Er hatte keinen Führerschein, war stark betrunken und hat dann einen Unfall gebaut. Am Wochenende ist ein 23-Jähriger bei Frankenwinheim mit einem entgegenkommenden Auto zusammengekracht, zwei weitere konnten gerade noch so ausweichen. Eine Frau wurde leicht verletzt, der Unfallverursacher wollte keine ärztliche Behandlung. Dafür pöbelte er mit über 2,2 Promille die Polizisten an, einen verletzte er leicht am Handgelenk. Der Mann muss jetzt mit mehreren Anzeigen rechnen.

Werbung
Vorheriger ArtikelAubstadt: Historischer Sieg gegen Heimstetten
Nächster ArtikelRügheim: Brauhaus hat wiedereröffnet