Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

390
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht der PI Kitzingen vom 20.08.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt sieben Verkehrsunfälle. Bei zwei Unfällen wurde je eine Person leicht verletzt. Bei einem Unfall flüchtete der Verursacher.

Unfälle mit Personenschaden

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich in der Rüdenhausener Straße ein Verkehrsunfall. Ein 55-jähriger Fahrzeugführer fuhr mit seinem Pkw aus Unachtsamkeit auf einem vor ihm haltenden VW-Golf hinten auf. Dieser wurde anschließend noch auf einen davor stehenden Suzuki geschoben. In diesem Pkw wurde eine auf dem Beifahrersitz sitzende Person leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 6000 EUR.

Rüdenhausen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr ein 61-jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Kleinkraftrad die Staatsstraße 2421 von Greuth in Richtung Rüdenhausen. Auf Grund überhöhter Geschwindigkeit kam der Mann in einer Kurve nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier geriet er mit seinem KKrad in den dortigen Straßengraben. Durch den Sturz erlitt der Mann leichte Verletzungen und es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR. Die Freiwillige Feuerwehr aus Rüdenhausen war mit insgesamt 15 Helfern vor Ort und sicherte die Unfallstelle ab.

Unfallflucht

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 17.08.19, 12.15 Uhr und 13.15 Uhr, ereignete sich in der August-Gauer-Straße auf dem GLOBUS-Parkplatz ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten BMW. Dieser wurde am Fahrzeugheck mittig beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Auffahrunfall

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag befuhr ein 17-jähriger Motorradfahrer die Bundesstraße 8 zwischen Kitzingen und Repperndorf. Aus Unachtsamkeit fuhr der Jugendliche auf einen vor ihm haltenden Mazda hinten auf. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 1300 EUR.

Fehler beim Einparken

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen parkte ein 18-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Pkw in der Kaiserstraße in eine Parklücke ein. Hierbei stieß der Heranwachsende aus Unachtsamkeit gegen einen geparkten Mercedes. Dieser wurde an der rechten hinteren Fahrzeugseite beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.

Fehler beim Vorbeifahren

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 8 zwischen Biebelried und Kitzingen ein Verkehrsunfall. Eine 47-jährige Fahrzeugführerin fuhr mit ihrem Pkw an einen abbiegenden Citroen rechts vorbei. Hierbei streifte die Frau aus Unachtsamkeit mit ihrer linken Fahrzeugseite die rechte des Citroens. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 2000 EUR.

Vorfahrtsverletzung

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen fuhr ein 70-jähriger Fahrzeugführer mit seinem Lkw aus einer Grundstücksausfahrt in den Lochweg ein. Hierbei übersah der Mann einen von rechts kommenden Vorfahrtsberechtigten Opel. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge wobei ein Schaden von etwa 4000 EUR entstand.

Sachbeschädigung

Pkw-Reifen zerstochen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 16.08.19, 17.30 Uhr und 18.30 Uhr, ereignete sich in der Marktbreiter Straße auf dem E-Center-Parkplatz eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter zerstachen an einem dort geparkten BMW den richten hinteren Reifen. Hierbei entstand ein Schaden von etwa 200 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Sonstiges

Trunkenheit im Straßenverkehr

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagmorgen führten die Ordnungshüter in der Fischergasse eine Verkehrskontrolle durch. Bei einer 58-jährigen Verkehrsteilnehmerin wurde starker Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkohol-Test bei der Frau ergab das Ergebnis von 1,21 Promille. Die Weiterfahrt mit ihrem Kleinkraftrad wurde unterbunden und es erfolgte eine Blutentnahme.

