Start Polizeiberichte Dienstag

Dienstag

383
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

P R E S S E B E R I C H T
der Polizeiinspektion
Karlstadt

Unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr unterwegs

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am 11.08.2019 wurde ein 19jähriger PKW-Lenker in der Ringstraße in Karlstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Da bei dem jungen Mann ein deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde durch die kontrollierenden Beamten ein Atemalkoholtest durchgeführt. Der Test erbrachte einen Wert von 0,58 Promille. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeldverfahren.

Zellingen, Lkr. Main-Spessart. Ebenfalls am 11.08.2019, viel einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Karlstadt in der Würzburger Straße in Zellingen ein 19jähriger Radfahrer durch seine unsicher Fahrweise auf. Bei der anschließenden Kontrolle konnte ein Atemalkoholwert in Höhe von 2,04 Promille festgestellt werden. Der Mann musste die Beamten auf die Dienststelle begleiten, wo durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Der Radfahrer muss nun mit einer Strafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr rechnen.

Technische Veränderungen an Mofa festgestellt

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. Am 12.08.2019 wurde ein 16jähriger Mofafahrer auf dem Parkplatz der Aral-Tankstelle in Karlstadt einer Verkehrskontrolle unterzogen. Im Rahmen der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass der Jugendliche technische Veränderungen an seinem Mofa vorgenommen hatte, durch welche die Maximalgeschwindigkeit auf 50 km/h erhöht wird. Da der Jugendliche lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung besitzt, erwartet ihn nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne gültige Fahrerlaubnis.

Pressebericht der PSt. Bad Königshofen vom 13.08.2019

Einbruch in Gartenhaus

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Die Eigentümerin einer Gartenparzelle in der Anlage am Kapelleinsweg musste am Montagmittag feststellen, dass die Tür zu Ihrem Gartenhaus aufgebrochen wurde. Im Innenraum wurde ein Schrank durchwühlt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20,- €.
Der Tatzeitraum kann zwischen Sonntag 17.00 Uhr und Montag 12:30 Uhr eingegrenzt werden. Zeugenhinweise nimmt die Polizeistation Bad Königshofen unter 09761-9060 entgegen.

Pressebericht der Polizeiinspektion Schweinfurt vom 13.08.2019

Aus dem Stadtgebiet

Pkw zerkratzt

Schweinfurt, Harald-Hamberg-Straße. In der Zeit von Sonntag auf Montag, zwischen 17.00 Uhr und 12.00 Uhr, parkte die Geschädigte ihren schwarzen Pkw der Marke Skoda, Typ Fabia mit Zulassung aus Wertingen ordnungsgemäß am Straßenrand. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie fest, dass die hintere linke Seite ihres Fahrzeugs zerkratzt war. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 500 Euro.

Verkehrsgeschehen:

Geparkte Fahrzeuge angefahren und geflüchtet

Schweinfurt, Geldersheimer Straße/Max-Planck-Straße. In der Zeit von Sonntag auf Montag, zwischen 21.00 Uhr und 11.00 Uhr, stellte der Geschädigte seinen silbernen Pkw der Marke Opel, Typ Zafira mit Schweinfurter Zulassung in stadteinwärtiger Fahrtrichtung ordnungsgemäß am Straßenrand ab. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte er einen Schaden fest. Der Frontstoßfänger war links eingedrückt und zerkratzt. Das Schadensbild lässt auf einen Verkehrsunfall beim Parkvorgang schließen. Der Schaden beläuft sich auf zirka 700 Euro.

Schweinfurt, Am Volksfestplatz/Niederwerrner Straße. In der Zeit von Freitag bis Sonntag, zwischen 10.00 Uhr und 18.00 Uhr, parkte die Geschädigte ihren silbernen Pkw der Marke Dacia, Typ Stepway mit Schweinfurter Zulassung am Volksfestplatz in Schweinfurt. Als sie zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte konnte sie einen Unfallschaden an ihrem Fahrzeug feststellen. Der Kotflügel und die Stoßstange hinten links waren zerkratzt. Der Schaden beläuft sich auf zirka 400 Euro.

