krumme Gasse. Bereits am Montag, in der Zeit von 10.30 Uhr bis 13.45 Uhr, wurde das verschlossen schwarze Fahrrad der Marke Winora, Typ Domingo 27 DISL HE 28, aus einem Carport entwendet. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf zirka 900 Euro.

In aller Ruhe einen Joint gebaut

Schweinfurt, Gutermann-Promenade. Am Mittwoch, um 15.00 Uhr, konnte bei einer Fußstreife durch die Polizei an der Mainpromenade ein 20-jähriger Mann aus Schweinfurt dabei beobachtet werden, wie er sich gerade einen Joint baute. Bei der anschließenden Durchsuchung konnte noch weiteres Betäubungsmittel in Form von Marihuana aufgefunden und sichergestellt werden. Ihn erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Verkehrsgeschehen:

Fahrzeug angefahren und sich nicht um den Schaden gekümmert

Schweinfurt, Hauptbahnhofstraße/Parkplatz. Am Mittwoch, in der Zeit von 15.15. Uhr bis 16.00 Uhr, parkte der Geschädigte seinen weißen Pkw der Marke Hyundai, Typ Santa Fe, mit Schweinfurter Zulassung auf dem Parkplatz der Firma Kaufland. Als er wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden am rechten Heck fest. Bei dem verursachenden Fahrzeug handelt es sich um einen blaues Kraftfahrzeug, da Fremdlackspuren gesichert werden konnten. Trotz des entstanden Schadens von zirka 2.500 Euro entfernte sich der Verursacher von der Unfallörtlichkeit ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Aus dem Landkreis

-Fehlanzeige-

Verkehrsgeschehen:

Reklameschild aus Fassade gerissen

Gochsheim, Raiffeisenstraße. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, in der Zeit von 22.30 Uhr bis 10.20 Uhr, wurde das Reklameschild einer Gaststätte, welches auf einer Höhe von 3,10 Meter angebracht ist, durch einen Unfall teils aus der Fassade gerissen. Aufgrund des Schadensbildes muss das verursachende Fahrzeug aus Richtung Bahnhofstraße gekommen sein. Der Schaden beläuft sich auf zirka 100 Euro.

Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs

Niederwerrn, OT Oberwerrn, Am Bonland. Am Mittwoch, um 08.50 Uhr, wurde ein 31-jähriger Mann aus dem Landkreis Schweinfurt mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnten drogentypische Auffälligkeiten festgestellt werden. Auf Vorhalt räumte der Fahrer schließlich den vorangegangen Konsum von Betäubungsmitteln ein. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet. Den Mann erwarten nun eine Anzeige und ein Fahrverbot.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 22.08.2019

Illegale Müllentsorgung

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Eine illegale Abfallentsorgung wurde der Polizei in der Nähe vom „Hägweg“ bei Saal a. d. Saale angezeigt. Wie der Leiter des Bauhofes mitteilte, haben dort Unbekannte mehrerer Holzabfälle und Altmöbel entsorgt. Zeugenhinweise nimmt die PSt Bad Königshofen unter Tel. 09761/9060 entgegen.

Unter Alkoholeinfluss am Steuer

Saal a. d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Anlässlich einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend in der Bahnhofstraße fiel den Beamten bei einer 50-jährigen PKW-Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch auf. Da das Ergebnis des durchgeführten Atemalkoholtests bei knapp 0,9 Promille lag, wurde die Weiterfahrt unterbunden und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Die Frau muss nun mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen das Straßenverkehrsgesetz rechnen.

Hammelburg Pressebericht vom 22.08.2019
Graffiti an Gasstation
Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Ein bislang unbekannter Täter beschmierte am Mittwoch, in der Zeit von 09.00 bis 13.15 Uhr die Gasstation An der Leite mit grüner Farbe. Der Schaden wird auf ca. 500 Euro geschätzt.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Hammelburg unter der Telefon-Nr: 09732/9060.

Lichtmast angefahren
Diebach, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich am Dienstag, in der Zeit von 09.00 bis 11.00 Uhr, wurde am Reesbergweg 9 ein Lichtmast angefahren. Der Unfallverursacher entfernte sich ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern.