Fahrt unter Drogeneinfluss

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag wurde durch die Ordnungshüter am Bahnhofsplatz ein 41-jähriger Fahrzeugführer einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurden bei dem Mann drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Test verlief auf THC postiv. Die Weiterfahrt mit dem Pkw wurde unterbunden und es erfolgte bei dem Mann eine Blutentnahme.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 20.08.2019
Kennzeichen passten nicht zum Fahrzeug
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Bei der Kontrolle eines Seat in der Römershager Straße in Bad Brückenau wurde am
Montagabend festgestellt, dass das montierte Kennzeichen nicht zu diesem Fahrzeug
gehört. Es stellte sich heraus, dass die Besitzerin im Zuge des An- und Abmeldens
ihrer Fahrzeuge das Kennzeichen ihres Jeeps an ihrem Seat montiert hatte. Es besteht
der Verdacht eines Vergehens der Urkundenfälschung, weshalb ein
Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde.
Daten der EC-Karte abgegriffen – 3500 € erbeutet
Zeitlofs, Lkr. Bad Kissingen
Vermutlich bei einer Abhebung im Ausland fielen Betrügern die EC-Kartendaten einer
Frau aus Zeitlofs in die Hände. Als sie jetzt ihre Kontoauszüge durchsah, stellte sie
fest, dass mehrere Abhebungen durch die Betrüger getätigt wurden. Die
Buchungsposten summieren sich auf über 3500 €.

Pressebericht der Polizeiinspektion Karlstadt vom 20.08.2019

Auto gestreift

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Ein auf dem Parkplatz am Tiefen Weg geparkter silberner BMW wurde am Montag zwischen 16:30 Uhr und 17:30 Uhr an der rechten hinteren Fahrzeugseite von einem dort vermutlich rangierenden Fahrzeug beschädigt. An dem Pkw, welcher in einer der in der Mitte des Parkplatzes eingezeichneten Parkfläche stand, wurde das Blech an zwei Stellen eingedrückt. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 1000.- Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle ohne sich um eine Regulierung des Schadens zu kümmern.

Die Polizei Karlstadt bittet um Hinweise zu dem Unfallflüchtigen unter Tel.: 09353/97410.

Hammelburg Pressebericht vom 20.08.2019

Mülltonne entwendet

Euerdorf, Lkr. Bad Kissingen: Vermutlich in der Zeit von Freitag, 20.00 Uhr, bis Montagmorgen, 7.15 Uhr, wurde eine auf dem Gehweg bei der ARAL-Tankstelle zur Müllabholung bereit gestellte Biotonne entwendet.

Sachdienliche Hinweise bitte an PI Hammelburg unter der Telefon-Nr. 09732/9060.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 20.08.2019

Aus dem Stadtgebiet

Machete unter dem Sitz versteckt

Schweinfurt, Albin-Kitzinger-Straße. Am Montag, gegen 07.35 Uhr, wurde ein 29-jähriger Lkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle konnte unter dem Fahrersitz zugriffsbereit eine zirka 30 Zentimeter lange Machete aufgefunden und sichergestellt werden. Einen Bedürfnisnachweis zum Führen des Gegenstandes konnte der Mann nicht vorbringen. Ihn erwartet nun einen Anzeige nach dem Waffengesetz.

Fahrrad aus dem Keller entwendet

Schweinfurt, Georg-Schäfer-Straße. Im Zeitraum des 29.07.2019 bis 13.08.2019, wurde aus dem Keller eines Hochhauses das schwarze Mountainbike der Marke Focus Cypress HT 2.0 der Geschädigten entwendet. Wie der unbekannte Täter in den Keller gelangen konnte ist nicht bekannt. Das Fahrrad war mit einem Fahrradschloss gesichert. Es entstand ein Entwendungsschaden von zirka 150 Euro.

E-Bike aus dem Innenhof entwendet

Schweinfurt, Lindenbrunnenweg. In der Zeit von Samstag auf Sonntag, zwischen 22.00 Uhr und 10.00 Uhr, entwendete ein unbekannter Täter aus dem Innenhof eines Mehrfamilienhauses ein rot-grünes E-Bike der Marke Cube, Typ Acicl Hybrid One 500 red n green, das mit einem Seilschloss gesichert war. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf zirka 2.000 Euro.

Mittagspause für den Diebstahl genutzt

Schweinfurt, Krumme Gasse. Am Montag, zwischen 12.00 Uhr und 12.30 Uhr, nutzte ein unbekannter Täter die kurze Abwesenheit der Belegschaft in der Mittagspause aus, um aus den nicht verschlossenen Büroräumlichkeiten Utensilien des Arbeitsbedarfes und den Geldbeutel zu entwenden. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf zirka 800 Euro.

Erst gefeiert, dann gestritten, dann geschlagen

Schweinfurt, Friedrich-Stein-Straße. Am Montag, gegen 23.50 Uhr, kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung in einer Wohngemeinschaft. Die vier zwischen 21 und 38-Jahre alten Männer feierten zunächst zusammen in der gemeinsamen Küche. Nachdem der 38-jährige Mann aber am nächsten Tag zur Arbeit gehen musste, verließ er die Feier in sein Zimmer. Da die anderen Teilnehmer nicht gewillt waren, nach mehrfacher Aufforderung doch etwas leiser zu feiern, kam es erst zu einem verbalen Streit zwischen einem 31-Jährigen und dem Ältesten. Nachdem der Streit nicht verbal geklärt werden konnte, schlug der 38-Jährige dem Kontrahenten unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Die anderen Anwesenden konnten im Anschluss die Parteien trennen. Der Schläger verließ nach Beendigung der Sachbearbeitung freiwillig die Wohnung. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Durch Vorhalten einer Schreibmappe abgelenkt und beklaut

Schweinfurt, Apostelgasse. Bereits am Freitag den 26.07.2019, um 18.00 Uhr, wurde ein älteres Ehepaar aus Schweinfurt Opfer eines Trickdiebstahls. Als das Ehepaar mit seinem Fahrzeug verkehrsbedingt an der Tatörtlichkeit halten musste, trat eine weibliche unbekannte Täterin an das Fahrzeug heran und hielt eine Schreibklatte durch das Beifahrerfenster in das Fahrzeug. Auf dem dortigen Zettel stand etwas von Taubstummen. Eine Konversation fand nicht statt, da die Frau nur unverständliche Laute von sich gab um den Anschein zu erwecken selbst taubstumm zu sein. Die Klatte wurde so vor das Gesicht der Ehefrau gehalten, dass die darunter befindliche Aktenmappe der Geschädigten nicht mehr zu sehen war. Im Nachgang stellten sie fest, dass ein Geldmäppchen, welches sich zuvor in der Mappe befand, abhandengekommen war. In der Mappe befanden sich 300 Euro Bargeld, sowie die Waffenbesitzkarte des Ehemannes.

Die weibliche Tatverdächtige kann wie folgt beschrieben werden. Zirka 30 Jahre alt, um die 170 Zentimeter groß, schwarze schulterlange, leicht wellige Haare, schlanke Statur, sehr ordentliches und gepflegtes Erscheinungsbild, bekleidet mit einer Art Uniform, ähnlich einer weiblichen Postangestellten.

Jugendliche beim Stehlen erwischt

Schweinfurt, Jägerbrunnen. Am Montag, gegen 15.35 Uhr, fielen dem Ladendetektiv eines Kaufhauses zwei Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren auf, die sich verdächtig verhielten. Kurz darauf konnte er beobachten wie die zwei Mädchen arbeitsteilig vorgingen und Waren im Wert von zirka 250 Euro zunächst an sich nahmen, dann in der gleiche Umkleidekabine verschwanden und ohne die Artikel wieder heraus kamen. Beim Verlassen des Geschäftes wurden sie von dem Ladendetektiv angehalten. Das Diebesgut konnte in der Handtasche aufgefunden und wieder zurück an den Eigentümer übergeben werden. Die beiden Diebinnen wurden an die Erziehungsberechtigten übergeben.

Verkehrsgeschehen:

Unfallflucht

Schweinfurt, Dittelbrunner Straße. Von Sonntag auf Montag, in der Zeit von 08.00 Uhr bis 07.15 Uhr, wurde ein blauer Pkw der Marke Toyota, Typ Yaris mit Schweinfurter Zulassung am Straßenrand geparkt. Als die Halterin wieder zu ihrem Fahrzeug kam stellte sie eine Unfallbeschädigung fest. Das Fahrzeug war an der Heckstoßstange im Bereich der Fahrerseite verkratzt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 2.000 Euro.

E-Bike „frisiert“

Schweinfurt, Mozartstraße. Am Montag, gegen 22.15 Uhr, fiel einer Polizeistreife ein 25-jähriger E-Bikefahrer auf, der augenscheinlich deutlich schneller als 25 km/h unterwegs war. Da der Fahrer nicht der Eigentümer des Fahrrades war, wurde der eigentliche Inhaber ausfindig gemacht und zu der tatsächlichen Geschwindigkeit befragt. Nach Vorhalt des Frisierens des Motors räumte er ein, eine technische Veränderung vorgenommen zu haben, so dass das E-Bike um die 50 km/h fahren würde. Das E-Bike wurde sichergestellt und wird nun gutachterlich überprüft um die tatsächliche Endgeschwindigkeit zu bestimmen. Beide Fahrer erwarten nun Anzeigen nach dem Pflichtversicherungsgesetz. Fahrerlaubnisrechtlich wurde bisher nichts beanstandet, da beide im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis der Klasse M waren.

Deutlich alkoholisiert, Führerschein weg

Schweinfurt, Albin-Kitzinger-Straße. Am Montag, gegen 06.50 Uhr, wurde ein 42-jähriger Pkw-Fahrer auf Höhe des Waldspielplatzes einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bereits bei Ansprache konnten durch die Beamten deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein im Anschluss durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,3 Promille. Die Weiterfahrt wurde unterbunden und eine Blutentnahme angeordnet. Der Führerschein wurde sichergestellt und das Fahrzeug verkehrssicher abgestellt. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr.

Absolutes Alkoholverbot für Fahranfänger missachtet

Schweinfurt, Deutschhöfer Straße. Am Montag, gegen 06.10 Uhr, wurde ein 20-jähriger Führerscheinneuling mit seinem Pkw einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein durchgeführter freiwilliger Atemalkoholtest ergab vor Ort einen Wert von über 0,4 Promille. Da er als Fahranfänger in der Probezeit eine 0,0 Promille-Grenze einhalten muss, wurde er zur Dienststelle verbracht. Hier führte er einen gerichtsverwertbaren Atemalkoholtest mit gleichem Ergebnis durch. Ihn erwarten nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige und die Verlängerung seiner Probezeit.

Aus dem Landkreis

Türe und Lampe beschädigt

Gochsheim, Am Setzen. In der Nacht von Sonntag auf Montag, in der Zeit von 23.00 Uhr bis 06.00 Uhr, wurden mehrere Teile eines Mehrfamilienhauses durch einen unbekannten Täter beschädigt. Bei der Hauseingangstüre wurde die äußere Scheibe einer Doppelverglasung beschädigt, weiterhin wurde die Lampe neben der Haustüre zerbrochen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

Graffiti an Silo hinterlassen

Gochsheim, Grafenrheinfelder Straße. In der Nacht von Sonntag auf Montag, in der Zeit von 20.00 Uhr bis 06.50 Uhr, besprühte ein unbekannter Täter die Wand eines dortigen Silos mit diversen Motiven. Der Schaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro.

Verkehrsgeschehen:

-Fehlanzeige-

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 20.08.2019

Wichtige Pressemitteilung – Teilsperrung der B 279

BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Dienstag, gegen 08.30, wurden durch einen Traktorfahrer in Brendlorenzen ein Strommast angefahren und durch den Domino-Effekt vier oder fünf Hochspannungsleitungen beschädigt.
Aus Sicherheitsgründen muss die B 279 ab der Abzweigung nach Lebenhan, von Bischofsheim kommend, gesperrt werden. Der Verkehr wird über Wollbach umgeleitet, wobei man dann auf der Staatsstraße 2292 Richtung BayWa-Kreuzung herauskommt und wieder normal in die gewünschten Richtungen weiterfahren kann.
Die Sperrung wird bis ca. 11.00 Uhr dauern!!!

