Start Landkreis Rhön-Grabfeld Mühlfeld: Biber oder Trockenheit?

Mühlfeld: Biber oder Trockenheit?

240
Symbolfoto (c) Gerhard Schwab

In Mühlfeld sind hunderte Fische gestorben – Angler und Behörden streiten jetzt über den Grund dafür. Denn zwei Bäche, die die Fischteiche eigentlich mit Wasser versorgen sind ausgetrocknet. Die Angler suchen die Schuld vor allem bei den 5 geschützten Biberpaaren, die sich in der Region angesiedelt haben. Für die Landratsämter Schmalkalden-Meinigen und Rhön-Grabfeld war aber der trockene Juli ausschlaggebend für die trockenen Bäche. Dennoch prüft das Landratsamt Rhön-Grabfeld ob man die Biber trotzdem umsiedeln oder töten darf. Eine Entscheidung wird es aber frühestens im kommenden Jahr geben.