Die erneute Absage des Kissinger Weinsommers der Heiligenfeld Kliniken durch den Bauausschuss der Stadt sorgt für Kritik. Die Gründe für die Ablehnung der Veranstaltung stellen für die Heiligenfeld GmbH mehr Schein als Sein da. Die Geschäftsführerin kritisiert vor allem die Art der Themenbehandlung im Stadtrat. So sei über das Thema nicht diskutiert, sondern nur abgestimmt worden.

Werbung
Vorheriger ArtikelFussball: Trainingsauftakt der Schnüdel mit komplett neuem Kader
Nächster ArtikelHaßfurt: Offener Bücherschrank am Floriansplatz