Audi contra Linienbus
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Zum Glück ohne Verletzte verlief am Montagfrüh ein Auffahrunfall am Kreisverkehr in der Kastanienallee, Höhe Norma. Der 48 Jahre alte Lenker eines Audis war von der Meininger Straße kommend einem Omnibus hinterher gefahren. Vor dem Kreisverkehr musste der Linienbusfahrer verkehrsbedingt abbremsen, was der Audifahrer zu spät bemerkte. Er prallte auf den Bus. Dabei entstand ein Blechschaden in Höhe von insgesamt knapp 5.000,- Euro. Der Autofahrer wurde verwarnt.

Ein weiterer Unfall ereignete sich am Montagmittag auf der Kreisstraße NES 20 vor der Einmündung nach Herschfeld. Hier wollte eine 68-jährige Opelfahrerin nach links Richtung Herschfeld abbiegen. Dabei übersah sie einen entgegenkommenden Renault, der von einem 52-jährigen Mann gesteuert wurde. Die beiden Verkehrsteilnehmer konnten ein Aufeinanderstoßen nicht vermeiden, wodurch ein Schaden von mindestens 13.000,- Euro entstand. Die Personen blieben unverletzt, die Fahrzeuge jedoch mussten abgeschleppt werden.

Auch um 17.00 Uhr krachte es im Stadtteil Herschfeld. Eine 64-jährige Toyotafahrerin fuhr rückwärts aus einem Parkplatz im Schäferweg heraus, dabei touchierte sie einen Peugeot, der auf der anderen Straßenseite geparkt war. An diesem wurde die Fahrertüre eingedrückt, Schadenshöhe ca. 800,- Euro. Am Toyota war keine Beschädigung zu erkennen. Die Frau wurde verwarnt.

Bagger beschädigt
HOHENROTH – LKR RHÖN-GRABFELD
Der Bagger eines Gartenbaubetriebes stand über das vergangene Wochenende auf einer Baustelle des ehemaligen Waldspielplatzes in der Eckenstraße. Als der Unternehmer am Montagfrüh zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass die vordere Glasscheibe des Gefährts eingeworfen worden war. Die Schadenshöhe beträgt etwa 200,- Euro.
Wer hat da etwas beobachtet?

Herzkranker sorgte für Polizei-Einsatz
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagabend, gegen 21.15 Uhr, wurde die Polizei gerufen, weil bei einem Imbiss-Stand in der Siemensstraße ein Mann herumschreien würde. Die Streifenbesatzung traf vor Ort einen amtsbekannten 41-Jährigen an, der deutlich alkoholisiert war. Ein Test zeigte über 2 Promille an. Da der Mann sich in einem Ausnahmezustand befand, wurde er in Schutzgewahrsam genommen und in der Haftzelle der PI Bad Neustadt untergebracht. Kurze Zeit später klagte er über Schmerzen im Brustbereich, da er einen angeborenen Herzfehler habe und dringend seine Tabletten bräuchte. Ein Rettungswagen brachte den Patienten in den Campus, wo er die restliche Nacht verbrachte. Nachdem für den Mann Fahndungsnotizen anderer Polizeidienststellen bestehen, wird er nach der Entlassung aus dem Krankenhaus zwecks Abklärung wieder bei der PI Bad Neustadt benötigt.