Aus dem Landkreis

Fahrzeugteile von einem BMW entwendet

Wipfeld, K SW 22. Bereits in der zurückliegenden Woche von Mittwoch bis Freitag, wurden an einem geparkten grauen Pkw der Marke BMW, Typ 330 D der Kühlergrill und die Griffleiste für den Kofferraum abmontiert und entwendet. Das Fahrzeug parkte in dieser Zeit in einem Seitenweg zum Main von Garstadt auskommend kurz vor Wipfeld. Der Entwendungsschaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Verkehrsgeschehen:

-Fehlanzeige-

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Pressebericht des PP Unterfranken vom 13.08.2019

Stark verwirrter Mann löst Polizeieinsatz aus

BAD KISSINGEN. Am späten Montagabend mussten Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen einen 67-Jährigen gewaltsam unter Kontrolle bringen, nachdem dieser einen Sonnenschirm einer Gaststätte in Brand gesteckt, Suizidwünsche geäußert und Polizisten angegriffen hatte. Der Mann wird nun in einem Bezirksklinikum behandelt.

Gegen 23:00 Uhr wurden Beamte der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu einer Gaststätte in der Balthasar-Neumann-Promenade gerufen, da dort ein offenbar geistig verwirrter Mann einen Sonnenschirm in Brand gesteckt hatte und nun laut herumbrüllen würde. Vor Ort versuchten die Polizisten den 67-Jährigen, der sich offenbar in einer psychischen Ausnahmesituation befunden hatte und Zitate aus der Bibel von sich gab, zu beruhigen. Der Mann aus dem Landkreis Würzburg forderte die Beamten auf, seinem Leben ein Ende zu setzen. Anschließend ging der Mann die Polizisten tätlich an, die sich nun zur Wehr setzen mussten und den Angreifer zusammen mit einer weiteren Polizeistreife zu Boden brachten. Die Polizeibeamten griffen zu, noch bevor der Aggressor zu seinem bereits geöffnet geführtem, verbotenen Einhandmesser greifen konnte.

Der 67-Jährige zog sich bei dem Zugriff leichtere Schürfwunden zu und wurde nach kurzfristiger Behandlung in einem örtlichen Klinikum in ein Bezirkskrankenhaus eingewiesen, um weitere Selbst- und Fremdgefährdungen auszuschließen.

Pressebericht der PI Kitzingen vom 13.08.19

Verkehrsgeschehen

Im Bereich der Polizeiinspektion Kitzingen ereigneten sich am Montag insgesamt fünf Verkehrsunfälle. Bei zwei Unfällen flüchtete jeweils der Verursacher. An einem Unfall war ein Wildtier beteiligt.

Unfallfluchten

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 12.08.19, 13.30 Uhr und 17.00 Uhr, ereignete sich in der Heinrich-Fehrer-Straße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Mercedes. Dieser stand auf dem Großparkplatz der Fa. Fehrer und wurde an der rechten Fahrzeugseite beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 5000 EUR.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Bereits in der Zeit vom 07.08.19, 00.00 Uhr und 10.08.19, 18.00 Uhr, ereignete sich in der August-Gauer-Straße ein Verkehrsunfall. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer stieß mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Mercedes. Dieser stand auf dem Parkplatz des Globus-Baumarktes und wurde an der hinteren Stoßstange beschädigt. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle. Es entstand ein Schaden von etwa 1500 EUR.
Hinweise auf die flüchtigen Fahrzeuge bzw. deren Fahrer erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Fehler beim Ausparken

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend fuhr eine 19-jährige Fahrzeugführerin mit ihrem Pkw am Bahnhof rückwärts aus einer Parklücke. Aus Unachtsamkeit stieß die Frau gegen einen geparkten BMW. Dieser wurde am Fahrzeugheck beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 2000 EUR.

