Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

338
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Polizeibericht Ebern
Verkehrsunfall mit schwerverletzten Motorradfahrer

Ditterswind, Lkrs. Haßberge: Am Donnerstagabend fuhr ein 17-jähriger Fahrer eines Sachs Bike 125 die Kreisstraße von Birkach in Richtung Ditterswind. An der Ortseinfahrt von Ditterswind kam er infolge Unachtsamkeit an die rechte Gehsteigkante und stürzte auf den Gehweg. Hierbei zog sich der 17-Jährige schwere Verletzungen zu und kam mit dem Rettungswagen in das Krankenhaus Haßfurt. Am Leichtkraftrad entstand ein Sachschaden von ca. 400 Euro. Ein Fremdverschulden liegt nicht vor. Vor Ort war außer der BRK Besatzung noch ein Notarzt und ein First Responder Team.

Fahrertür gegen Außenspiegel
Ebern, Lkrs. Haßberge: Am Freitagnachmittag schlug eine Verkehrsteilnehmerin aus Unachtsamkeit beim Öffnen ihrer Fahrertüre auf einem Parkplatz in der Bahnhofstraße diese gegen den Außenspiegel eines neben ihr parkenden Fahrzeuges. Beide Fahrzeuge wurden hierbei minimal beschädigt, es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 100 Euro.
Polizei Hammelburg :

Fahrlässige Körperverletzung

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Beim Faschingsumzug am Samstag in Elfershausen stürzte ein 15-jähriges Mädchen zu Boden, nachdem sie geschubst worden war. Hierbei brachen ihre beiden oberen Schneidezähne ab. Wer sie geschubst hatte, konnte sie nicht sagen. Hinweise hierzu bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Körperverletzungen beim Faschingstreiben

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: Am frühen Samstagabend kam es in Elfershausen, im Anschluss an den Faschingsumzug zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern. Beide behaupteten jeweils vom Anderen geschlagen worden zu sein. Zeugen, die gegen 20:30 Uhr, die Streitigkeit beobachtet haben, werden gebeten sich bei der PI Hammelburg zu melden, Tel: 09732/9060. Da einer der Beteiligten bei der Veranstaltung eine Waffe bei sich trug, die den Anschein einer echten Waffe erweckte, kommt auf ihn eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Waffengesetz zu.

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Bei der Faschingsveranstaltung in Oberthulba kam es dann am Sonntag, gegen 02:15 Uhr, zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 39-jährigen Mann und einem 19-jähigen, der beim Ausschank beschäftig war. Hierbei kam es nach anfänglich verbalem Streit und Schubserei zu gegenseitigen Faustschlägen. Grund hierfür war eine angebliche falsche Wechselgeldausgabe. Zeugen der Streitigkeit werden gebeten sich bei der PI Hammelburg zu melden, Tel: 09732/9060.

Katze angefahren

Oberthulba, Lkr. Bad Kissingen: Am Samstag, gegen 14 Uhr, befuhr ein 42-jähriger VW-Fahrer die Staatsstraße 2290 vom Hassenbach in Richtung Oberthulba, als eine Katze die Fahrbahn kreuzte. Beim Zusammenstoß wurde am Pkw der vordere rechte Radkasten beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 600 Euro. Die verletzte Katze wurde von der eingesetzten Streife zu einem Tierarzt in Hammelburg gebracht. Bei dieser Gelegenheit biss die Katze einem der Beamten so kräftig in den rechten Daumen, dass sich der Beamte ebenfalls in ärztliche Behandlung begeben musste.
Pressebericht der Polizeiinspektion Haßfurt v. 03.03.2019

Verkehrsgeschehen:

Eltmann: Auf Grund zu geringem Abstand fuhr am 02.03.2019 gegen 19.50 Uhr ein Passatfahrer in Limbach auf einen Ford Fiesta-Fahrer auf. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von 2000,–Euro. Verletzt wurde niemand.

Haßfurt: Am 02.03.2019 gegen 11.20 Uhr kam es in der Hauptstraße auf Höhe 43 zu einem Kleinunfall, bei dem ein Audifahrer beim Rückwärtseinparken gegen einen geparkten BMW stieß. Schadenshöhe ca. 300,–Euro.

Sand a. Main: Am 02.03.2019 gegen 11.05 Uhr kam es in der Zeiler Straße zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Fahrer eines Kleintransporters beim Rückwärtseinfahren in die Hauptstraße einen Pkw übersah, der zur gleichen Zeit auf der Zeiler Straße wendete. Verletzt wurde hierbei niemand. Schaden ca. 1700,–Euro.