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 20.08.2019

Nachbarschaft beschallt und Meldepflicht verletzt

Oberstreu, Lkr. Rhön- Grabfeld. Am Montagabend ging bei den Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt die Meldung über eine Ruhestörung ein. Der Mitteiler gab an, dass ein Anwohner über mehrere Stunden hinweg durch ein geöffnetes Zimmerfenster seine ganze Nachbarschaft mit überlauter Musik und Computerspielen beschallt. Bei der Kontrolle der Lärmbelästigung vor Ort stellte sich zudem noch heraus, dass der junge Mann bereits seit knapp 4 Monaten in dem Anwesen wohnt, jedoch ist er seiner Meldepflicht bisher nicht nachgekommen. Beide Tatbestände stellen jeweils eine Ordnungswidrigkeit dar und werden mit einer Anzeige geahndet.

Betrügerische Rechnungen

Nordheim/ Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Vorsicht ist nicht nur bei trickreichen Anrufen geboten. Es kommt auch immer wieder vor, dass sich betrügerische Rechnungen oder Mahnschreiben in die Briefkästen einiger Leute verirren, wie auch in diesem Fall. Bei hiesiger Dienststelle erschien ein Betroffener und erstattete Anzeige wegen versuchtem Leistungsbetrug. Er hatte eine Rechnung über ein angeblich von ihm geführtes Telefongespräch bei einer sogenannten Sex-Hotline erhalten. Als er richtigerweise nicht reagiert bzw. die Rechnung nicht gezahlt hatte, erhielt der Mann anschließend eine Mahnung. Weitere Ermittlungen folgen.

Unachtsam beim Rückwärtsfahren

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Vorsorglich meldete ein 72-Jähriger, dass es zu einer Berührungen zwischen seinem Pkw und einem anderen geparkten Wagen gegeben haben könnte, als er rückwärts aus seiner Einfahrt in die Hauptstraße einfuhr. Er konnte an seinem Mercedes jedoch keinen Schaden feststellen. Wenige Zeit später erschien die Halterin des anderen Pkw auf der Dienststelle und teilte den Beamten mit, dass sie leichte Eindellungen an ihrer hinteren linken Tür festgestellt hat, welche zu der Meldung des Mannes passen. Ein Personalienaustausch wurde durchgeführt.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 20.08.2019

Verkehrsgeschehen

Zeil – Am Montag, 11.00 Uhr, wurde die Streife zu einem Unfall in der Hauptstraße gerufen, da sich eine BMW-Fahrerin und ein Citroen-Fahrer nicht einigen konnten, wer den Unfall verursacht hatte. Beim Eintreffen der Streife standen die Fahrzeuge Kofferraum an Kofferraum vor der Raiffeisenbank. Die Anhängerkupplung des Citroen war in die Heckstoßstange des BMW gedrückt. Beide gaben dem jeweils anderen Fahrzeugführer die Schuld an dem Unfall. Anhand der festgestellten Spuren kommen beide als Verursacher in Frage. Es entstand ein Schaden von ca. 2000 Euro.

Zeugen, die Beobachtungen dazu gemacht haben, möchten sich bitte bei der Polizei in Haßfurt melden.

Zusammenstoß auf Kreuzung

Sand a.Main – Am Montag, um 15.10 Uhr, befuhr ein 18-Jähriger mit dem BMW die Steigerwaldstraße in Richtung Hauptstraße und wollte die Kreuzung geradeaus in Richtung Zeil passieren. Beim Einfahren in die Kreuzung übersah er den vorfahrtsberechtigen Pkw VW Golf, der aus Richtung Limbach kommend die Hauptstraße Richtung Knetzgau fuhr. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge mit einem Sachschaden von ca. 5000 Euro. Der BMW-Fahrer wurde leicht verletzt.

VW angefahren und unerlaubt entfernt

In der Zeit von Dienstag, 13.08.19, 12.00 Uhr bis zum Montag, 19.08.19, 13.00 Uhr, wurde der weiße VW Up eines 36-Jährigen angefahren und an der Stoßstange und Motorhaube vorne links beschädigt. Als Unfallörtlichkeit kommt die Ernst-Zinner-Straße in Kramersfeld, Bamberg oder der Parkplatz Gries in Haßfurt in Frage. Der unbekannte Verursacher hinterließ einen Schaden von ca. 3000 Euro.