Vorfahrtsverletzung

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am Montagnachmittag ereignete sich an der Einmündung zur Staatsstraße 2420/Mühlenweg ein Verkehrsunfall. Eine 80-jährige Fahrzeugführerin bog mit ihrem Pkw vom Mühlenweg aus nach links in die Staatsstraße ein. Hier missachtete die Frau einen von links kommenden Vorfahrtsberechtigten Citroen. Im Einmündungsbereich kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Es entstand ein Schaden von etwa 8000 EUR.

Wildunfall

Prichsenstadt, Lkr. Kitzingen – Am Montagabend befuhr ein 37-jähriger Fahrzeugführer mit seinem BMW die Staatsstraße 2260 zwischen Geesdorf und Gräfenneuses. Hier überquerte ein Reh die Fahrbahn, weshalb der Mann nach rechts auswich und mit seinem Pkw ins dortige Bankett geriet. Eine Berührung mit dem Tier fand nicht statt. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf der linken Seite liegend, mittig auf der Fahrbahn, zum Stillstand. Ein aus entgegengesetzter Fahrtrichtung fahrender Mitsubishi geriet hierdurch nach links von der Fahrbahn ab, da der Fahrer eine Kollision mit dem Verunfallten BMW vermeiden wollte. Verletzt wurde durch den Unfall niemand. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 50000 EUR. An der Unfallstelle waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kitzingen, Geiselwind und Gräfenneuses mit insgesamt 30 Helfern eingesetzt.

Sachbeschädigung

Klebstoff an Pkw angebracht

Albertshofen, Lkr. Kitzingen – .In der Zeit vom 11.08.19, 16.00 Uhr und 17.30 Uhr, ereignete sich in der Hindenburgstraße eine Sachbeschädigung. Bislang unbekannte Täter brachten an einem geparkten Audi am Schloß der Fahrertüre einen Klebstoff an. Es entstand ein Schaden von etwa 1000 EUR.
Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Diebstähle

Mercedes-Sterne entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – In der Zeit vom 10.08.19, 20.30 Uhr und 12.08.19, 13.30 Uhr, ereignete sich in der Paul-Eber-Straße, der Kanzler-Stürtzel-Straße und der Inneren-Sulzfelder-Straße jeweils ein Diebstahl. Bislang unbekannte Täter entwendeten von geparkten Mercedes jeweils den auf der Motorhaube montierten Stern. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 450 EUR.
Hinweise in allen drei Fällen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter der Tel. 09321-1410.

Pressebericht der PI Bad Neustadt vom 13.08.2019
Aufgefahren
Weisbach – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Montag, gegen 17.30 Uhr, befuhr eine Audi-Fahrerin die Staatsstraße von Bad
Neustadt in Richtung Bischofsheim. Hinter ihr fuhr ein 34-Jähriger mit seinem
Motorrad. Nachdem die Audi-Fahrerin verkehrsbedingt eine Vollbremsung machen
musste, um nicht auf den vor ihr fahrenden Pkw aufzufahren, erkannte der
Motorradfahrer die Situation zu spät und fuhr auf den Audi auf. Er fiel zur rechten Seite
um und erlitt schwere Verletzungen. Er wurde in den Campus eingeliefert. An beiden
Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt ca. 1.600,00 Euro.
Unfallflucht
Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein 82-jähriger parkte am Montagnachmittag seinen Opel-Zafira längs neben der
Fahrbahn an der Hauptstraße auf Höhe der VR-Bank und verließ sein Fahrzeug. Ein
ebenfalls am Fahrbahnrand geparkter Nissan touchierte beim Rückwärtsausparken
mit seinem Heck die vordere Stoßstange des Opel-Zafira und fuhr davon. Die Zeugin,
welche auf dem Beifahrersitz des Opels saß, konnte der Polizei das Kennzeichen des
Unfallverursachers mitteilen. Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom
Unfallort wurden aufgenommen.
Angriff gegen Vollstreckungsbeamte
Herschfeld – Lkr. Rhön-Grabfeld
Bei der Polizei ging am Montagmorgen die Mitteilung ein, dass ein aggressiver Patient
im Campus einen Arzt und einen Pfleger angeht. Er schlug dem Arzt in das Gesicht
bzw. trat dem Pfleger mehrfach ins Gesäß. Anschließend wollte der Mann das
Krankenhaus verlassen. Bei Eintreffen der Streife machte der 70-Jährige einen
verwirrten Eindruck, war aber zunächst ruhig. Während der Sachverhaltsaufnahme
durch die Polizei griff der Mann einen der Beamten plötzlich und unvermittelt tätlich an
und verletzte ihn leicht. Er konnte von zwei Polizisten zu Boden gebracht und gefesselt
werden. Im weiteren Verlauf schimpfte der Beschuldigte vehement gegen die
anwesenden Polizeibeamten sowie das Krankenhauspersonal. Aufgrund der akuten
Fremdgefährdung wurde der Mann in das Bezirkskrankenhaus Werneck eingewiesen.
Während des Transportes vielen dann Beleidigungen und Drohungen gegen einen
Polizisten, der den Transport ins Bezirkskrankenhaus begleitete.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 13.08.2019

Festbesuch endet in Arrestzelle der Polizei

Königsberg-Holzhausen – Weil ein 26-Jähriger am Montagabend alkoholbedingt den Aufforderungen durch den Sicherheitsdienst
, die Veranstaltung ‚“Tivoli“ zu verlassen, und auch dem Platzverweis der hinzugerufenen Beamten nicht nachkam und sich trotz Ankündigung der Gewahrsamnahme unkooperativ zeigte, durfte er die Nacht in der Haftzelle der Polizeiinspektion Haßfurt verbringen. Eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs folgt noch.

Passat angefahren und abgehauen

Haßfurt – Ein in der Zeit von Samstagmorgen, 27.07., bis Montagmorgen, 29.07., an der Adresse Godelstatt 8 in Haßfurt geparkter grauer VW Passat wurde von einem unbekannten Verkehrsteilnehmer am linken Heck beschädigt. Der entstandene Schaden wird mit 1.000 Euro beziffert.

Fahrzeug gestreift

Zeil a.Main – Zu einem Verkehrsunfall ohne Verletzte kam es am Montagnachmittag in der Bamberger Straße in Zeil, als eine 44-jährige VW-Fahrerin mit ihrem Lupo beim Einfahren in die Bamberger Straße mit der linken Fahrzeugfront die rechte Fahrzeugseite eines vorbeifahrenden Mercedes touchierte und an diesem einen Schaden in Höhe von 2.000 Euro verursachte. An ihrem Lupo entstand ebenfalls ein Schaden in Höhe von 2.000 Euro.

Versuchter Wohnungseinbruch in Stettfeld

Stettfeld – In der Zeit von Freitag, 10.00 Uhr, bis Sonntag, 13.00 Uhr, war versucht worden, die Wohnungstür einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Hauptstraße in Stettfeld aufzuhebeln. Die aufnehmenden Beamten konnten an der Wohnungstür eine Hebelspur feststellen, die vermutlich mit einem Schraubenzieher verursacht worden war. Der Versuch blieb jedoch ohne Erfolg, da die Türe abgeschlossen war. Es entstand jedoch ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro.

Versuchter Wohnungseinbruch in Haßfurt

Haßfurt – Vermutlich mittels eines Schraubendrehers versuchte ein unbekannter Täter in der Zeit von Sonntag, 02.00 Uhr, bis Montag, 09.00 Uhr, das Fenster zum Windfang eines Einfamilienhauses in der Straße Am Vogelsgraben in Haßfurt aufzuhebeln. Möglicherweise gab der Täter das Vorhaben auf, als der Bewegungsmelder ausgelöst wurde. Der Schaden an dem Fenster wird mit 1.000 Euro beziffert.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Tel. 09521/927-0!

Pressebericht der PI Mellrichstadt vom 13.08.2019

Aufmerksamer Mitteiler

Bad Neustadt/Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. Ein aufmerksamer Mitteiler meldete sich am Montagabend bei den Kollegen der Polizeiinspektion Bad Neustadt a. d. Saale und teilte dem wachhabenden Beamten mit, dass er eben am Bahnhof in Bad Neustadt einen Mann dabei beobachtet hatte, wie dieser eine weibliche Person, gegen deren Willen, in seinen Pkw schob und anschließend in Richtung Mellrichstadt davon fuhr. Da sich der Mitteiler das Kennzeichen des VW gemerkt hatte, konnte der Halter ermittelt werden. Sofort begab sich eine Streife aus Mellrichstadt zum Anwesen des Fahrzeughalters. Vor Ort wurde der Mann angetroffen und mit dem Sachverhalt konfrontiert, aufgrund seiner glaubhaften Aussage stellte sich heraus, dass es sich bei der Frau um die Ehefrau des Mannes gehandelt hatte. Die 46-Jährige hatte aus beruflichen Gründen übermäßig dem Alkohol zugesprochen und war nach Arbeitsschluss nicht zuhause erschienen. Ihr Ehemann fand sie dann im Bereich des Bahnhofs und verfrachtet sie in seinen Pkw, um sie mit nach Hause zunehmen. Die Beamten fanden ebenfalls in dem Anwesen die betroffene Dame, sichtlich betrunken, vor.

Drogen aufgefunden

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung stellten die Beamten der Polizeiinspektion geringe Mengen an Rauschmitteln und diverse Drogenutensilien, wie zum Beispiel Feinwaagen und sogenannte „Crusher“, bei drei Personen im Alter von 22 Jahren und 23 Jahren sicher. Die Männer erwarten nun Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Scheiben beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön- Grabfeld. An zwei Verbrauchermärkten in Mellrichstadt wurden, vermutlich in der Zeit vom Samstagabend bis Montagmorgen, die Scheiben im Eingangsbereich beschädigt. Das Schadensbild lässt in beiden Fällen darauf schließen, dass ein Unbekannter versucht hatte, diese mit einem Stein einzuschlagen. Bei den Läden handelt es sich zum einen um den Lidl- Markt in der Lohstraße, zum anderen um die gegenüberliegende Netto- Filiale. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Pressebericht PI Hammelburg vom 13.08.2019

Zwei Briefkästen innerhalb kurzer Zeit gesprengt

Euerdorf; Lkr. Bad Kissingen: Die Polizeiinspektion Hammelburg wurde in der Nacht von Montag auf Dienstag, gegen 00:45 Uhr, alarmiert, nachdem ein Briefkasten in der Schweinfurter Straße von einem bislang unbekannten Täter gesprengt wurde. Dieser war an einem Hoftor angebracht. Der Briefkasten wurde hierbei komplett zerstört. Durch die Wucht der Explosion wurden die Teile bis auf die andere Straßenseite geschleudert. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde bekannt, dass bereits am 03.08.2019 der Briefkasten vom gegenüberliegenden Haus auf ähnliche Weise zerstört wurde.
Der Gesamtschaden beträgt ca. 120 Euro.
Die Polizeiinspektion Hammelburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet nun Personen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben, diese unter Tel. 09732/906-0 zu melden.

Außenklimaanlage beschädigt

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Freitag, 09.08.2019, 13:00 Uhr, bis Montag, 12.08.2019, 07:30 Uhr, haben bislang Unbekannte in der Friedhofstraße das Gehäuse eines Klimaanlagenaußengerätes aufgehebelt und verbogen. Hierbei entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro.
Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizei Hammelburg unter Tel.: 09732/906-0.

Internetbetrug – bezahlte Ware nicht geliefert

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Eine 44-Jährige bestellte über eine bekannte Internetverkaufsplattform einen Hochzeitskranz. Hierzu überwies sie den geforderten Betrag. Leider wurde der Artikel trotz mehrfacher Aufforderung nicht übersandt. Der Frau entstand ein Schaden in Höhe von 25,– Euro.

