Start Landkreis Hassberge Ebern: Gedenkausstellung in Israel

Ebern: Gedenkausstellung in Israel

228
Landrat Wilhelm Schneider freut sich zusammen mit der Partnerschaftsbeauftragten Susanne Makowski (links) und Maria Ratzke, ehemalige Schülerin des Friedrich-Rückert-Gymnasiums, dass die Ausstellung ein weiteres wichtiges Ziel erreicht hat. Foto: Moni Göhr/ Landratsamt Haßberge

Es ist ein Projekt von Schülern des Friedrich-Rückert-Gymnasiums Ebern – das schon international ausgestellt wurde: die Gedenkausstellung „Vergissmeinnicht“. Jetzt ist sie sogar in Israel zu sehen. Die Ausstellung berichtet über das Schicksal von 22 jüdischen Kindern aus Haßfurt, Hofheim und Ebern während des Nationalsozialismus. Es geht um Leid und Tod, aber auch um Hoffnungen, Glück und das Leben danach. Israelische Schüler der Partnergemeinde haben diese jetzt ins hebräische übersetzt und sie in Kiryat Motzkin ausgestellt. Ganz in der Nähe des Ausstellungsortes wohnt eines der Kinder, dessen Schicksal auf den Gedenktafeln erzählt wird.