Hinweise bitte an die PI Hammelburg, Tel. 09732/9060

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 22.08.2019
Fassade verschmiert
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Im außerhalb der geschlossenen Bebauung liegenden Gebiet „Schutzheiligen“ wurde
im Zeitraum der vergangenen sieben Tage ein Haus mit schwarzer Farbe beschmiert.
Der oder die unbekannten Täter sprühten die Buchstaben A und S, jeweils mit Punkt
dahinter, mehrfach an die Hauswand und an diverse Gegenstände auf dem
Grundstück. Hinweise auf verdächtige Personen in dem Bereich bitte an die Polizei
Bad Brückenau.
Beim Ladendiebstahl erwischt
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein älterer Herr wurde am Mittwochnachmittag in einem Bad Brückenauer Supermarkt
vom Personal beobachtet, wie er mit eingesteckter Ware, es handelte sich um eine
Zeitschrift, Lebensmittel und Textilien, an den Kassen vorbei den Markt verließ.
Der Supermarkt verständigte die Polizei und verhängte wie üblich ein Hausverbot für
den unehrlichen Käufer. Die Waren hatten einen Wert von gut 11 €.
Handwerker wird bei Kontrolle ausfällig
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ohne Sicherheitsgurt fuhr am Mittwochnachmittag ein Handwerker aus Bad
Brückenau mit seinem Firmenfahrzeug an einer Polizeistreife vorbei. Großes Einsehen
in seinen Fehler bewies er nicht. So nannte er im Rahmen der folgenden Kontrolle
zunächst nicht einmal seinen Namen. Er gab sich in der Folge derart widerspenstig,
dass er an den Armen gepackt und festgehalten werden musste. Schlussendlich
verstieg er sich auch noch in eine grob beleidigende Äußerung, wegen der nun ein
Strafverfahren gegen ihn läuft.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 22.08.2019

19-Jähriger verstirbt bei Verkehrsunfall

KOLITZHEIM, LKR. SCHWEINFURT. Die Polizeiinspektion Gerolzhofen ermittelt seit Donnerstagmorgen zur Ursache eines Verkehrsunfalles, bei dem ein 19-Jähriger sein Leben verlor. Ein Sachverständiger soll bei den Ermittlungen helfen. Die Straße zwischen Kolitzheim und Stettenmühle war für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt.

Gegen 07:00 Uhr verständigte ein Verkehrsteilnehmer den Polizeinotruf des Polizeipräsidiums in Unterfranken und berichtete von einem Verkehrsunfall. Die neben Feuerwehr und Rettungsdienst eintreffenden Polizeistreifen trafen auf der Kreisstraße zwischen Stettenmühle und Kolitzheim in Richtung Zeilitzheim auf eine Unfallstelle, an der nach bisherigen Erkenntnissen ein 19-Jähriger aus dem Landkreis Kitzingen in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hat, nach links von der Fahrbahn kam und am Ende einer Böschung gegen einen Baum prallte. Der BMW-Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt und erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Die Polizeiinspektion Gerolzhofen übernahm die Ermittlungen zum Unfallhergang, zu denen auch ein Sachverständiger hinzugezogen wurde. Die Kreisstraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Pressebericht der PI Haßfurt vom 22.08.19

Folgenschwerer Auffahrunfall
Theres, Lkrs. Haßberge – Am 21. August ereignete sich auf der Staatsstraße zwischen Haßfurt und Theres ein Verkehrsunfall, an dem zwei Pkws beteiligt waren.
Zwischen Wülflingen und Obertheres fuhr um 16.20 Uhr eine 58-Jährige aus Unachtsamkeit auf eine vorausfahrende 31-Jährige auf. Es entstand ein
Gesamtsachschaden von rund 12000 Euro, und die Verursacherin erlitt einen Armbruch.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 22.08.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Mittwoch insgesamt drei Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurden zwei Personen jeweils leicht verletzt. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher.

Unfall mit Personenschaden

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Dienstagnachmittag ereignete sich am Lerchenbühl ein Verkehrsunfall. Ein 38-jähriger Radfahrer fuhr auf dem dortigen Radweg, als ihm eine 62-jährige Radfahrerin entgegen kam. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es zur Berührung der beiden Fahrrad-Lenker und beide Personen stürzten zu Boden. Beide kamen anschließend mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Kitzinger Land. Es entstand ein Schaden von etwa 20 EUR.

Unfallflucht

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am 21.08.19 um 13.50 Uhr ereignete sich auf der Staatsstraße 2271 zwischen Marktsteft und Marktbreit ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer blieb mit dem linken Außenspiegel seines Pkws an dem ebenfalls linken Außenspiegel eines entgegenkommenden Mercedes hängen. Anschließend entfernte sich der Verursacher in Fahrtrichtung Marktsteft unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 800 EUR. Bei dem flüchtigen Pkw dürfte es sich um einen weißen Ford handeln.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Anfahren

Wiesenbronn, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend ereignete sich in der Gewerbestraße ein Verkehrsunfall. Ein 56-jähriger Verkehrsteilnehmer fuhr mit seinem Lkw-gespann beim Anfahren vom Fahrbahnrand gegen einen dortigen Telekom-Verteilerkasten. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 2500 EUR.

