Start Sport TSV Bad Königshofen muss gegen den Meisterschafts-Geheimtipp ran

TSV Bad Königshofen muss gegen den Meisterschafts-Geheimtipp ran

615
Foto: Rudi Dümpert
Foto: Rudi Dümpert

Kann der TSV den Höhenflug der „Schwalben“ beenden?
Die Antwort
 Sonntag, 17. Februar, 15:00 Uhr in der Shakehands-Arena in Bad Königshofen.

In der Tischtennis-Bundesliga empfängt der Tabellensiebte TSV Bad Königshofen in seinen letzten zwei Heimspielen mögliche Titelanwärter. Bevor es am 17. März gegen den TTC Liebherr Ochsenhausen geht, empfängt die Truppe um den Lokalmatador Kilian Ort diesen Sonntag, 15 Uhr, den Tabellendritten TTC Schwalbe Bergneustadt, gegen den man in bisher vier Vergleichen noch nie gewinnen konnte. Keiner des TSV-Trios Ort, Oikawa, Majoros konnte jemals gegen den Gäste-Einser Benedikt Duda ein Einzel gewinnen. Aussichtslos gehen die Königshöfer aber keineswegs ins Rennen gegen Duda, Drinkhall und Robles. „Bisher ist ihnen in der Saison fast alles gelungen“, denkt Kilian Ort positiv.

„Im Tischtennis ist aber nichts unmöglich, besonders mit unserem Publikum im Rücken. Wir haben nichts zu verlieren. Wenn sie schwächeln sollten, wollen wir da sein.“

Noch etwas in eigener Sache.
Ab sofort ist PRIMATON offizieller Medienpartner des TSV Bad Königshofen.
“Wir freuen uns sehr, dass wir von PRIMATON mit den Verantwortlichen eine tolle Partnerschaft ausgearbeitet und auf die Beine gestellt haben”, so PRIMATON Programmchef Felix Straube. “PRIMATON ist der einzige Regionalsender in der Region Main-Rhön. Natürlich möchten unsere Hörer auch über ihre Lieblingsvereine informiert werden. Mit der Medienpartnerschaft und unseren Ideen, werden wir die Spiele des TSV Bad Königshofen auf eine besondere Art und Weise begleiten können.”

Siehe auch: Tischtennis: Kooperationsvertrag unterzeichnet