Haßfurt: Zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht kam es am 02.03.2019 gegen 09.55 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes an der Schweinfurter Straße. Der Besitzer des geschädigten Pkw konnte sich jedoch das Kennzeichen des Unfallverursacher notieren, der mit seinem Kia gegen das Heck eines Audi fuhr. Der Sachbearbeiter konnte auf Grund des notierten Kennzeichens den Verursacher ermitteln, der nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen muß.

Straftaten:

Obertheres: Am Rande einer Faschingsveranstaltung am 02.03.2019 in der Alice-von-Swaine-Straße warf ein bislang unbekannter Faschingsnarr gegen 18.00 Uhr eine Fensterscheibe der Mittelschule Theres ein. Der Schaden dürfte sich auf 1000,–Euro belaufen.

Zeil a. Main: In der Zeit v. 01.03.2019 bis 02.03.2019 entwendete ein unbekannter Täter im Stadtgebiet ein aktuelles Versicherungskennzeichen, welches an einem Kleinkraftrad angebracht war.

Dankenfeld: Zu einer erneuten Sachbeschädigung an einem Pkw kam es am 28.02.2019 gegen 19.15 Uhr in der von-Ostheim-Straße 32. An einem geparkten VW Sharan wurde die rechte Seite verkratzt. Bereits im Dezember 2018 wurde der gleiche Pkw beschädigt. Auf Grund verschiedener Hinweise ist der Sachbearbeiter der Polizei zuversichtlich, den Täter zu ermitteln.

Theres-Buch: Nach einer Faschingsveranstaltung in Buch wurde am dortigen Sportheim eine eingetretene Scheibe an der Eingangstüre festgestellt. Die Tatzeit dürfte am 02.03.2019 zwischen 05.15 Uhr und 10.30 Uhr gelegen haben. Der Sachschaden beträgt ca. 300,–Euro. Vom Täter ist bislang nichts bekannt.

Königsberg: Ein 33-Jähriger entwendete aus einem Einkaufmarkt in Königsberg eine Schachtel Zigaretten im Wert von 7,–Euro. Auf ihn kommt nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls zu.

Bad Kissingen

Betrunkenen in Gewahrsam genommen

Am Sonntagmorgen, gegen 01.15 Uhr, teilte eine Zeugin einen betrunkenen Mann mit, der im Bereich der Bräugasse herumtorkeln sollte. Vor Ort trafen dann die eingesetzten Beamten einen 55-jährigen Mann an, der auf dem Gehweg saß. Dieser war alkoholisiert und bereits über eine Baustellenabsperrung gestolpert und gestürzt. Einen Atemalkoholtest verweigerte er. Da er orientierungslos war und seinen Nachhauseweg nicht mehr alleine fortsetzen konnte, wurde er in Gewahrsam genommen.

Beim Rauchen erwischt

Am Samstagmittag fielen einer Bad Kissinger Streifenbesatzung zwei Jugendliche in der Columbiastraße auf, die sich beim Anblick des Polizeiautos entfernen wollten. Wie sich herausstellte, wurden sie beim Rauchen gestört und wollten sich deshalb aus dem Staub machen. Bei der anschließenden Kontrolle gaben sie dann bereitwillig Tabak und Zigaretten heraus. Die Gegenstände wurden zur Gefahrenabwehr sichergestellt.

Beim Rangieren an Schild hängen geblieben

Am Samstagabend kam ein 31-Jähriger zur PI Bad Kissingen und teilte mit, dass er beim Rangieren an einem Schild am Parkplatz in der Flurstraße hängen geblieben war. Bei einer Überprüfung der Unfallörtlichkeit wurde festgestellt, dass an dem Schild ein geringer Sachschaden entstanden ist. Der Verursacher wurde aufgrund seiner sofortigen Mitteilung gebührenfrei verwarnt.

Baum mit Auto gefällt

Am Samstagvormittag befuhr ein 55-jähriger Opel-Fahrer die Columbiastraße in Bad Kissingen. In einer Linkskurve verriss er sein Lenkkrad, kam von der Fahrbahn ab und schleuderte gegen einen Baum. Der Baum wurde dabei gefällt. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3000 Euro. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. Auf ihn kommt nun ein Bußgeld zu.