Sachbeschädigungen

Müllsack in Brand gesetzt

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am 22.08.19 um 04.55 Uhr ereignete sich in der Sudetenstraße eine Sachbeschädigung. Zwei männliche Jugendliche zündeten einen Müllsack an, der sich vor einem Einfamilienhaus auf dem Gehweg befand. Hierbei wurde eine dahinter befindliche Tuja-Hecke beschädigt wobei ein Schaden von etwa 150 EUR entstand. Die beiden Jugendlichen flüchteten mit einem Fahrrad in Richtung der Schlesierstraße. Über die Täter ist weiter nichts bekannt. Vor Ort war die Freiwillige Feuerwehr Marktbreit mit insgesamt 10 Helfern.

Briefkasten zerstört

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 20.08.19, 18.00 Uhr und 21.08.19, 07.30 Uhr, ereignete sich in der Alten Abtswinder Straße eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter traten gegen einen Briefkasten, der sich vor einem Mehrfamilienhaus befand. Diese Begehungsweise war bereits die dritte ähnlich gelagerte Beschädigung an dem Briefkasten in den vergangenen zwei Wochen. Es entstand ein Schaden von etwa 30 EUR.
Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Diebstähle

Handtasche entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am 21.08.19 um 16.05 Uhr ereignete sich in der Marktbreiter Straße im dortigen E-Center ein Handtaschen-Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten in einem unbeobachteten Moment eine Handtasche, die zuvor an einem Einkaufswagen hing. In der Tasche befanden sich Gegenstände im Wert von etwa 130 EUR.

Holzfass entwendet

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 20.08.19, 23.45 Uhr und 21.08.19, 01.45 Uhr, ereignete sich am Marktplatz ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten ein Holzfass, welches sich zuvor im Außenbereich der Gaststätte „Main-Wein“ befand. Das Fass war mit einem Drahtseil gegen Diebstahl gesichert gewesen und hatte einen Wert von etwa 600 EUR.
Hinweise in allen zwei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Fahren unter Alkoholeinfluss

Willanzheim, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochabend führten die Ordnungshüter im Kapellenweg eine Verkehrskontrolle durch. Bei einem 35-jährigen Fahrzeugführer wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Der anschließend durchgeführte Alkoholtest ergab das Ergebnis von 1,30 Promille. Die Weiterfahrt des Mannes mit seinem Pkw wurde unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme. Außerdem wurde noch der Führerschein sichergestellt.

Aktuelle Öffentlichkeitsfahndung des PP Unterfranken vom 22.08.2019 – Bereich Main-Rhön

Häftling entwichen – Fahndung nach Alexander Perkusov – keine Gefahr für Bevölkerung

SCHWEINFURT. Seit 09.30 Uhr läuft in der Schweinfurter Innenstadt eine Großfahndung der Polizei nach einem entwichenen Strafgefangenen. Auch ein Polizeihubschrauber ist im Einsatz. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht. Die Polizei bittet um Hinweise.

Gegen 09.20 Uhr erreichte die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken die Mitteilung, dass ein Häftling entwichen ist. Die Fahndung der Schweinfurter Polizei konzentriert sich derzeit auf den Stadtteil Hainig und Niederwerrner Straße.

Gesucht wird der wegen Betäubungs- und Eigentumsdelikten einsitzende Häftling Alexander Perkusov. Von dem 35-Jährigen liegt folgende Beschreibung vor:

– ca. 180 Zentimeter groß, kurze Haare, kräftige Figur, blonde kurze Haare

– bekleidet mit dunkler Arbeitshose, dunklem T-Shirt (oder Jogginganzug).

– besonders auffällig sind seine Tätowierungen an Armen, Händen und Fingern.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem derzeitigen Aufenthaltsort des Flüchtigen geben oder sonstige Angaben machen kann, wird gebeten, sich über Notruf 110 zu melden.

ACHTUNG: Bitte die Person nicht ansprechen oder selbst festhalten! Sofort Notruf 110 wählen!