Pressebericht der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck vom 13.08.2019

Mehrfach guten Riecher bewiesen

Werneck, Landkreis Schweinfurt, A70

Drogenfund

Am Montagvormittag wurde auf der A70 bei Werneck ein polnischer Lkw von einer Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Bei näherer Überprüfung konnten die Beamten beim 36-jährigen Beifahrer eine kleinere Menge Betäubungsmittel auffinden und sicherstellen.

Eine Anzeige wegen Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz wird erstellt.

Hausen bei Würzburg, Landkreis Würzburg, A7

Drogenfund

Am Nachmittag des gestrigen Montag, kontrollierte eine zivile Fahndungsstreife der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck auf der A 7 an der Tank- und Rastanlage Riedener Wald einen mit 4 Personen besetzten Pkw. Im Rahmen der Überprüfung des Fahrzeugs, sowie der Insassen, konnten beim 38-jährigen Beifahrer verschiedene Mengen und Arten von Betäubungsmitteln aufgefunden und sichergestellt werden. Ebenso wurde bei einem weiteren Mitfahrer, einem 26-jährigen jungen Mann, eine geringe Menge Betäubungsmittel festgestellt. Diese wurde ebenfalls sichergestellt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte die Fahrzeugbesatzung ihren Weg fortsetzen.

Drogenfund

Einer anderen zivilen Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Schweinfurt-Werneck fiel auf der A7 kurz nach Mitternacht ein Pkw aus Niedersachsen auf. Bei der Kontrolle des 27-jährigen Fahrers an der Tank- und Rastanlage Riedener Wald konnte eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt werden.

Alle drei Personen erwartet nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 13.08.2019
Am hellichten Tag Schaufenster angefahren und geflüchtet
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Ein 7,5 Tonner Lkw einer Firma aus Fulda fuhr am Montagnachmittag in der Innenstadt
von Bad Brückenau durch die Hofgasse. Trotz eines Einweisers, der neben dem
Fahrzeug mitging, rammte das Gefährt ein Schaufenster im besonders engen Bereich
zur Judengasse. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 € an den
großflächigen Scheiben. Obwohl der Anprall nach Angaben weiter weg stehender
Zeugen laut zu hören war und damit auch vom Fahrer und seinem Einweiser wohl
wahrgenommen wurde, rangierte der Lkw rückwärts aus der Hofgasse heraus und
verschwand vom Unfallort.
Aufmerksame Zeugen konnten der Polizei das Kennzeichen des Fahrzeugs nennen.
Daher konnten noch am Montag erste Recherchen in Fulda nach dem Verursacher
anlaufen. Weitere Zeugen, die vor allem das Verhalten des Fahrers nach dem
Zerbrechen des Schaufensters beobachtet haben, werden um Kontaktaufnahme mit
der Polizei Bad Brückenau gebeten.

Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 13.08.2019
Verkehrsunfall
Kolitzheim. Bei einem Überholmanöver kam es am Montagnachmittag zwischen Kolitzheim und Gaibach zu einer Berührung zweier Pkw. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von insgesamt ca. 1400 €.
Sachbeschädigung
Traustadt. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde in der Nähe der Kirche eine Warnbake beschädigt. Schadenshöhe ca. 100 €. Wer hat Beobachtungen gemacht und kann Hinweise auf den/die Täter geben? Hinweise unter Tel. 09382/9400 an die Polizei Gerolzhofen.

Pressebericht der PI Ebern vom 13.08.2019:

Herrenloses Fahrrad gefunden
Bramberg, Lkrs. Haßberge: Am Sonntagmorgen wurde auf der Straße zwischen Bramberg und Albersdorf ein schwarzes herrenloses Mountainbike der Marke Cube aufgefunden. Straftaten können in diesem Zusammenhang nicht ausgeschlossen werden. Der Besitzer wird nun gesucht und gebeten sich bei der Polizeiinspektion Ebern unter der 09531/9240 zu melden.

Ziege spaziert auf der Staatsstraße
Ebern, Lkr. Haßberge: Am Montagabend gingen mehrere Anrufe bei der Polizei in Ebern ein, dass eine herrenlose Ziege auf der Staatsstraße 2278 von Ebern Richtung Unterpreppach läuft. Die Ziege konnte schließlich in den Außenbereich eines Warenlagers in der Alte Ziegelei getrieben und dort durch die Polizei und dem Besitzer eingefangen werden. Der Ziegenbock ist wohl auf und genießt nun wieder seinen Feierabend im heimischen Gehege unter Seinesgleichen.

Bad Kissingen
Pressebericht vom 13.08.2019

Bad Kissingen

Hausfriedensbruch

Am Montagabend kam es in der Obdachlosenunterkunft der Stadt Bad Kissingen zu einem Hausfriedensbruch. Eine stark alkoholisierte Frau weigerte sich trotz eines Hausverbotes die Unterkunft eins Bewohners zu verlassen. Die Polizei musste daher einen Platzverweis aussprechen. Nun erwartet die Frau eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Hydrant fehlt

Ein Schäfer befand sich am Sonntagnachmittag mit seiner Schafherde auf einer Weide in Reiterswiesen unterhalb des Verkehrsübungsplatzes. Zur Wasserversorgung hatte der Schäfer von den Stadtwerken einen Hydranten samt Schlüssel und Wasseruhr gemietet. Der etwa 70 cm hohe und 20 kg schwere Hydrant, der mit einem Aufkleber der Stadtwerke versehen ist, lag auf einem Pkw-Anhänger und wurde durch einen bisher unbekannten Täter entwendet. Dadurch entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Zeugen, die Hinweise auf den Dieb bzw. zum Verbleib des Hydranten machen können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Sperrmüll im Wald entsorgt

Ein bisher unbekannter Täter entsorgte im Wald neben dem Schotterradweg nahe der Staatsstraße St 2792 beim Fahrradweg zur Bundesstraße B 286 seinen Sperrmüll, u.a. einen Holz-Wohnzimmerschrank. Zeugen, die Hinweise auf den „Entsorger“ geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Auffahrunfall

An der Kreuzung Westring / Garitzer Kreuzung kam es am Montagmorgen zu einem Auffahrunfall. Ein Mercedes-Fahrer befuhr den Westring und musste an der Lichtzeichenanlage zum Riedgraben stark abbremsen. Eine hinter ihm fahrende Audi-Fahrerin übersah den vor ihr stehenden Pkw Mercedes und fuhr auf diesen auf. Dabei entstand ein Schaden von circa 10.000,- Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Bad Bocklet

Schild angefahren

Ein Opel-Fahrer kam am Dienstagmorgen, gegen 04.30 Uhr, im Aschacher Kreisel von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Vorwegweiser. Dabei entstand insgesamt ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Münnerstadt

Fahrradfahrer stürzt schwer

Erhebliche Verletzungen zog sich ein 20-Jähriger am Montagabend, gegen 20.30 Uhr, zu, als er mit seinem Fahrrad vom Radweg neben der Jörgenmühle in die Staatsstraße St 2282 abbog. Da Getreidereste auf der Fahrbahn lagen, kam er ins Schleudern und fiel zu Boden. Der Verursacher, von dessen Anhänger die Getreidekörner heruntergefallen waren, wurde ermittelt. Gegen ihn wird Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung erstattet. Außerdem musste er die Fahrbahn reinigen.

Süßigkeiten entwendet

Ein 20-Jähriger steckte am Montagabend, gegen 19.30 Uhr, Süßigkeiten im Wert von knapp 8,- Euro ein und wollte den Discounter verlassen, ohne diese zu bezahlen. Nach anfänglichem Leugnen räumte er den Diebstahl ein.