Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

411
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Hammelburg
Holzdiebstahl:

Aura a. d. Saale, Lkr Bad Kissingen: Wie erst jetzt bei der Polizei gemeldet wurde, hat ein Unbekannter eine große Menge Holz entwendet.
Das Rundholz in Form von Stammholz und in einer Menge von etwa 90 Festmetern saß in der Waldabteilung Eiches in der Gemarkung Aura a. d. Saale. Das Holz im Wert von ca. 14.000,– Euro muss mittels eines geeigneten Transporters ab worden sein. Die Tat ereignete sich bereits im Zeitraum von 01.06.2018 bis 31.01.2019, kam allerdings erst jetzt zur Anzeige.
Wer hat Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang machen können bzw. erinnert sich an Auffälligkeiten in diesem Zusammenhang?
Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.: 09732/9060, entgegen.

Verkehrszeichen verschwunden:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: In der Zeit von Dienstag, 30.04.19 bis Donnerstag, 02.05.19 verschwanden mehrere Baustellenschilder und Absperrmaterialien. Diese standen an einer Straßenbaustelle an der Lagerbergstraße (Staatsstraße 2294), zwischen der ersten und der zweiten Abfahrt zum Stadtteil Pfaffenhausen. Die Schilder, samt Fußplatten und Rohren, stehen im Eigentum der Stadt Hammelburg und haben einen Gesamtwert von ca. 450,– Euro.
Wer kann zum Verbleib der Schilder Hinweise geben?
Hinweise an die Polizeiinspektion Hammelburg, Tel.: 09732/9060.

Unfall beim Ausweichen:

Hammelburg, Lkr Bad Kissingen: Am Freitag, 03.05.19, gegen 18.20 Uhr ereignete sich in der Berliner Straße ein Verkehrsunfall.
Ein 57-jähriger befuhr mit seinem Pkw die Berliner Straße stadteinwärts. Es kamen ihm Fahrzeuge entgegen. Er zog deswegen etwas weiter nach rechts. Dabei kam es zur Berührung mit dem Außenspiegel eines geparkten Audi. Dieser und auch der Außenspiegel des Verursacherfahrzeuges wurden beschädigt. Insgesamt dürfte der dabei entstandene Sachschaden bei etwa 300,– Euro liegen.

Pressebericht der PI Bad Brückenau vom 04.05.2019

Pistole mitgeführt

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Am Freitagmittag wurde im Stadtgebiet Bad Brückenau ein äußerlich unscheinbarer VW angehalten und kontrolliert. Ein älterer Herr aus dem Altlandkreis, alles sah nach Routine aus. Dies änderte sich schlagartig, als die Streifenbeamten in Griffnähe des Mannes im Bereich der Mittelkonsole eine silberne Pistole erkannten. Zwar stellte sich schnell heraus, dass der Fahrer keine bösen Absichten hatte. Immerhin aber handelte es sich um eine echte Waffe, die unbrauchbar gemacht war, was durchaus zu Verwechslungen führen könnte. Auch solche „Anscheinswaffen“ dürften hierzulande daher in der Öffentlichkeit nicht mitgeführt werden. Es wird ein Bußgeldverfahren eingeleitet.

Schweinfurt Pressebericht vom 04.05.19

Aus der Stadt Schweinfurt

Kennzeichen entwendet

In der Zeit vom 29.04.19, 15.00 Uhr bis 03.05.19, 10.00 Uhr, wurden von einem weißem Ford Transit die amtlichen Kennzeichen SW-R 148 entwendet. Das Fahrzeug war auf dem Gelände eines Autohauses in der Rudolf-Diesel-Str. 22 entwendet.

