Start Polizeiberichte Donnerstag

Donnerstag

296
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Hammelburg

Rollerfahrer zog sich beim Sturz nach Zusammenprall mit einem Rehbock leichte Verletzungen zu

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen – Am Mittwoch um 22.00 Uhr befuhr ein 56jähriger Mann mit seinem Motorroller die Kreisstraße 12 von Elfershausen in Richtung Westheim, als in der Abenddämmerung unmittelbar vor ihm ein Rehbock über der Fahrbahn wechselte. Durch den nicht mehr vermeidbaren Zusammenprall stürzte der Rollerfahrer und zog sich dabei leichte Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen zur Untersuchung / Behandlung ins Krankenhaus nach Bad Kissingen verbracht. Den durch den Aufprall getöteten Rehbock hat der verständigte Jagdpächter abgeholt. Am Roller entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 3.000,- Euro.

Rhön-Grabfeld
Brand einer Scheune – Glücklicherweise niemand verletzt

TRAPPSTADT, OT ALSLEBEN, LKR. RHÖN-GRABFELD. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist aus noch ungeklärter Ursache in einer Scheune ein Brand ausgebrochen. Die Ermittlungen werden durch die Kripo Schweinfurt geführt.

Etwa gegen 03:45 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle die Mitteilung über den Brand einer Scheune am Kirchplatz ein. Bei Eintreffen der örtlichen Feuerwehren stand der Dachstuhl des landwirtschaftlichen Anwesens in Brand. Die Löschtrupps aus Alsleben, Bad Königshofen, Sulzberg, Sternberg und Gabolshausen konnten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle bringen. Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Die Brandfahnder der Kriminalpolizei Schweinfurt haben noch vor Ort die Ermittlungen übernommen. Neben der genauen Brandursache versuchen diese nun auch die genaue Schadenshöhe zu klären.

Mellrichstadt
Wildunfälle

Ostheim v.d.Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld: Im Bereich von Ostheim ergaben sich von Mittwoch auf Donnerstag zwei Verkehrsunfälle mit Wildbeteiligung. Personen wurden hierbei nicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von zirka 3000.-€.

Betrunken am Steuer

Willmars, OT Völkershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld: Zu viel dem Alkohol zugesprochen hatte am Mittwochmittag eine 64-Jährige. Sie war mit ihrem Pkw unterwegs als sie einer Verkehrskontrolle unterzogen wurde. Hierbei stellten die Beamten deutliche Anzeichen erheblichen Alkoholkonsums fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei der Fahrerin ergab einen Wert von 1,38 Promille. Der Führerschein der 64-Jährigen wurde beschlagnahmt und eine Blutentnahme durchgeführt.

Geparkten Pkw beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Mittwoch wurde in der Zeit zwischen 11:45 Uhr und 12:15 Uhr ein geparkter Pkw auf dem E-Center Parkplatz beschädigt. Der Geschädigte bemerkte den Schaden an seinem Pkw nach Erledigung des Einkaufs. Am beschädigten Pkw ist nun ein Kratzer. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 1000.-€. Der Verursacher hat sich aus dem Staub gemacht ohne sich um den entstandenen Sachschaden zu kümmern. Am beschädigten Fahrzeug wurde roter Farbabrieb festgestellt. Wer diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Gegenseitig Rücksicht missachtet

Mellrichstadt Lkr. Rhön-Grabfeld. Auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes kam es am Mittwoch, gegen 18:00 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen. Die beiden Fahrzeugführer hatten sich schlichtweg übersehen. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 2500.-€.

Wildschutzzaun beschädigt

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In Mühlfeld wurde im Bereich vom Waldgebiet Pennig auf einer Länge von zirka 50 Meter ein Wildschutzzaun durch einen unbekannten Täter beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 200.- €. Der Tatzeitraum war zwischen Samstag, den 18.05.2019 und Mittwoch, den 29.05.2019. Wer diesbezüglich Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Kitzingen
Verkehrsgeschehen

In der Zeit vom 29.05.2019 bis zum 30.05.2019 wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle mitgeteilt. Eine Person erlitt leichte Verletzungen. Bei drei weiteren Fällen entfernte sich der Verursacher vom Unfallort, ohne seinen Pflichten nachzukommen.

Leicht verletzt nach Zusammenstoß zwischen zwei Fahrrädern

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochnachmittag kam es auf dem Radweg zwischen Dettelbach und Mainstockheim zu einem Zusammenstoß zwischen zwei Fahrradfahrern. Ein 11-jähriger befuhr den Weg entlang des Mains von Dettelbach kommend in Richtung Mainstockheim. Nach bisherigem Kenntnisstand geriet er aus Unachtsamkeit zu weit nach links und stieß mit einer entgegenkommenden 47-jährigen zusammen. Die Frau wurde leicht verletzt und anschließend in die Klinik Kitzinger Land verbracht. Sachschaden entstand nicht.

Unbekannter entfernt sich nach Unfall

Fröhstockheim, Lkr. Kitzingen – Am Mittwochmittag wurde der Polizeiinspektion Kitzingen durch einen 45-jährigen eine Verkehrsunfallflucht mitgeteilt. Der Mann wurde auf der Kreisstraße 13 durch einen entgegenkommenden Verkehrsteilnehmer auf seiner Fahrspur nach rechts von der Fahrbahn gedrängt. Folglich stieß er gegen die rechte Leitplanke, wodurch ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro entstand. Zu einem Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge kam es nicht. Der entgegenkommende Unbekannte fuhr einen dunklen Kleinwagen. Näheres ist bislang nicht bekannt.

Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Nach Parkrempler geflüchtet

Iphofen, Lkr. Kitzingen – Am 29.05.2019, zwischen 09:30 Uhr und 09:55 Uhr, hatte ein 35-jähriger sein Firmenfahrzeug auf dem Parkplatz vor dem Haupteingang der Rossmann-Filiale in Iphofen abgestellt. Als er zurückkam, bemerkte er weiße Lackabriebe und Kratzer an seinem Fahrzeugheck. Nach derzeitigem Kenntnisstand stieß ein Unbekannter beim Rangieren gegen das Fahrzeug des Geschädigten und entfernte sich anschließend von der Örtlichkeit, ohne sich um seine Pflichten zu kümmern. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Verteilerkasten beschädigt und davongefahren

Kitzingen – Am 29.05.2019 wurde der Polizeiinspektion Kitzingen mitgeteilt, dass durch einen Unbekannten ein Stromverteilerkasten der Licht-, Kraft- & Wasserwerke Kitzingen in der Pflaumengasse beschädigt wurde. Vermutlich ereignete sich der Unfall bereits am Vortag. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Alkoholisierte Heimfahrt

Dettelbach, Lkr. Kitzingen – In der Nacht vom 29.05.2019 auf 30.05.2019 wurde ein 60-jähriger einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen, als er sich mit seinem elektrischen Krankenfahrstuhl auf dem Nachhauseweg befand. Während der Kontrolle verhielt sich der Mann aggressiv, wobei dies vermutlich auf den deutlich merkbaren Alkoholisierungsgrad zurückzuführen war. Da ein Atemalkoholtest nicht durchgeführt werden konnte, wurde bei dem Verkehrsteilnehmer eine Blutentnahme veranlasst. Auch nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen verhielt sich der Mann noch aggressiv. Da er in diesem Zustand nicht alleine gelassen werden konnte, verbrachte er die Nacht in der Ausnüchterungszelle der Polizei. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt.

Bei versuchtem Fahrraddiebstahl ertappt – dann Flucht ergriffen

Volkach, Lkr. Kitzingen – In der Nacht vom 29.05.2019 auf 30.05.2019 wurde ein 30-jähriger durch ein lautes Geräusch auf einen versuchten Fahrraddiebstahl, auf dem Campingplatz unterhalb der Staatsstraße 2260 in Volkach, aufmerksam. Ein bislang Unbekannter hatte versucht, zwei aneinander gekettete Fahrräder, die vor einem Wohnmobil standen, zu entwenden. Dies misslang jedoch und die Räder fielen um. Als der Zeuge mit einer Taschenlampe in Richtung des Täters leuchtete, ergriff dieser ohne Beute die Flucht. Der Mann konnte mit einer Größe von ca. 1,80 Meter beschrieben werden. Er trug eine schwarze Wollmütze, eine braune oder schwarze Lederjacke, eine dunkle Hose und dunkle Schuhe. Im Umfeld des Tatorts konnte der Unbekannte bei einer sofortigen Nachschau nicht mehr festgestellt werden. Allerdings wurde am Boden, neben den Rädern, ein Inhalator aufgefunden werden, der vermutlich dem Täter gehört. Dieser wurde sichergestellt.

Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Geldbeutel aus Einkaufswagen entwendet

Kitzingen – Am Mittwoch, gegen 17:00 Uhr, entwendete ein Unbekannter in der Aldi-Filiale, Siegfried-Wilke-Straße, einen Geldbeutel aus einem Einkaufswagen. Die 65-jährige Geschädigte bemerkte den Diebstahl erst im Kassenbereich, weshalb eine Täterbeschreibung bislang nicht möglich ist. Der Beuteschaden beläuft sich auf ca. 50 Euro. Im Geldbeutel befanden sich auch diverse Ausweisdokumente der Geschädigten.

Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sachbeschädigung am Schwarzacher Sportangelverein

Schwarzach a. M. – Lkr. Kitzingen – Zwischen dem 23.05.2019 und dem 26.05.2019 kam es am Vereinshaus des Sportangelvereins Schwarzach am Main zu einer Sachbeschädigung durch einen Unbekannten. Auf einer dort befindlichen Tischplatte wurden diverse Kritzeleien mittels eines Permanent Markers angebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro.

Hinweise zur Täterermittlung erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Ebern

Unterhaltung verlief ohne Verletzungen

Pfaffendorf, Lkr. Haßberge: Am Mittwochmittag kam es in der Pfaffendorfer Hauptstraße zu einem Vorfall, bei dem eine 21-jährige, zum Glück nicht verletzt wurde. Eine 30-jährige Frau fuhr mit ihrem Fiat in Richtung Ebern. Die jüngere der beiden Frauen stand auf der Straße und redete zu diesem Zeitpunkt am geöffneten Fahrerfenster mit ihrer Mutter, die in ihrem Auto saß. Die 30-jährige Autofahrerin näherte sich so bedrohlich nahe dem wartenden Auto der Mutter, dass sich die 21-jährige regelrecht stehende Auto ihrer Mutter randrücken musste, um von diesem nicht verletzt zu werden. Weiterhin stellte sich heraus, dass sich die beiden Frauen kannten. Zu einer Berührung zwischen Auto und der Anzeigeerstatterin ist es nicht gekommen, sodass auch niemand verletzt wurde. Das Verhalten der Autofahrerin stellt den Straftatbestand einer Versuchten Gefährlichen Körperverletzung dar, welche der Staatsanwaltschaft Bamberg zur Anzeige gebracht wird.

Unfall mit zwei Beteiligten

Burgpreppach, Ibind, Lkrs. Haßberge: Am Mittwochnachmittag gegen 14 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen auf der Kreisstraße HAS 46 zwischen Ibind und Hohnhausen. Ein 48-jähriger LKW-Fahrer war mit seinem Fahrzeug von Ibind kommend in Richtung Hohnhausen unterwegs. Als er nach links abbiegen wollte und hierbei zu allem Überfluss noch zu weit auf der linken Fahrbahn war, fuhr genau in diesem Moment eine 56-jährige Chevrolet-Fahrerin auf die vorfahrtberechtigte Straße ein. Ein Zusammenstoß konnte nicht mehr verhindert werden. Glücklicherweise wurde durch den Unfall niemand verletzt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 3.000€. Auf beide Fahrzeugführer wartet nun aufgrund der begangenen Verkehrsverstöße eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit Punkten in Flensburg.

Bei Gartenarbeit von Leiter gestürzt

Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Mittwochnachmittag stürzte ein 61-jähriger Mann in Ebern von einer Leiter als er dabei war Gartenarbeiten zu verrichten. Durch den Sturz wurde der Mann schwerst verletzt, sodass er mit dem Rettungshubschrauber in die Uniklinik Würzburg verbracht wurde.

Unfallflucht im „Hambach“

Untermerzbach, Lkrs. Haßberge: Am Mittwochnachmittag gegen 15:30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Staatstraße 2278 zwischen Ebern und Untermerzbach, in dessen Folge sich der Verursacher von der Unfallstelle entfernte, ohne sich um die erforderlichen Maßnahmen zu kümmern. Bei dem Unfallfahrzeug handelte es sich laut Zeugen um einen BMW X5 mit Coburger Zulassung, welches mit einem Anhänger von Ebern kommend in Richtung Untermerzbach unterwegs war. In der ersten Rechtskurve im „Hambach“ verlor der unbekannte Fahrzeugführer die Kontrolle über den Hänger, sodass dieser kippte und mitsamt Inhalt auf die Straße kippte. Hierdurch wurde die Straße durch tiefe Kratzspuren beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 1.500€. Der Unfallverursacher entfernte sich schließlich von der Unfallstelle und fuhr einfach davon. Die Ermittlungen der Polizei hierzu laufen an. Wer hat etwas zur genannten Zeit gesehen? Die Polizeiinspektion Ebern nimmt sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung unter der 09531/924-0 entgegen.

Bad Kissingen

Handydiebstahl in der Diskothek

In den frühen Morgenstunden des Donnerstags wurde ein Handydiebstahl in der Disko Look gemeldet. Die 24-jährige Geschädigte gab an, dass ihr während sie neben der Tanzfläche stand, ihr Mobiltelefon aus der Handtasche entwendet wurde. Sie konnte keine Hinweise auf einen möglichen Täter geben.

Beifahrertür gegen Fahrzeug geschlagen

Auf einem Parkplatz in der Würzburger Straße hat am Mittwochnachmittag der Beifahrer eines Fiats versehentlich die Türe gegen einen geparkten Peugeot geschlagen.
Die Fahrzeugführerin des beschädigten Peugeot kam noch vor Eintreffen der Streife dazu und es konnten die Personalien ausgetauscht werden. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 1200 Euro.

Auffahrunfall

Am Mittwochmittag kam es im Bereich der Schlachthofkreuzung zu einem Auffahrunfall. Die Fahrerin eines BMW wollte von der Würzburger Straße nach rechts in den Ostring einbiegen, musste aber verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrer eines hinter ihr befindlichen Mazda erkannte dies zu spät und fuhr auf den BMW auf. Dabei entstand an beiden Fahrzeugen ein Schaden von insgesamt 4000,– Euro.

Burkardroth

Am Mittwochabend kam es auf der Straße von Steinach in Richtung Premich zu einem Wildunfall. Ein Mercedes-Fahrer erfasste ein Wildschwein aus einer Rotte, die gerade über die Straße lief. Das Fahrzeug wurde dabei so stark beschädigt, daß es nicht mehr fahrbereit war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000,– Euro. Das Wildschwein lief in den angrenzenden Wald davon.

Münnerstadt

Vermisster nach intensiver Suche wieder aufgefunden

Mit einem Großaufgebot aus Polizeistreifen, Feuerwehr Münnerstadt, Bergwacht und Rettungsstaffel sowie BRK wurde am Mittwochabend nach einem 61-Jährigen gesucht.
Am Mittwochnachmittag meldete eine Klinik aus Münnerstadt einen 61-jährigen Mann als vermisst. Dieser wäre desorientiert in unbekannte Richtung unterwegs. Die Fahndung führte letztendlich kurz vor Einbruch der Dunkelheit zum Erfolg. Der Mann wurde unbeschadet aufgefunden und konnte zurückgebracht werden. Ein bereits angeforderte Polizeihubschrauber konnte bei einer anderen Vermisstensuche im Lankdkreis Bad Kissingen eingesetzt werden.