Bad Neustadt Pressebericht vom 22.08.2019
Koffer mit Herrenbekleidung in Pausenhof gefunden
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Sehr erstaunt war der Hausmeister der Jakob-Preh-Berufsschule, als er am
Mittwochfrüh im Pausenhof einen offenen Koffer entdeckte. In dem blau/orangen
Reisekoffer befand sich Herrenunterwäsche und Herrenoberbekleidung. Es war kein
Bezug zu irgendeinem Besitzer in dem Behältnis zu finden.
Wer hat seinen Koffer dort stehen lassen oder vermisst einen solchen?
Verkehrsunfall mit schwerverletzten Personen
SANDBERG – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Mittwoch, gegen 10.05 Uhr, fuhr ein rumänischer Paketfahrer mit einem VWTransporter
auf der Staatsstraße 2288 von Sandberg kommend in Richtung
Bischofsheim. Dem 24-Jährigen, der nicht angeschnallt war, wurde es nach eigenen
Angaben plötzlich schwarz vor Augen, sodass er auf die linke Fahrspur geriet und dort
mit einem entgegenkommenden VW-Golf zusammenstieß. Der Golf, der mit drei
Männern besetzt war, wurde nach rechts von der Straße geschleudert, wobei der 38-
jährige Fahrer schwer verletzt und seine beiden Mitfahrer leicht verletzt wurden. Der
Unfallverursacher musste aufgrund seiner Verletzungen mit einem Hubschrauber in
eine Klinik nach Fulda geflogen werden. Die beiden VW wurden abgeschleppt, der
geschätzte Schaden beläuft sich auf ca. 13.000 Euro.
Wer hat den Baum gefällt?
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 42-jähriger Mann aus Herschfeld erstattete Anzeige bei der Polizei, weil auf seinem
Grundstück in der Bergstraße, in dem er nicht wohnt, ein etwa 2 m hoher Baum „Aronia
Beere“ gefällt und entwendet wurde. Der Stamm hatte einen Durchmesser von etwa 4
cm und der Beuteschaden beträgt 50,- Euro.
Handy der Marke Nokia gefunden
In der Gartenstraße wurde am Mittwochnachmittag auf einer Sitzbank ein
schwarz/weißes Smartphone gefunden und vom Finder zur Polizei gebracht.
Wer ein solches Handy vermisst, sollte mal beim Fundamt nachfragen, dorthin wird
der Fundgegenstand weitergeleitet.
Alkoholisiert an einen Baum gefahren
Am Mittwochabend, gegen 18.00 Uhr, wurde die Polizei zu einem Verkehrsunfall in
Brendlorenzen, Gottfried-Keller-Straße, gerufen. Dort stand ein Jeep stark eindellt vor
einem Baum. Der Sachverhalt gestaltete sich folgendermaßen: eine 63-jährige Frau
war zu dieser Zeit mit dem Fahrzeug von der Thomas-Mann-Straße nach rechts in die
Gottfried-Keller-Straße eingebogen. Beim Abbiegen kam sie jedoch nach links von der
Fahrbahn ab und kollidierte frontal mit einem dort stehenden Baum. Laut
Zeugenaussagen war die Frau schon vorher durch einen fragwürdigen Fahrstil
aufgefallen. Den Grund dafür konnten die Polizeibeamten schnell ermitteln, die Dame
roch nach Alkohol. Ein Test ergab einen Wert knapp unter 2 Promille. Nach einer
Blutentnahme im Campus wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und die
Betroffene darüber belehrt, dass sie nun nicht mehr weiterfahren dürfe. Die
Schadenshöhe am Pkw wird mit 10.000 Euro beziffert, der Schaden am Baum ist noch
nicht bekannt. Eine Anzeige mit Entzug der Fahrerlaubnis ist ihr gewiss.
Blaukrautbeutel an Hausfassade geworfen
HOHENROTH – LKR RHÖN-GRABFELD
Einen unbekannten Feind hat offensichtlich ein Hausbesitzer in der Straße, Saaleblick.
Im Zeitraum von Dienstagabend, 20.00 Uhr, bis Mittwochabend, warf eine noch nicht
ermittelte Person einen Beutel Blaukraut gegen dessen Hausfassade, die dadurch
verschmutzt wurde. Der leere Beutel lag im Gebüsch. Die Wiederherstellung des
vorherigen Zustandes wird auf mindestens 200,- Euro geschätzt.
Wer kann hierzu etwas mitteilen?