Pkw auf Parkplatz beschädigt

Am 03.05.19, wurde in der Zeit zwischen 09.15 Uhr – 09.45 Uhr ein grauer VW Bus beschädigt. Das Fahrzeug stand auf dem Parkplatz des Edeka-Centers in der Oskar-von-Miller-Str. 6. Es wurde auf der rechten Seite verkratzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne sich um den entstanden Sachschaden zu kümmern.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Fehlanzeige

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt vom 04.05.2019

Feuerwehren im Landkreis waren gefordertert
Hofheim i.Ufr., OT Rügheim – Auf der Fahrt von Hofheim nach Rügheim stellte der 45jährige Fahrer eines Skoda gegen 09.00 Uhr eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum seines Pkw fest. In Rügheim stoppte der Fahrer seine Fahrt und es erfolgte eine Verständigung der Feuerwehr. Diese brachte den einsetzenden Motorbrand schnell unter Kontrolle. Das Fahrzeug musste anschließend abgeschleppt werden. Der Schaden wird auf ca. 2500 Euro geschätzt.

Zeil a.Main – Die Fahrt eines Traktors mit Anhänger am Freitagnachmittag auf einem Flurweg zwischen Zeil a.M. und Krum wurde jäh durch aufsteigenden Rauch aus dem Motor beendet. Die hinzugerufenen Feuerwehren aus Zeil a.M. und Prappach mussten glücklicherweise nicht Tätigwerden, da sich der Traktor durch den Motorbrand nicht entzündete. Die Zugmaschine war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Der Schaden wird auf ca. 1500 Euro geschätzt.

Knetzgau – Am Freitag, gegen 23.00 Uhr, wurde ein Brand in einem Entsorgungsfachbetrieb im Industriegebiet festgestellt. Die ca. 110 eingesetzten Feuerwehrleute aus Knetzgau und den umliegenden Gemeinden konnten den Brand im Papierlagerzentrum schnell unter Kontrolle bringen. Das Ablöschen sämtlicher Glutnester beanspruchte jedoch noch die restliche Nacht und den Samstagvormittag. Da die Brandausbruchstelle in der Mitte eines Papierhaufens lag, wird derzeit von einer Brandursache durch eine Verunreinigung des Altpapieres durch z.B. Batterien ausgegangen.
Bei den Löscharbeiten verletzten sich zwei Feuerwehrmänner leicht. Der Schaden ist derzeit noch nicht bezifferbar.

Unfallflucht
Haßfurt – Am Freitag, gegen 16.50 Uhr, stellte der Fahrer eines blauen BMW diesen unbeschädigt auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Robert-Bosch-Straße in Haßfurt ab. Während seiner Abwesenheit wurde der Pkw durch einen anderen Pkw an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr jedoch ohne sich um den entstanden Schaden zu kümmern weiter.
Der Schaden wird auf ca. 1000 Euro geschätzt.

Vandalismus im Schulhof
Knetzgau – Bisher unbekannte Täter beschädigten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag den Fallschutzbelag im Pausenhof der Dreiberg-Schule Knetzgau. Der oder die Täter entfernten ein kreisrundes Stück des Bodenbelags an einen Kletterfelsen im Pausenhof. Die Gemeinde Knetzgau schätzt den Schaden auf ca. 6000 Euro.

Drogen im Straßenverkehr
Haßfurt – Ein 29jähriger Mann wurde mit seinem Kleinkraftrad am Freitagmorgen einer Verkehrskontrolle in Haßfurt unterzogen. Der junge Mann konnte jedoch keine gültige Fahrerlaubnis vorweisen. Bei der anschließenden Überprüfung der Fahrtüchtigkeit ergaben sich Hinweise auf einen Drogenkonsum, den der Mann auch einräumte. Zudem wurde bei der weiteren Sachverhaltsaufnahme Marihuanageruch beim Fahrer festgestellt, die anschließende Durchsuchung brachte einen Joint zum Vorschein. Eine Blutentnahme wurde angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Auf den Fahrer kommen nun Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetzt sowie eine Ordnungswidrigkeit wegen der Fahrt unter Drogeneinfluss zu.

Haßfurt – Bei der Aufnahme eines Wildunfalles am Freitagvormittag stellten die Polizeibeamten bei der 29jährigen Fahrerin eines Pkw´s drogentypische Auffälligkeiten fest. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Auch in diesem Fall laufen die Ermittlungen zu einer Verkehrsordnungswidrigkeit.

Hinweise bitte an die Polizei Haßfurt unter Teil. 09521/927-0.