Unfallflucht

Im Zeitraum vom 26.02.19, 07.00 Uhr, bis 28.02.19, um 17.30 Uhr, parkte eine 23-jährige BMW-Besitzerin ihren Pkw in der Kurhausstraße 42. Am 01.03.19 bemerkte sie dann eine Beschädigung an der Heckschürze links. Dort konnte auch roter Farbabrieb festgestellt werden. Offensichtlich blieb ein roter Pkw beim Ein- oder Ausparken am Fahrzeug der Geschädigten hängen. Vom Verursacher fehlt bisher jede Spur. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich bei der PI Bad Kissingen unter der Tel. 0971/7149-0 zu melden.

Schaufensterscheibe beschädigt

Am 02.03.19 meldete eine 58-jährige Geschäftsinhaberin eine Sachbeschädigung an ihrer Schaufensterscheibe in der Bachstraße 3. Wie sich dann bei der Sachverhaltsaufnahme vor Ort zeigte, deutete die Spurenlage jedoch eher auf eine Unfallflucht hin. Offensichtlich blieb ein noch unbekanntes Fahrzeug beim Rangieren an der Scheibe hängen und beschädigte diese. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 700 Euro. Auch in diesem Fall werden Zeugen gesucht, die sich bitte an die PI Bad Kissingen wenden. Tel. 0971/7149-0.

Messer sichergestellt
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag bei einem 21-jährigen Toyota-Fahrer ein so genanntes Einhand-Messer aufgefunden, das er zugriffsbereit in seinem Fahrzeug mitführte. Seinen Angaben nach diente es zur Selbstverteidigung gegen Angriffe von Berufskraftfahrern. Da offensichtlich kein sinnvoller Verwendungszweck vorlag, wurde das Messer sichergestellt und gegen den Mann ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Pressebericht der Polizeiinspektion Mellrichstadt vom 03.03.2019

Leitpfosten entwendet und auf Straße geworfen
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Freitagabend gegen 23:45 Uhr wurde eine Streifenbesatzung der PI Mellrichstadt auf einen Pkw aufmerksam, welcher mit eingeschalteten Warnblicklicht am Straßenrand stand. Nach einem kurzen Gespräch mit dem Fahrzeugführer stellte sich heraus, dass dieser soeben mit seinem Pkw über einen Leitpfosten gefahren sei, welcher mitten auf der Straße lag. Eine Begutachtung des Straßenabschnitts auf der B285, unterhalb der Brücke der Ortsverbindungsstraße Mellrichstadt-Eußenhausen ergab, dass neben dem Leitpfosten auch mehrere Steinbrocken in Mitten der Fahrbahn lagen. Bei einer Absuche in der Nähe konnte festgestellt werden, dass zwei Leitpfosten am Straßenrand fehlten. Aufgrund der Gesamtumstände wird davon ausgegangen, dass Unbekannte die beiden Leitpfosten mitgenommen hatten und einen Leitpfosten und einen größeren Stein, welcher beim Aufprall zerbrach, von der Brücke aus auf die Fahrbahn geworfen hatten. Sollte jemand in der Zeit vom 23:20 Uhr bis 23:45 Uhr, Beobachtungen im oben genannten Bereich gemacht haben oder Hinweise auf die Täter geben können, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, in Verbindung zu setzen.

Alkoholisiert am Steuer
Hollstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle stellten die Beamten bei einem 33-jährigen Alkoholgeruch fest. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,78 Promille. Der Mann wurde daraufhin zur Dienststelle verbracht, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt. Den Fahrzeugführer erwartet nun ein Bußgeld welches mit einem Fahrverbot verbunden ist.

Trapezblech entwendet
Roth, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der Zeit vom 16.02.2019 bis 02.03.2019 kam es zum Diebstahl eines Trapezblechs durch einen unbekannten. Das Trapezblech befand sich auf einen Holzlagerplatz am Ortseingang von Roth, unterhalb der Rother Bräu und hat eine Größe von ca. 6 m x 1,25 m. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Mellrichstadt, unter Tel. (09776) 806-0, entgegen.

Junger Mann zusammengeschlagen
Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend kam ein 18-jähriger Mann zur Polizeiinspektion und schilderte, dass er soeben von mehreren Jugendlichen zusammengeschlagen wurde. Da er mehrere Platzwunden im Gesicht hatte, wurde er durch einen Rettungswagen zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Gegen die jugendlichen Täter wurde ein Verfahren wegen Gefährlichen Körperverletzung eingeleitet.