Wildunfall

Kleinwenkheim; Auf der Straße zwischen Kleinwenkheim und Münnerstadt kam es am Donnerstagabend zu einem Verkehrsunfall. Ein Volvofahrer touchierte dabei ein Reh leicht. Anschließend flüchtete das Tier in den Wald. Am Fahrzeug entstand lediglich Sachschaden an der Kennzeichenhalterung.

Maßbach

Zu einem Wildunfall kam es am Mittwochabend zwischen Maßbach und Rothhausen. Hierbei erfasste ein Peugeot-Fahrer ein Reh frontal. Der Schaden am Pkw beläuft sich auf ca. 1500,– Euro.

Rannungen

Rannungen; Auf der Ortverbindungsstraße zwischen Rannungen und Poppenlauer kam es am Donnerstagmorgen zu einem Wildunfall. Der Fahrer eines BMW sah das Reh zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Dabei wurde das Reh getötet. Durch den Unfall war das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Oerlenbach

Regenwasserfallrohre entwendet

Unbekannte drangen in der Nacht vom 28. auf 29.05.19 in der Heglerstraße in den Bauhof der Straßenmeisterei ein. Dort entwendeten sie mehrere Fallrohre der Dachentwässerung und verschwanden wieder. Der Beuteschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro, der angerichtete Sachschaden auf ca. 150 Euro.
Wer in dieser Nacht in Oerlenbach verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, möchte diese bitte an die Polizei Bad Kissingen, Telefonnummer 0971-71490, melden.

Schweinfurt
Aus der Stadt

Diebstahl

Aus einem Garten der Kleingartenanalge Höllental wurden in zurückliegender Zeit Kupferrohre im Wert von ca. 80 Euro entwendet und der Zaun nieder gedrückt.

Sachbeschädigung an Kfz

Auf dem Parkplatz des ZF Sachs in der Hafenstraße wurden an einem schwarzen Pkw Daimler Benz die beiden rechten Reifen zerstochen. Das Fahrzeug war in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch auf dem Mitarbeiterparkplatz abgestellt. Schaden entstand in Höhe von ca. 500 Euro.

Unfallflucht

Ein weißer Transit der Marke Ford wurde im Zeitraum von Dienstag Abend bis Mittwoch Mittag im Bereich der vorderen Stoßstange auf der linken Seite angefahren. Das Fahrzeug war in der Konrad-Geiger-Straße geparkt. Schaden wurde durch den Unfallflüchtigen in Höhe von ca. 2500 Euro verursacht.

Trunkenheit

In der Niederwerrner Straße wurde am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ein 37jähriger Pkw Fahrer einer routinemäßigen Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch festgestellt. Da der Test ein Ergebnis von 1,2 Promille ergab, wurde die Weiterfahrt unterbunden und es folgte die Durchführung einer Blutentnahme. Da es sich um einen ausländischen Fahrer handelte, ordnete die Staatsanwaltschaft wegen der Straftat eine Sicherheitsleistung an.

Aus dem Landkreis

Grafenrheinfeld

Anläßlich einer routinemäßigen Verkehrskontrolle am Mittwoch gegen Mitternacht wurde bei einem 36jährigen Pkw Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Test bestätigte den Verdacht. Ordnungswidrigkeitenanzeige folgt.

Sachdienliche Hinweise werden an die PI Schweinfurt unter Tel. 09721/2020 erbeten.