Bad Kissingen
Pressebericht vom 04.05.2019

Bad Kissingen

Drogentypische Auffälligkeiten bei Pkw-Fahrer

Am Freitagvormittag wurde im Bereich der Kasernenstraße ein 42-jähriger Bad Kissinger mit seinem Pkw zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten. Hierbei stellten die Beamten drogentypische Auffälligkeiten fest. Die Weiterfahrt wurde daraufhin unterbunden und die Person musste für eine Blutentnahme mit ins Krankenhaus fahren. Nach Beendigung aller Maßnahmen konnte der Mann seinen Weg zu Fuß fortsetzen. Für einen Zeitraum von mindestens 24 Stunden ist es dem Mann nun nicht gestattet fahrerlaubnispflichtige Fahrzeuge zu führen.

Brille aufgefunden – Besitzer gesucht

Am Freitagabend wurde durch eine Kurierfahrerin eine Brille auf einem Postkasten an der Ecke Promenadestraße/Maxstraße aufgefunden. Es handelt sich vermutlich um eine Lesebrille älteren Modells. Die Brille wird derzeit bei der Polizei Bad Kissingen verwahrt und kommende Woche an das Fundamt der Stadt übergeben.

Bargeld aufgefunden

Am Freitagnachmittag fiel einem älteren Herrn beim Bezahlvorgang an einer Tankstelle in der Münnerstädter Straße ein nicht unerheblicher Geldbetrag unbemerkt aus dem Portemonnaie. Einem ehrlichen Finder ist es zu verdanken, dass das Geld dem Besitzer später wieder ausgehändigt werden konnte. Der Finder befand sich offenbar ebenfalls in der Tankstelle und bemerkte die Scheine, welche am Boden lagen und übergab diese der Angestellten.

Notdurft mit Konsequenzen

Am frühen Samstagmorgen wurde ein 22-jähriger Bad Kissinger dabei beobachtet, wie dieser im Bereich des Rathausplatzes seine Notdurft verrichtete. Dem jungen Mann erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige an die Stadt Bad Kissingen. Zudem wurde bei der Kontrolle festgestellt, dass die Person keinerlei gültigen Ausweisdokumente besitzt. Auch hier ergeht eine entsprechende Meldung die Stadt.

Illegale Müllablagerung

Am 03.05.2019 wurden auf dem Parkplatz Terzenbrunnen mehrere Plastiktüten mit Hausmüll aufgefunden. Offensichtlich war dem Betroffenen nicht klar, dass solcher Müll eigentlich in die Mülltonne gehört und nicht in der Natur entsorgt werden sollte. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen, 0971/7149-0, zu melden.

Verkehrsunfallflucht auf Supermarkt-Parkplatz

Am Freitagnachmittag kam es auf dem Parkplatz des Lidl in der Hartmannstraße zu einem Verkehrsunfall. Eine Renault-Fahrerin wollte in ihren Pkw einsteigen und stieß beim Öffnen der Fahrertür gegen einen daneben geparkten Pkw. Der andere Pkw wurde dadurch beschädigt, was laut unbeteiligten Zeugen auch die Renault-Fahrerin bemerkt haben muss. Trotzdem setzte die Fahrerin sich in ihren Pkw und verließ den Unfallort, ohne sich um den geparkten Pkw weiter zu kümmern. Die Unfallverursacherin konnte noch am gleichen Tag ermittelt werden. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen unerlaubten Entfernen vom Unfallort.

Motorradfahrer gestürzt.

Am Berliner Platz in Bad Kissingen wollte ein Pkw-Fahrer in die Zufahrt zum Sparkassenparkhaus einbiegen. Ein Motorradfahrer welcher sich auf der linken Fahrspur befand, bremste stark ab und verlor die Kontrolle über sein Gefährt. Er stürzte zu Boden und musste mit Verletzungen ins Helios-Krankenhaus verbracht werden. Am Motorrad entstand ein Schaden von ca. 1000,-€

Bad Bocklet

– Fehlanzeige –

Burkardroth

– Fehlanzeige –

Münnerstadt

– Fehlanzeige –

Maßbach

Glimpflicher Wildunfall

Am 04.05.2019 gegen ca. 01:40 Uhr fuhr ein BMW-Fahrer von Maßbach in Richtung Weichtungen. Auf halber Strecke sprang ein Reh auf die Fahrbahn. Der Pkw Fahrer konnte bremsen und erfasste das Reh leicht an der linken Fahrzeugseite des BMW. Anschließend flüchtete das Reh in das angrenzende Rapsfeld. Aufgrund des geringen Zusammenstoßes dürfte dieses keine Verletzungen davongetragen haben. An dem BMW entstand augenscheinlich kein Sachschaden.