Verkehrsgeschehen

Am Samstag, 02.03.2019, wurden der Polizeiinspektion Kitzingen sieben Verkehrsunfälle gemeldet. Es handelte sich ausschließlich um sog. Kleinunfälle, bei denen lediglich Sachschaden entstand.

Diebstähle

Dachrinnenfallrohr abmontiert und entwendet

Sulzfeld a.Main, Lkr. Kitzingen
In der Nacht von Freitag, 01.03.2019, 18:00 h, bis Samstag, 02.03.2019, 08:30 h, wurde in Sulzfeld a.Main, Hohe-Turm-Straße, von einem Einfamilienhaus ein ca. 4 m langes Dachrinnenfallrohr abmontiert und entwendet.

Zeugen, die Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.

Auto-Kennzeichen weg

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen
In Wiesentheid, Eisenbergringstraße, wurde in der Nacht von Samstag, 02.03.2019, 22:00 h, auf Sonntag, 03.03.2019, 04:00 h, an einem Pkw Mini das hintere Kennzeichen KT-PW 822 entwendet.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0.

Schuhe „getauscht“

Kitzingen
Am Samstag, 02.03.2019, gg. 15:30 h, beobachtete eine Kundin im Einkaufsmarkt Kaufland in Kitzingen, Am Dreistock, wie ein 39jähriger in der Schuhabteilung neue Schuhe anzog und den Markt damit verließ, ohne diese zu bezahlen.
Die Zeugin wird gebeten, sich nochmal bei der Marktleitung oder der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.

Sachbeschädigung

Lampe an Schule beschädigt

Kitzingen
Auf dem Gelände der Grund-/Mittelschule in Kitzingen-Siedlung, Danziger Straße, wurde in der Zeit von Freitag, 22.02.2019, 17:30 h, bis Montag, 25.02.2019, 07:00 h, eine Stehlampe aus der Verankerung gerissen und dadurch beschädigt (Schaden: ca. 500 EUR).

Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.

Pkw verkratzt und mit Klebstoff beschädigt

Kitzingen
In der Alten Poststraße in Kitzingen wurde in der Zeit von Freitag, 01.03.2019, 19:00 h, bis Samstag, 02.03.2019, 10:00 h, an einem geparkten Pkw Volvo die rechte, zum Gehweg zeigende Fahrzeugseite verkratzt. Ferner wurde vermutlich Sekundenkleber auf dem Pkw aufgebracht. Schaden: ca. 2.000 EUR.

Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? Mitteilungen erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0.

Körperverletzung

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen
Auf dem Faschingsball in der Steigerwaldhalle in Wiesentheid kam es am 03.03.2019, gg. 03:00 h, zunächst zu einer Schubserei, in deren Verlauf ein 32jähriger Besucher zunächst einer 23jährigen Besucherin u.a. eine „Kopfnuss“ verpasste. Weiter soll er einen 27jährigen gewürgt und ihm ebenfalls eine „Kopfnuss“ verpasst haben, sowie eine 29jährige angegriffen haben.
Durch die Kopfstöße verletzte sich der alkoholisierte rabiate Mann selbst und wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht.

Sonstiges

Müllsäcke unsachgemäß entsorgt

Kitzingen-Repperndorf
Am Freitag, 01.03.2019, wurden in der Flur bei Kitzingen-Repperndorf, Nähe Autobahn A7, mehrere dort abgelagerte Müllsäcke mit Hausmüll aufgefunden.
Als Verantwortlicher konnte ein 27jähriger aus Kitzingen ermittelt werden.
Diesen erwartet eine Anzeige nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Anhänger beschädigt Telefonverteilerkasten
Bad Neustadt a.d. Saale – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 02.03.2019, 12:05 Uhr

Ein 52-jähriger Mann fuhr mit seinem Fahrzeuggespann von der Kamill-Preiss-Allee kommend in die Schreiberstraße ein. Während des Abbiegevorganges löste sich aus bislang unbekannter Ursache der gezogene Anhänger vom PKW und prallte in einen Telefonverteilerkasten am Fahrbahnrand.

Müll illegal entsorgt
Bischofsheim a.d.Rhön – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 02.03.2019

Ein aufmerksamer Spaziergänger teilte der Polizei mit, dass auf einem Lagerplatz im Bereich Stengerts Altreifen, Computerzubehör und weitere Gegenstände durch einen bislang unbekannten Täter illegal entsorgt wurden.

