Das Schwimmbadsterben in der Region Main-Rhön geht weiter. Wie im Februar angekündigt, schließt am 1. August das Hallenbad in Zeil am Main. Die Kosten für einen weiteren Betrieb wären zu hoch gewesen. Immerhin für die Hälfte der Schüler gibt es laut Bürgermeister Thomas Stadelmann einen Plan B:

Schon vor über einem Jahr wurde für das Zeiler Hallenbad ein Investitionsstop beschlossen.

Werbung
Vorheriger ArtikelSchweinfurt: Grillverbot am Baggersee
Nächster ArtikelSchwebheim: Mehrgenerationenhaus ist “DemografieGestalter 2019”