Nüdlingen

Zwei Wildunfälle mit Rehen

Gleich zwei Wildunfälle ereigneten sich im Gemeindegebiet Nüdlingen. Um 06:10 Uhr befuhr ein 44jähriger mit seinem Pkw die ST 2445 von Münnerstadt in Richtung Schweinfurt. Ca. 800 Meter vor der Abzweigung zur Waldsiedlung Rottershausen kreuzte ein Reh von rechts nach links die Fahrbahn, wurde seitlich vom Pkw erfasst und verendete durch den Zusammenprall. Der Sachschaden liegt hier bei ca. 700,- Euro.
Um 06:45 Uhr befuhr ein 56jähriger mit seinem Pkw die B 287 von Nüdlingen in Richtung Pyramide. Ca. 1000 Meter nach dem Ortsausgang Nüdlingen kreuzte hier ein Reh von links nach rechts die Fahrbahn, wurde frontal vom Pkw erwischt und verendete ebenfalls durch den Zusammenprall. Der Sachschaden hier liegt auch hier bei ca. 700,- Euro.
In beiden Fällen wurde der zuständige Jagdpächter zur Abholung verständigt.

Rannungen

Wildunfall mit einem Reh

Auf der KG 8 zwischen Rannungen und Waldsiedlung Rottershausen kam es am Freitagabend gegen 21:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einem Reh. Dabei wurde das Reh verletzt, welches sich in den Wald zurück schleppte. Am Pkw entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Ein Jagdpächter wurde beauftragt nach dem verletzten Reh zu schauen.

Kitzingen
Verkehrsgeschehen

In der Zeit von Freitagmorgen, 03.05.2019, bis zum Samstagmorgen, 04.05.2019, ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen insgesamt acht Verkehrsunfälle. Hierbei wurde eine Person leicht verletzt. Drei Unfälle wurden durch Wildwechsel verursacht. Es entstand Sachschäden von insgesamt rund 27.000,- €.

Vorfahrt missachtet – Motorradfahrer verletzt

Marktbreit, Lkr. Kitzingen – Am Freitagmittag, gegen 11:45 Uhr, befuhr ein 69-jähriger Mercedesfahrer die Staatsstraße 2418 von Obernbreit in Richtung Marktbreit. An der Einmündung auf die Staatsstraße 2271, wollte er mit seinem Mercedes nach links in Richtung Enheim abbiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Enheim kommenden 48-jährigen Motorradfahrer, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Motorradfahrer wurde hierbei leicht verletzt. Er wurde vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Es entstanden Sachschäden i. H. v. ca. 17.000,- Euro. Die Feuerwehr Markbreit übernahm für die Zeit der Unfallaufnahme die Verkehrsregelung und Straßenreinigung.

Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss

Schwarzach a. Main, Lkr. Kitzingen – Durch eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen wurde am Samstag in den frühen Morgenstunden ein Verkehrsteilnehmer auf dem Radweg parallel zur Staatsstraße 2450 einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der 23-jährige Mann war dort mit einem Elektroscooter unterwegs, welcher eine Höchstgeschwindigkeit von 20 km/h erreicht. Bei dem Mann konnte Alkoholgeruch festgestellt werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,66 Promille. Zudem wurde für den Elektroscooter keine Haftpflichtversicherung abgeschlossen. Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen dem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und zusätzliche eine Geldbuße, da er alkoholisiert ein Kraftfahrzeug führte.

