Start Franken Main-Rhön: Öffentlichkeitsfahndung

Main-Rhön: Öffentlichkeitsfahndung

480
Foto : Polizei

Bei dem in einem Wald bei Aschaffenburg gefundenen menschlichen Skelett handelt es sich um die sterblichen Überreste eines seit 2017 vermissten syrischen Mädchens. Das habe die rechtsmedizinische Untersuchung der Knochen zweifelsfrei ergeben, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft in Aschaffenburg am Mittwoch mit. Das 16 Jahre alte Flüchtlingskind war im Mai 2017 als vermisst gemeldet worden. Die Polizei geht von einem Gewaltverbrechen aus und hält den 44 Jahre alten Vater des Mädchens für dringend tatverdächtig. Nach ihm wird bereits seit Anfang Juni 2017 in anderer
Sache gefahndet.

Polizei und Staatsanwaltschaft bitten jetzt erneut um Hinweise aus der Bevölkerung unter Tel. 06021/857-1732 und fragen:

  • Wer kann Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort von Hashem Nassan machen?
    • Er ist 44 Jahre alt, circa 180 Zentimeter groß, hat eine kräftige Figur, dunkelbraunes Haar und Geheimratsecken (siehe auch angefügte Fotos). Er könnte sich im Ausland, aber auch in Deutschland aufhalten.
  • Wer hat die vermisste 16-jährige Schülerin Mezgin Nassan am Donnerstag, den 04.05.2017, im Bereich der Berufsschule in der Seidelstraße in Aschaffenburg oder des gegenüberliegenden Norma-Parkplatzes oder auch danach noch gesehen?
  • Wer hat am und um den 04.05.2017 Beobachtungen im Bereich der Findbergstraße in Haibach gemacht?
  • Wem ist im Bereich des Findbergs oder der Berufsschule ein dunkelblauer Peugeot 206 aufgefallen?
  • Wer kannte die 16-Jährige und kann sonstige sachdienliche Angaben machen?