Bad Neustadt
Verkehrsunfälle

Bad Neustadt – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochmorgen gegen 08:50 Uhr parkte ein Pkw-Fahrer mit seinem Pkw VW Passat in der Siemensstraße auf Höhe der Hausnummer 10 ½ für ca. eine Stunde. Der Fahrer ließ beim Parken die Vorderräder eingeschlagen so dass diese in Richtung Fahrbahn ragten. Es ist davon auszugehen, dass ein vorbeifahrendes Fahrzeug das linke Rad touchierte, denn als der VW-Fahrer seine Fahrt fortsetzte, musste er feststellen, dass seine Lenkung verzogen war. Hinweise bezüglich eines Verursachers nimmt die Polizeiinspektion Bad Neustadt unter der Tel.-Nr. 09771/606-0 entgegen.

Gegen 22:50 Uhr kam es in der Meininger Straße beim Fahrstreifenwechsel zu einem Unfall. Die 51 jährige Fahrzeugführerin übersah beim Wechsel von der linken Fahrspur auf die Rechte den neben ihr fahrenden Pkw. Dabei entstand geringer Sachschaden.

Salz – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am späten Mittwochvormittag streifte ein Lkw-Fahrer beim Rangieren in der Hauptstraße in Salz einen Straßenlampenschirm mit seinem Aufbau. Das Schutzglas ging hierbei zu Bruch. Es entstand geringer Sachschaden.

Brendlorenzen – Lkr. Rhön-Grabfeld
Der 31 jährige Fahrzeugführer fuhr mit seinem Audi A1 die B297 von Bischofsheim in Richtung Bad Neustadt als sich auf Höhe Brendlorenzen plötzlich der linke Vorderreifen seines Autos löste. Der Reifen rollte daraufhin in den Gegenverkehr und beschädigte den entgegenkommenden Pkw Hyundai. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme kam es durch den Rückstau zu einem weiteren Unfall. Ein sich der Unfallstelle nähender Fahrer bemerkte den Stau zu spät und fuhr auf einen bereits stehenden Pkw auf. Auch hier entstand Sachschaden.

Paypal – Kundenkonto gehackt

Niederlauer – Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Mittwochnachmittag erstattete eine Bürgerin aus Niederlauer Anzeige, da ein bislang unbekannter Täter ihren Account für „booking.com“ gehackt hatte und dort eine Reise in die Türkei buchte. Anschließend bezahlte der unbekannte Täter die Reise mittels des Paypal-Kontos der Geschädigten. Wie es dazu kam: vor einigen Wochen erhielt die Geschädigte eine Email von Paypal mit der Aufforderung ihre Zugangsdaten zu verifizieren. Da das Logo des Absenders dem Original täuschend echt aussah, kam sie der Aufforderung nach. Nun erhielt sie von Paypal die Information, dass ca. 900 Euro an booking.com für eine Reise überwiesen wurden. Eine Rückfrage bei booking.com ergab, dass die Daten auf ihrem Account verändert wurden.

Gerolzhofen
Pressebericht der Polizeiinspektion Gerolzhofen vom 30.05.2019

Verkehrsgeschehen

Gerolzhofen: Am Mittwoch gegen 12:45 Uhr befuhren zwei Verkehrsteilnehmer in entgegengesetzter Fahrtrichtung mit ihren PKWs die Weiße-Turm-Straße in Gerolzhofen. Hierbei kam es zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge im Begegnungsverkehr. An den jeweiligen Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 2000,00 Euro.

Kolitzheim: Eine Fahrradfahrerin befuhr am Mittwoch gegen 14:15 Uhr die Schweinfurter Straße. Beim Versuch auf den parallel verlaufenden Fußgängerweg zu wechseln, verlor die 79-Jährige das Gleichgewicht und stürzte zu Boden. Durch den Sturz erlitt die Radlerin eine blutende Kopfplatzwunde und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht werden.

Gerolzhofen: Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch gegen 16:20 Uhr im Bereich der Zufahrt der Firma Norma in der Dr.-Georg-Schäfer-Straße. Beim Einfahren in den fließenden Verkehr übersah ein 51-Jähriger PKW-Fahrer eine 39-Jährige PKW-Fahrerin. Durch den Zusammenstoß der Fahrzeuge entstand ein geschätzter Sachschaden in Höhe von 1000,00 Euro.