Diebstähle

Fahrrad an Schule entwendet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Freitag wurde in der Zeit von 07:30 bis 19:30 Uhr ein Fahrrad aus dem Fahrradabstellplatz einer Schule in der Kanzler-Stürtzel-Straße entwendet. Es handelte sich hierbei um ein Mountainbike der Marke BTwin vom Typ Rockrider 340 in schwarz. Das Fahrrad hat einen Wert von ca. 150,- Euro. Hinweise auf den Täter gibt es bislang keine.

Karlstadt
Nach Beschädigung von Gartenzaun geflüchtet

Arnstein-Heugrumbach/Lkr. Main-Spessart. Im Laufe des Freitagvormittags (03.05.) wurde bei der Karlstadter Polizei eine Verkehrsunfallflucht zur Anzeige gebracht, die sich bereits am frühen Dienstagnachmittag (30.04.) in Heugrumbach am Verbindungsweg zwischen Werntalradweg ereignet hatte.

Dort war kurz vor der Einmündung Brühlstraße zwischen 12:15 und 14:30 Uhr augenscheinlich ein passierender Verkehrsteilnehmer an einem Gartenzaun hängengeblieben und hatte dabei diesen beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro. Aufgrund der Spurenlage muss es sich bei dem Unfallverursacher um einen Traktor gehandelt haben.

Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09353/9741-0 bei der Polizeiinspektion Karlstadt zu melden.

Altmetall von Lagerplatz gestohlen

Karlstadt-Wiesenfeld/Lkr. Main-Spessart. Am Freitagvormittag wurde bei der Karlstadter Polizei ein Altmetalldiebstahl zur Anzeige gebracht. Auf einem Lagerplatz in der Hallgartenstraße in Wiesenfeld waren diverse Kupfer-, Kabel- und Metallabfälle aus aufgestellten Gitterboxen entwendet worden. Es handelte sich dabei um ca. 1.100 Kg Altmetall im Gesamtwert von ca. 1.600 Euro.

Der 52-jährige Geschädigte hatte den Diebstahl am Donnerstagnachmittag (02.05.) gegen 17:30 Uhr bemerkt. Das Altmetall war innerhalb der beiden vorangegangenen Wochen entwendet worden.

Die Polizeiinspektion Karlstadt hat die Ermittlungen nach dem unbekannten Langfinger aufgenommen. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 09353/9741-0 entgegen genommen.

Betäubungsmittel aufgefunden

Karlstadt/Lkr. Main-Spessart. Einen guten Riecher bewiesen in den späten Freitagabendstunden (03.05.) Beamte der Karlstadter Polizei. Diese fanden gegen 23:15 Uhr am Karlstadter Bahnhof bei der Kontrolle eines 32-jährigen Mannes eine geringe Menge Marihuana. Bei der anschließenden Wohnungsnachschau wurde ebenfalls noch etwas Marihuana entdeckt.

Die Rauschmittel wurden beschlagnahmt, den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Bad Neustadt

Zaun an Baumarkt aufgeschnitten
Bischofsheim a. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld
Donnerstag, 03.05.2019, 19:00 Uhr bis Freitag, 04.05.2019, 09:00 Uhr

Ein bislang unbekannter Täter durchtrennte mehrere Haltevorrichtungen der Umzäunung einer Außenlagerfläche und gelangte so auf das Firmengelände eines Baumarktes. Zielrichtung war nach ersten Erkenntnissen das Depot für Propan-Gasflaschen. Ob und wie viele Gasflaschen mit der Aufschrift „Tyczka“ in den Größen 5, 11 und 33 Kg entwendet wurden, muss noch ermittelt werden.

Unfallflucht
Sandberg – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 03.05.2019, 13:30 Uhr

Der Fahrer eines Schulbusses bog von der Salzforststraße kommend in zu großem Bogen nach rechts in die Talstraße in Richtung Sandberg ein und zwang hierdurch einen PKW-Fahrer, der gerade die Talstraße von Sandberg kommend befuhr, zu einem Ausweichmanöver. Hierbei prallte dieser dann mit einem Rad gegen eine erhöhte Bordsteinkante und beschädigte sich eine Felge. Beide Fahrzeugführer hielten im Nachgang an und unterhielten sich; jedoch verweigerte der Unfallverursacher gegenüber dem Geschädigten die Herausgabe seiner Personalien und fuhr weiter. Über das notierte Fahrzeugkennzeichen konnte der unfallflüchtige Fahrer schnell ermittelt werden.

