Bad Kissingen will, gemeinsam mit 10 weiteren europäischen Kurstädten, Weltkulturerbe werden. Die Bewerbung bei der UNESCO hat man bereits eingereicht, jetzt will man via Social Media über den Stand der Bewerbung informieren. Bisher gab es nur Bürgerinformationen per Flyer oder den Infopoint an der Therme. Mit den Social Media Plattformen will man jetzt einen neuen zeitgemäßen Schritt machen. Ziel sei es, dass sich die Bürger mit dem Vorhaben der Stadt identifizieren. Im kommenden Jahr wird es dann ein Ergebnis der Bewerbung geben.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Inklusive Radtour mit 150 Teilnehmern
Nächster ArtikelVogelsburg: Verleihung Goldene Bocksbeutel