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 22.08.2019
Kontrollgerät nicht vorhanden
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle in den
Nachmittagsstunden wurde bei einem polnischen Fahrer festgestellt, dass er
keinerlei Fahrtnachweise vorlegen konnte, da das Kontrollgerät oder ein persönliches
Kontrollbuch fehlte. Deshalb wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten und müssen
auch der Halter dieses Fahrzeugs muss mit Konsequenzen rechnen.
Unachtsam beim Rangieren
Sondheim/Rhön, Lkr. Rhön- Grabfeld. Beim Rangieren in den engen Gassen von
Stetten, gegen 13:45 Uhr, kollidierte der Fahrer eines Lkw mit einem
Stromverteilerkasten und es entstand ein Gesamtschaden von ca. 600,– Euro.
Wartenden Pkw übersehen
Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. In den Morgenstunden des Mittwochs befuhr ein
Sattelzug die Bahnunterführung. Der Fahrer fuhr, höhenbedingt, nur sehr langsam
durch diese und schaute dabei ständig in seinen Außenspiegel. Hierbei übersah er
eine am anderen Ende der Unterführung wartende Pkw-Fahrerin und beim
Vorbeifahren blieb er seitlich an diesem Pkw hängen. Es entstand ein Schaden am
Pkw von ca. 500,– Euro.
Versicherungsschutz fehlte – dumm gelaufen
Stockheim, Lkr. Rhön-Grabfeld. Da für einen Pkw der Versicherungsschutz ab dem
15.07.19 fehlte, müssen nun der Halter und der Fahrer des Fahrzeuges mit
Konsequenzen rechnen. Der Sohn des Halters war mit dem Pkw unterwegs und
wurde hierbei schuldlos in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Bad Kissingen Pressebericht vom 22.08.2019

Bad Kissingen

Vorfahrt missachtet

An der Kreuzung Maxstraße / Hemmerichstraße kam es am Mittwochmorgen, kurz vor 08.30 Uhr, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von circa 5.000,- Euro entstand, jedoch niemand verletzt wurde. Ein auswärtiger VW-Fahrer befuhr die Maxstraße und missachtete an der Kreuzung zur Hemmerichstraße die Vorfahrt eines Ford-Fahrers, der nach links in die Maxstraße einfahren wollte. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß.

Internetbetrug Ebay

Wieder einmal wurde ein Bürger Opfer eines Internetbetrügers. Nach der Ersteigerung einer Play Station für 135,- Euro über die Internetplattform Ebay, zahlte der Käufer die Ware. Trotz mehrmaliger Anmahnung wurde diese nicht geliefert. Gegen den Verkäufer wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Haftbefehl vollzogen

Am Mittwochabend wurde ein 51-jähriger Mann aufgrund eines bestehenden Haftbefehls in seiner Wohnung festgenommen und mit zur Dienststelle der Polizeiinspektion Bad Kissingen genommen. Auf dem Wohnzimmertisch konnte bei der Festnahme noch eine geringe Menge Marihuana sichergestellt werden.

Junger Mann beißt Polizisten

Am Mittwochabend wurden Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen in die Innenstadt gerufen, da dort junge Männer „Streit“ suchen würden. Die Beamten konnten dort einen 19-Jährigen antreffen, der offensichtlich stark unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde ein Platzverweis ausgesprochen, welchem er jedoch nicht Folge leistete. Daraufhin wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Unterbringung in die Ausnüchterungszelle wehrte er sich heftig und biss eine Polizeibeamten in den Oberschenkel. Glücklicherweise wurde der Polizist hierbei nur leicht verletzt. Nach Ausnüchterung wurde der junge Mann aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Es werden nun u.a. Ermittlungen wegen Körperverletzung, tätlichem Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte geführt.

Beim Rangieren parkendes Fahrzeug beschädigt

Am Mittwochnachmittag, gegen 16.30 Uhr, stieß eine Daimler-Fahrerin auf dem unteren Parkdeck des Krankenhaus-Parkplatzes gegen einen geparkten Pkw Chevrolet. Dabei entstand ein Schaden von circa 300,- Euro. Da der Fahrer des beschädigten Fahrzeugs nicht erreicht werden konnte, wurde eine entsprechende Notiz angebracht.

Mann zeigt Polizisten den „Stinkefinger“

Am Mittwochmittag fuhren drei Streifenbeamte mit einem zivilen Fahrzeug am Berliner Platz vorbei. Ein 43-Jähriger, der dort auf einer Bank saß, erkannte das Fahrzeug und streckte den Mittelfinger in Richtung des Fahrzeugs bzw. der Beamten aus. Es werden nun Ermittlungen wegen Beleidigung geführt.