Ausweichmanöver endet mit Unfall
Salz – Landkreis Rhön-Grabfeld
Samstag, 02.03.2019, 23:15 Uhr

Ein 27-jähriger Nissan-Fahrer befuhr die Hauptstraße in Richtung Bad Neustadt und musste einem plötzlich auf der Fahrbahn auftauchenden Hund ausweichen.
Im Rahmen des Ausweichmanövers prallte er auf ein ordnungsgemäß geparktes Fahrzeug, welches wiederum ein dahinter stehendes Verkehrszeichen gegen eine Mauer drückte. Der Gesamtsachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf über 10.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Aus der Stadt Schweinfurt

Autofahrer verursacht Unfall und flüchtet
In der Würzburger Straße zwischen dem Kreisverkehr und den Tankstellen wechselte am Samstag abend gegen 22.25 Uhr ein Autofahrer die Spur und schnitt den nachfolgenden Pkw. Dieser bremste stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Sein Nachfolger bemerkte dies zu spät und fuhr auf. An den beiden PKWs entstand Sachschaden in Höhe von 1500,– Euro, verletzt wurde niemand. Der Fahrer, der die Ursache für den Auffahrunfall setzte, ist geflüchtet.
Unfallflucht beobachtet
Zwei Gäste einer Gaststätte am Kornmarkt beobachteten beim Rauchen vor dem Lokal einen Unfall. Ein grauer BMW mit Stufenheck stieß gegen einen geparkten Ford Fiesta. Die vier Insassen des BMW begutachteten den Schaden an den Fahrzeugen. Eine der Frauen betrat zwar die Gaststätte, kümmerte sich jedoch nicht um die Schadensregulierung wie zunächst vermutet wurde. Danach setzten alle vier ihre Fahrt fort. Am Steuer saß ein ca. 25 Jahre alter Mann, ca. 185 cm groß und schlank.
Mann tritt im Streit gegen Pkw
Samstagnacht war ein Autofahrer gerade an der Stadthalle angekommen, als er von einem aufgebrachten Passanten, der grundlos Streit suchte, angegangen wurde. Dieser trat wütend gegen den Seitenschweller des Fahrzeuges und verursachte so einige Kratzer. Der Täter begab sich daraufhin schnurstracks in die Stadthalle und ließ den verdutzen Geschädigten und einen weiteren Zeugen ratlos zurück.

Aus dem Landkreis Schweinfurt

Sennfeld: Randale in der Flachsleite
Vor einem Haus in der Flachsleite randalierte Sonntagmorgen gegen 03:00 Uhr eine Person in einem Vorgarten. Der Unbekannte wollte unbedingt in das Anwesen und warf Gartenmöbel und Blumentöpfe gegen die Hauswand. Die um Hilfe gerufene Polizei konnte zwar in der Nähe eine betrunkene Person antreffen, die Personenbeschreibung traf jedoch nicht zu. Der unbekannte Randalierer verursachte einen Schaden von ca. 350,– Euro.

Stadtlauringen: Mann mit 1,37 Promille auf Mofa unterwegs
Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle fiel am Samstag nachmittag den Polizeibeamten bei einem Mofafahrer Alkoholgeruch auf. Der 61jährige Mann war mit einem Alkotest einverstanden. Da das Ergebnis bei 1,34 Promille lag, wurde der Mann zur Dienststelle in Schweinfurt verbracht und ein Arzt zur Blutentnahme verständigt. Der Mofafahrer erhält eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr.
Schonungen/Forst: Landmaschinen beschädigt
In der Zeit von Donnerstag bis Samstag trieb ein Unbekannter in einer offenen Feldscheune zwischen Forst und Waldsachsen sein Unwesen. Er schlug die Rückleuchten der abgestellten landwirtschaftlichen Anhänger ein und stach mit einer Mistgabel zwei Reifen platt. Der Sachschaden liegt bei 1500,– Euro.
Dittelbrunn/Pfändhausen: Pkw in der Nacht verkratzt
Die Eigentümerin eines braunen Dacia hatte ihr Fahrzeug am Freitag gegen 23:00 Uhr in der Einfahrt zu einem Anwesen Am Steinberg geparkt. Als sie am Samstagvormittag wegfahren wollte, bemerkte sie rund ums Auto mehrere Kratzer. Der offensichtlich absichtlich angerichtete Schaden liegt bei immerhin 3500,– Euro.