Geldbörse aus Krankenhauszimmer entwendet
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Donnerstag, 02.05.2019, 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr

Aus der Schublade eines Nachttisches wurde in einem unverschlossenen Patientenzimmer im Rhön-Klinikum Campus eine Geldbörse entwendet. Der bislang unbekannte Täter nutzte hierbei die zweistündige Abwesenheit des Geschädigten, als sich dieser zu Behandlungszwecken in einem anderen Gebäudeteil aufgehalten hatte. Neben Bargeld fielen dem Täter auch diverse Dokumente in die Hände.

Zwei 14-Jährige beim Ladendiebstahl ertappt
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 03.05.2019, 15:30 Uhr

Zwei 14-jährige Buben konnten von einem Angestellten eines Drogeriemarktes dabei beobachtet werden, wie sie eine Vielzahl von Süßigkeiten und Elektronikartikel in ihre mitgeführten Rucksäcke packten. Kurz vor dem Verlassen des Marktes wurden beide angehalten und der Polizei übergeben. Der Gesamtwert der entwendeten Waren beläuft sich auf stolze 346,- Euro. Die beiden geständigen Buben wurden im Anschluss an die Sachbearbeitung ihren Eltern übergeben.

Mercedesschlüssel aufgefunden
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 03.05.2019, 16:00 Uhr

In der Gartenstraße wurde auf Straße ein einzelner Fahrzeugschlüssel für einen Mercedes aufgefunden. Der eingelassene Steckschlüssel incl. Halteöse fehlt. Der Besitzer des Schlüssels kann diesen gegen einen geeigneten Eigentumsnachweis bei der Polizeiinspektion Bad Neustadt abholen.

Rauschgift aufgefunden
Bischofsheim a. d. Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld
Freitag, 03.05.2019, 22:05 Uhr

In der Kissinger Straße wurde im Rahmen einer Personenkontrolle bei einem 21-jährigen Mann eine geringe Menge Marihuana aufgefunden und sichergestellt. Den jungen Rauschgiftkonsumenten erwartet nun eine Strafanzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Zur Ausnüchterung in die Zelle
Bad Neustadt a. d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 04.05.2019, 05:05 Uhr

Nach einem Streit mit seiner Ehefrau betrank sich ein 49-jahre alter Mann derart, dass er sich nach dem Verlassen des Hauses in hilfloser Lage befand und die restliche Nacht bis zur Ausnüchterung in einer Haftzelle verbringen musste. Ein durchgeführter Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von knapp 2,5 Promille.

Wasserlosen, Lkrs. Schweinfurt

Fahrt unter Drogeneinfluss: Im Rahmen einer Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag auf der A 7, Parkplatz Brebersdorf, wurden bei einem 21-jährigen aus dem Landkreis Bad Kissingen drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Drogenschnelltest bestätigte die Vermutung der Polizeibeamten, weshalb bei dem jungen Mann eine Blutentnahme durchgeführt und die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt wurde.

Werneck, Lkrs. Schweinfurt

Nach Unfall weitergefahren: Bereits am Donnerstagfrüh stieß der Fahrer eines Kleintransporters am Autohof Werneck rückwärts gegen das Häuschen eines Geldautomaten und beschädigte es. Im Anschluss fuhr der Verursacher davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Wie ein Zeuge beobachten konnte, stieg der Fahrer des Mercedes Vito zwar aus und betrachtete den Schaden, fuhr dann aber einfach weiter, ohne seinen gesetzlichen Verpflichtungen nachgekommen zu sein. Der Zeuge meldete den Unfall bei der Polizei, die umgehend Ermittlungen zum Unfallverursacher aufgenommen hat. Sollten weitere Zeugen den Unfall beobachtet haben, werden sie gebeten sich mit der Verkehrspolizei Schweinfurt unter 09722/9444-0 in Verbindung zu setzen.