Mit Promille unterwegs

Ebelsbach – Die Betroffene fuhr am Montag in der Zeit von 20.30 Uhr bis 21.10 Uhr mit dem Pkw Mitsubishi von Oberaurach nach Ebelsbach. Dort konnte sie von einer Streife in einem Imbiss angetroffen werden, ihr Pkw stand in unmittelbarer Nähe. Ein Zeuge gab an, dass die 35-Jährige alkoholisiert mit dem Fahrzeug gefahren sei. Ein Alcotest bei ihr ergab einen Wert von 1,9 Promille. Die darauf folgenden Blutentnahmen wurden von einem Arzt durchgeführt. Auch wurden bei der Frau drogentypische Merkmale festgestellt. Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt und der Führerschein beschlagnahmt.

Brandfall

Knetzgau – Von einem Betrieb in der Klingenstraße wurde am Montag, um 11.25 Uhr, Brandalarm ausgelöst. Nachdem zuerst ein Kompressor ausfiel und beim Wiedereinschalten Rauch aus einem Schaltschrank im Kompressorenraum stieg, fing dieser dann zu brennen an. Deshalb wurde die Werkshalle evakuiert. Der Brand konnte durch die herbeigerufenen Feuerwehren aus Knetzgau und Sand, die mit 35 Mann vor Ort waren, gelöscht werden. Als Brandursache ist von einem technischen Defekt auszugehen. Es wurden keine Personen verletzt, es entstand kein Schaden am Gebäude und das Feuer griff nicht auf andere Maschinen über. Der Sachschaden am Schaltschrank wird jedoch auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, möchten sich bitte bei der Polizeiinspektion Haßfurt unter Telefon 09521/927-0 melden.

Pressebericht der PI Ebern vom 20.08.2019:

Reifen illegal entsorgt

Voccawind, Lkrs. Haßberge: Die Eigentümerin eines Flurgrundstückes in Voccawind zeigte bei der Polizeiinspektion Ebern die illegale Ablagerung von insgesamt 15 Altreifen durch einen unbekannten Täter an. Diese wurden zu einem nicht näher bestimmbaren Zeitpunkt seit Anfang Juni zwischen einem Holzstoß und einer Schlehenhecke zu Füßen des Zeilberges widerrechtlich entsorgt. Zeugen, die Hinweis auf den Umweltfrevler geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Ebern in Verbindung zu setzen, Ruf 09531/924-0.

Bad Kissingen Pressebericht vom 20.08.2019

Bad Kissingen

Pkw beschädigt – wer hat etwas gesehen?

Im Zeitraum von Mittwoch, den 14.08.2019, circa 12:00 Uhr, bis zum Montag, den 19.08.2019, circa 12:00 Uhr, wurde ein silberner Daimler in Garitz beschädigt. Am Fahrzeug, welches im Max-Planck-weg stand, wurde die Heckklappe zerkratzt. Hierbei entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Zeugenhinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490.

Burkardroth

Wildunfall

Am Montagabend befuhr ein Opel-Fahrer die B286 in Richtung Waldfenster, als wenige Meter nach dem Lauterer Kreisverkehr ein Reh die Fahrbahn überqueren wollte. Ein Zusammenstoß konnte der Opel-Fahrer nicht mehr verhindern. Das Reh wurde durch den Unfall getötet. Der Fahrer blieb unverletzt, jedoch entstand am Pkw hoher Sachschaden. Der Unfallschaden wurde auf 10.000,- Euro geschätzt.

Münnerstadt

Wildunfall

Am Montagabend fuhr ein Seat-Fahrer auf der KG20 von Münnerstadt kommend in Richtung Bad Bocklet. Als ein Dachs die Fahrbahn überquerte, kam es zum Zusammenstoß. Das verletzte Tier konnte von den aufnehmenden Polizeibeamten nur noch von seinem Leid erlöst werden. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von circa 1.000,- Euro.