Bei einem Unfall auf der B27 bei Motten ist eine Autofahrerin gestorben. Die 74-Jährige kam gestern Nachmittag aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern, stürzte rechts von der Fahrbahn eine Böschung herab und prallte gegen einen Baum. Sie starb noch vor Ort an ihren Verletzungen. Der Streckenabschnitt war zunächst in beide Richtungen gesperrt.

Werbung
Vorheriger ArtikelBergrheinfeld: Bürgerantrag gegen Glyphosat
Nächster ArtikelHohnhausen: Siloballen zur Krebsforschung