Start Allgemein Musterfeststellungsklage – wie geht’s weiter mit meinem Diesel?

Musterfeststellungsklage – wie geht’s weiter mit meinem Diesel?

541
PRIMATON Symbolbild

Dieselfahrverbote und damit auch der VW-Diesel-Skandal ist ein viel diskutiertes Thema. Auch in der Region Main-Rhön. Deshalb hat die unterfränkische Grünen-Bundestagsabgeordnete Manuela Rottmann gestern Abend nach Schweinfurt eingeladen. Gemeinsam mit dem obersten Verbraucherschützer Deutschlands, Klaus Müller, hat sie über eine Sammelklage informiert – bei der auch Sie sich noch anschließen können, wenn Sie betroffen sind. Diese Sammelklage schimpft sich Musterfeststellungsklage – und in diesem Fall klagt der Verbraucherzentrale Bundesverband mit vielen Anhängern gegen die Volkswagen AG. Doch was wird VW vorgeworfen? Klaus Müller hat es uns genau erklärt:

Betroffene Kunden von Volkswagen, Seat, Skoda und Audi mit dem Motorentyp EA189, für die es einen verpflichtenden Rückruf gegeben hat, können sich also noch in das Register eintragen. Dann profitieren auch Sie von dem Urteil – ohne irgendwelche Kosten zu haben. Das geht ganz einfach über ein Onlineformular im Internet. Alle Infos dazu gibt’s auf https://www.musterfeststellungsklagen.de/

Manuela Rottmann ist sich sicher, dass das Thema brennt:

Und diesen Eindruck haben auch wir vor Ort bekommen. Wir haben nämlich bei den Gästen nachgefragt: