Start Polizeiberichte Sonntag

Sonntag

192
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Haßfurt

Beim Abbiegen gerammt

Hofheim – Unachtsamkeit führte am frühen Samstagabend an der östlichen Abfahrt von der B 303 nach Goßmannsdorf zu einem Verkehrsunfall mit fünf Verletzten. Dort fuhr ein 59-Jähriger mit seinem Pkw in östliche Richtung. An der Einmündung wollte er nach links abbiegen, übersah dabei jedoch ein aus Richtung Coburg entgegenkommendes Fahrzeug, besetzt mit vier Personen. Bei dem folgenden Zusammenstoß wurden sowohl der Unfallverursacher wie auch die vier Unfallgegner leicht verletzt und mussten in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die beiden Fahrzeuge blieben totalbeschädigt liegen. Feuerwehren aus Hofheim und Goßmannsdorf waren mit 26 Wehrleuten im Einsatz, sperrten die B 303 halbseitig für zwei Stunden und reinigten die Fahrbahn, während die Autowracks durch einen Abschleppdienst beseitigt wurden. Die Straßenmeisterei Zeil brachte eine entsprechende Warnbeschilderung an, um Autofahrer auf die entstandene Ölspur aufmerksam zu machen. Der Sachschaden beläuft sich auf 13.000,- Euro.

 

Hammelburg

Zwei Verkehrsschilder beschädigt

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Freitag, den 30.11.2018, 15:30 Uhr bis Samstag, 01.12.2018, 11:30 Uhr wurden in Untererthal „Untere Au“, sowie am angrenzenden Radweg zwei Verkehrsschilder beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 500 Euro.

Wer Hinweise zu der Sachbeschädigung geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hammelburg in Verbindung zu setzen. Tel: 09732/9060.

Bad Neustadt

Strohrundballen entwendet

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld 

In der Zeit vom 15.11.2018 bis 30.11.2018 wurden von einem Feld in der Nähe von Herschfeld an der B279 vier Strohrundballen von bislang unbekannten Täter entwendet.

Wer sachdienliche Hinweise auf den oder die Täter geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Neustadt a.d. Saale unter der Rufnummer 09771/606-0 in Verbindung zu setzen. 

Vom Fahrrad gestürzt und schwer verletzt

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld

Am Samstag gegen 16.00 Uhr stürzte ein 15-jähriger Jugendlicher in der Schweinfurter Straße von seinem Fahrrad, als er auf dem Radweg Richtung Stadt fahren wollte und hierbei gegen ein Verkehrszeichen fuhr. Der Jugendliche wurde von vorbeifahrenden aufmerksamen und hilfsbereiten Verkehrsteilnehmern am Boden liegend aufgefunden und erstversorgt, die auch den Notruf absetzten. Durch den Sturz wurde er schwer verletzt und kam mit einer Fraktur ins Krankenhaus.

Verkehrsunfall beim Abbiegen

Bad Neustadt, Lkrs. Rhön-Grabfeld 

Am Samstag gegen 19.20 Uhr wollte eine 39-jährige Frau von der Kastanienallee in Herschfeld nach links auf den Parkplatz des dortigen Discounter abbiegen. Hierbei übersah sie den von Neustadt kommenden 37-jährigen Zweiradfahrer mit seiner Soziusfahrerin. Es kam zum Zusammenstoß zwischen den beiden Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1700 Euro.

Drogenfahrt und Betäubungsmittel aufgefunden

Salz, Lkrs. Rhön-Grabfeld

Am Samstag gegen 21:50 Uhr wurde in der Hauptstraße in Salz ein 34-jähriger Autofahrer zu einer Verkehrskontrolle angehalten. Bei dieser Kontrolle stellten die Beamten Anhaltspunkte für einen Drogenkonsum fest. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte die Feststellungen. Daraufhin wurde bei dem Mann eine Blutentnahme durchgeführt. Der Fahrer war bei der Kontrolle nicht alleine in seinem Pkw. Auf dem Beifahrersitz saß sein 46-jähriger Bekannter, bei dem deutlicher Cannabisgeruch festgestellt wurde. Bei der Durchsuchung des Mitfahrers wurde ein Brocken Haschisch bei ihm aufgefunden, der sichergestellt wurde. Beide Männer müssen nun mit Anzeigen rechnen.  

Kitzingen

Alkoholisierter Autofahrer kommt in den Gegenverkehr

Volkach – Lkrs. Kitzingen

Mit 1,4 Promille verursachte ein 23 jähriger Autofahrer am Sonntag früh um 00:45 Uhr einen Verkehrsunfall bei dem er selbst sowie ein weiterer Unfallbeteiligter jeweils leicht verletzt wurden.

Der 23 jährige war mit seinem Pkw auf der St 2260 in Volkach in Richtung Mainbrücke unterwegs. Vermutlich aufgrund seiner Alkoholisierung kam er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort frontal mit einem ihm entgegenkommenden Taxi zusammen. Durch die Wucht des Zusammenstoßes drehte sich das Taxi noch um die eigene Achse und kam dann in einem Grünstreifen neben der Fahrbahn zum Stehen. Auch der Unfallverursacher kam nach dem Anstoß von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen daneben befindlichen Felsbrocken. Sowohl der Unfallverursacher als auch der Fahrer des Taxis wurden bei den Zusammenstoß leicht verletzt. Die Mitfahrer in beiden Pkw blieben glücklicherweise unverletzt. Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten der PI Kitzingen schnell, dass der 23 jährige erheblich unter Alkoholeinfluß stand und er mußte sich einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt. An beiden Pkw sowie einem neben der Fahrbahn befindlichen Zaun eines Gewebebetriebes entstand ein Sachschaden von über 30.000 Euro.

Mit 1,8 Promille plötzlich den Rückwärtsgang eingelegt

Stadt Kitzingen

Zu einem Verkehrsunfall mit einem erheblich alkoholisierten Autofahrer kam es am Samstag um 23 Uhr im Winterleitenweg in Kitzingen. Ein 41 jähriger Mann war mit seinem Pkw zunächst von der Kaltensondheimer Straße in den Winterleitenweg abgebogen. Dort legte er dann unvermittelt den Rückwärtsgang ein und fuhr gegen die Front eines ihm nachfolgenden Pkw. Den Grund für dieses Verhalten wurde den Beamten der PI Kitzingen bei der Unfallaufnahme schnell klar, schlug ihnen doch von dem 41 jährigen erheblicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Test ergab dann auch 1,84 Promille. Der Mann mußte sich einer Blutentnahme unterziehen und sein Führerschwein wurde beschlagnahmt. Bei dem Unfall war ein Sachschaden von ca. 1.500 Euro entstanden.

Sonstiges

Streit vor der Disko, unbeteiligter schlägt zu

Volkach – Lkrs. Kitzingen

Ein zunächst völlig unbeteiligter mischte sich am Sonntag früh in einen Streit in einer Disko in Volkach ein und verletzte einen ebenfalls an dem Streit unbeteiligten leicht.

Aus nicht bekannter Ursache war es gegen 03:45 Uhr in der Disko zunächst zu einer Streitigkeit und Schubserei zwischen zwei jungen Männern gekommen. Im Rahmen der Rangelei stieß einer der beiden Männer aus Versehen gegen eine junge Frau, die daraufhin zu Boden stürzte. Als ihr 25 jähriger Freund ihr zu Hilfe kam, schlug ein 19 jähriger Mann, der mit dem ursprünglichen Streit nichts zu tun hatte, diesem mit der Faust ins Gesicht. Auf den am Boden liegenden trat der 19 jährige dann auch noch ein. Bei Eintreffen der Polizei flüchtete der 19 jährige zunächst, konnte aber in unmittelbarer Tatortnähe gestellt und festgenommen werden. Der leicht verletzte 25 jährige wurde durch das BRK versorgt. Den 19 jährigen alkoholisierten Täter erwartet jetzt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Brand in Mehrfamilienhaus – 80-Jährige leicht verletzt – Weiterem Bewohner muss Platzverweis erteilt werden

 

KITZINGEN. Aus noch ungeklärter Ursache ist am Samstag in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die 80-jährige Bewohnerin musste mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt werden. Die Ermittlungen hat noch vor Ort die Kripo Würzburg übernommen.

 

Etwa gegen 22:50 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle die Mitteilung über einen Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Karlsbader Straße ein. Die örtliche Feuerwehr aus Kitzingen war jedoch schnell vor Ort und konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern. Die 80-jährige Bewohnerin der betroffenen Wohnung im ersten Obergeschoss erlitt leichte Verletzungen und wurde nach einer Erstbehandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

 

Ein weiterer Bewohner des Mehrfamilienhauses zeigte sich mit den Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte nicht einverstanden. Nach seiner „Einschätzung“ war der Brand nicht so schlimm, dass eine umgehende Evakuierung von Nöten war. Dem 54-Jährigen wurde durch die Kitzinger Polizei für die Dauer der Maßnahmen vor Ort ein Platzverweis erteilt.

 

Die Kriminalpolizei Würzburg hat noch vor Ort die Ermittlungen übernommen und versucht nun, neben der Brandursache auch die genaue Schadenshöhe zu klären.

Schweinfurt

Aus der Stadt Schweinfurt

Werbetafel beschädigt

In der Nacht vom Freitag auf Samstag wurde in der Robert-Bosch-Str. 5 das Werbeschild einer Waschanlage durch einen Unbekannten beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 100 Euro.

Fahrrad entwendet

Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde vom Fahrradabstellplatz der Fachhochschule in der Goethestraße 5 ein Fahrrad durch einen Unbekannten entwendet. Es handelt sich um ein Fahrrad der Marke Cannondale superV700 in den Farben Grau und Gelb, welches mit einem Felgenschloss gesichert war.

Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss

Am Samstagmittag wurde im Bereich der Hahnenhügelbrücke ein 32 Jahre alter Münchner mit seinem Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Nachdem ein Drogentest positiv verlief musste er mit zur Blutentnahme. Sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und eine Weiterfahrt untersagt.

In den frühen Morgenstunden des Sonntags wurde in der Schrammstraße ein 27 Jahre alter Schweinfurter mit seinem Pkw ebenfalls einer Verkehrskontrolle unterzogen. Auch bei ihm erfolgten nach positivem Drogentest eine Blutentnahme und die Unterbindung der Weiterfahrt.

Auf beide Fahrzeugführer kommt ein Bußgeld von 500 Euro und ein Monat Fahrverbot zu.

Betrunkener Radfahrer

Am Sonntagmorgen wurde bei einer Verkehrskontrolle am Roßmarkt ein Fahrradfahrer mit 2,24 Promille festgestellt. Der 31 Jahre alte Schweinfurter musste mit zur Blutentnahme. Anschließend konnte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

 

 

 

 

Aus dem Landkreis Schweinfurt:

Schonungen-Reichmannshausen

Gartenzaun angefahren

In der Zeit von Freitagvormittag bis Samstagabend wurde in der Forststraße 4 in Reichmannshausen der Gartenzaun durch einen unbekannten Fahrzeugführer beschädigt. Der Gartenzaun zeigt eine deutliche Delle, deren Reparatur ca. 100 Euro kosten wird.

 

Bergrheinfeld

Werkzeug aus Rohbau entwendet

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in einen Rohbau in der Goethestraße 5 eingebrochen. Nachdem es dem unbekannten Täter zunächst nicht gelang über die am Tag zuvor eingebaute Haustüre in das Gebäude zu gelangen, stieg er über ein Kellerfenster ein. Aus der angebauten Garage wurde dann Werkzeug im Wert von ca. 1600 Euro entwendet. Es handelt sich hierbei um zwei Bohrhämmer, einem Winkelschleifer, einer Bohrmaschine und sonstigem Kleinwerkzeug.

 

Die Polizeiinspektion Schweinfurt bittet um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 09721/2020.

Bad Kissingen

Anscheinswaffenfund

Ein 14-jähriger Jugendlicher wurde am Samstag zur Mittagszeit oberhalb der Kasernenstraße angetroffen und einer Personenkontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Jugendliche eine Softair-Pistole mit sich führte, welche von einer echten Waffe auf dem ersten Blick kaum zu unterscheiden war. Die Pistole wurde sichergestellt. Den Jugendlichen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Beulen in Motorhaube geschlagen

Am Samstag kam es gegen 16:00 Uhr vor der Post zu einem Streit zwischen einem Fußgänger und einer Pkw-Fahrerin über eine vorangegangene Verkehrssituation. Als die Pkw-Fahrerin ihren Standpunkt erklären wollte, rastete der Fußgänger völlig aus, beschimpfte sie und schlug mit der Faust auf ihre Motorhaube. Durch die Schläge wurden zwei Dellen verursacht. Im Anschluss entfernte sich der Fußgänger und stieg mit einer jungen Frau in einen schwarzen Audi mit Würzburger-Kennzeichen. Zeugen des Vorfalls werden gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen unter der Tel. 0971/71490 zu melden. Der Schaden wird bislang auf 500 Euro geschätzt.

Vorfahrt mißachtet

Am Samstagmittag kam es am Valentin-Weidner-Platz zu einem Verkehrsunfall, der auf einen Mißverständnis beruhte. Der Fahrer eines BMW fuhr vom Valentin-Weidner-Platz in Richtung Ostring und setzte seine rechten Fahrtrichtungsanzeiger, um an der Ampel rechts abzubiegen. Dies verstand die Fahrerin eines Golf, die von der Bibrastraße nach rechts in den Ostring abbog, so, daß der Golf in die Bibrastraße abbiegen wollte und fuhr dem BMW in die Seite. Dabei entstand ein Gesamtschaden von ca. 3500,– Euro.

Auffahrunfall

Am Samstagabend kam es zu einem Auffahrunfall im Bereich der Schlachthofkreuzung. Zwei Fahrzeugführer, von der Südbrücke kommend, wollten in die Würzburger Straße abbiegen. Der Erste mußte allerdings an der Einmündung verkehrsbedingt halten, was der zweite übersah und auffuhr. Dabei entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von 4500,– Euro.

Bad Bocklet

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Die 50-jährige Fahrerin eines Opels entdeckte samstagfrüh, dass am linken vorderen Licht ihres Pkws das Glas und die Halterung, sowie der linke Kotflügel gebrochen waren. Ihr Pkw war am Tag zuvor noch unbeschädigt. Als mögliche Unfallorte kommen der Parkplatz in der „Unteren Marktstraße“ in Bad Kissingen, sowie Roth an der Saale in Betracht. Am Pkw konnten weiße Farbabriebe festgestellt werden.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei Bad Kissingen zu melden. (Tel.: 0971/71490)

Münnerstadt

Wildunfall

Wermerichshausen: Zu einem Wildunfall kam es am Samstagabend bei Wermerichshausen. Eine Golffahrerin erfasste auf ihrem Weg von Poppenlauer nach Wermerichshausen ein Reh. Dabei entstand am Golf nur geringer Schaden von ca. 100,– Euro. Das Reh lief weiter. Der Jagdpächter wurde zur Nachsuche verständigt.

Von der Fahrbahn abgekommen

Fridritt: Am Samstagnachmittag kam eine 24-jährige VW-Fahrerin auf dem Weg von Fridritt nach Brünn infolge nicht angepasster Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts ins Bankett. Sie übersteuerte und kam daraufhin nach links von der Fahrbahn ab, wo sie sich überschlug und anschließend auf den Rädern im Acker zum Stehen kam. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Frau erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Nüdlingen

Mit Pkw im Straßengraben gelandet

Am Samstagvormittag befuhr ein Pkw-Fahrer mit seinem Suzuki die Bundesstraße von Bad Kissingen kommend in Richtung Nüdlingen. Im Verlauf einer Rechtskurve kam das Fahrzeug vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit bei regennassen Fahrbahn nach rechts in das Bankett. Anschließend rutschte der Pkw in den Straßengraben und überschlug sich hierbei. Der Fahrer konnte leicht verletzt aus dem total beschädigten Fahrzeug aussteigen. Er wurde mit dem BRK in das Krankenhaus nach Bad Kissingen gebracht. Der Pkw wurde durch eine Abschleppfirma geborgen. Es entstand ein Schaden von ca. 4000 Euro am Fahrzeug. Fremdschaden entstand nicht.

Butterflymesser sichergestellt

Am Samstag, kurz vor Mitternacht, wurde ein 15-Jähriger auf der Bundesstraße angetroffen, der von Nüdlingen nach Bad Kissingen auf der Straße lief. In seiner Jackentasche wurde ein sog. Butterflymesser aufgefunden und sichergestellt. Dabei handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Oerlenbach

Eltingshausen: Auf der Staatsstraße zwischen Eltingshausen und Nüdlingen kam es am frühen Samstagabend zu einem Wildunfall. Eine vierköpfige Familie befand sich auf dem Weg in Richtung Nüdlingen, als ein Reh unvermittelt die Fahrbahn kreuzte. Der Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erwischte das Reh frontal. Bei dem Unfall wurde zum Glück keiner verletzt, lediglich das Reh musste durch die Beamten von seinem Leiden erlöst werden. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 600 €.

Mellrichstadt

Nicht zum Unterricht erschienen

Sondheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Das Kind einer 42- Jährigen erschien am Donnerstag und Freitag nicht zum Pflichtunterricht einer Schule im Bereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt. Da eine Krankmeldung nicht erfolgte, wird nun die Polizei tätig. Auf die Mutter des Schülers kommt nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige nach dem Bayerischen Gesetz über Erziehungs- und Unterrichtswesen zu.

Verkehrsteilnehmer übersehen

Nordheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagmittag kam es in Nordheim v.d. Rhön zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der Fahrer eines Seat übersah beim Abbiegen einen anderen Verkehrsteilnehmer. Dieser wollte noch ausweichen, konnte aber einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern und so kam es zum Unfall. Die Beifahrerin des Verursacherfahrzeugs wurde dabei leicht verletzt und wurde von Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Da beide beteiligten Fahrzeuge nicht mehr fahrbereit waren, mussten sie abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 10.000 €.

Verkehrsunfall mit Sachschaden

Sondheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu einem weiteren Verkehrsunfall kam es am Samstagmittag in Sondheim v.d. Rhön. Der 38-jährige Fahrer eines Mercedes Vito befuhr die Kreisstraße 34 und wollte in eine andere, bevorrechtigte Straße abbiegen. Hierbei sah er noch den Fahrer eines Opels herannahen, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen und so kam es zum Zusammenstoß. Da beide Fahrzeuge so stark beschädigten wurde, dass sie nicht mehr weiterfahren konnten, mussten diese abgeschleppt werden. Der gesamte Sachschaden dürfte sich auf ca. 12.000 € belaufen. Zum Glück wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt.

Alkoholisiert gefahren

Nordheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Zu viel getrunken und dann Auto gefahren hatte am Samstagabend ein 77-jähriger aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld. Bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle war den Beamten der Polizeiinspektion Mellrichstadt Alkoholgeruch aufgefallen, so dass diese einen Alkoholtest vor Ort durchführten, welcher eine Trinkmenge über dem gesetzlich erlaubten Grenzwert anzeigte. Ein gerichtsverwertbarer Test auf der Dienststelle bestätigte das Ergebnis vor Ort und so kommt nun auf den Mann eine Ordnungswidrigkeitenanzeige sowie ein Fahrverbot zu.

Mobiltelefon entwendet

Ostheim v.d. Rhön, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Samstagabend meldete sich der Eigentümer eines Mobiltelefons bei der Polizeiinspektion Mellrichstadt, ihm sei beim Besuch einer Gaststätte sein Mobiltelefon entwendet worden. Die Beamten konnten den Verbleib des Telefons sowie seinen Entwender ermitteln, dieser war stark alkoholisiert. Das Gerät wurde im Rahmen der Ermittlungen durch die Polizei wieder an seinen rechtmäßigen Besitzer heraus gegeben. Gegen den 25-jährigen Beschuldigten aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld wurde ein Ermittlungsverfahre wegen Diebstahls eingeleitet.

Wildunfälle im Bereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt.

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Im Zeitraum von Freitagnachmittag bis Sonntag früh kam es im Dienstbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt zu drei Wildunfällen. Dabei wurde drei Rehe getötet und es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 5500 €. Menschen kamen bei den Zusammenstößen nicht zu Schaden.

Gerolzhofen

Verkehrsunfall

Gerolzhofen – Am Samstag, 01.12.2018, gegen 12.15 Uhr, ereignete sich auf dem Parkplatz eines Großmarktes in der Frankenwinheimer Straße in Gerolzhofen ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Beim Rangieren in eine Parklücke übersah ein Pkw-Fahrer offenbar eine auf Höhe der Parklücke befindliche Fußgängerin. Es kam zum Zusammenstoß. Hierbei wurde die Fußgängerin verletzt und musste deshalb mit dem Rettungswagen ins Klinikum GEOMED verbracht werden.

 

 

Sachbeschädigung

Zeilitzheim – In der Nacht vom 01.12.18 auf den 02.12.18 wurde in der Nähe der dortigen Fischereizucht ein Weidezaun mutwillig zerschnitten. Etliche Zaunstickel wurden ebenfalls herausgerissen. Die sich dort befindlichen Schafe wurden glücklicherweise zuvor durch den Besitzer schon herausgetrieben. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 200 Euro. Täterhinweise oder sachdienliche Beobachtungen nimmt die Polizeiinspektion Gerolzhofen unter 09382/9400 entgegen.

Ebern

Einbruch in Lagerhalle

Kurzewind, Lkrs. Haßberge: Zwischen vergangenem Mittwoch und Samstagabend brachen unbekannte Täter in eine Lagerhalle ein. Dort entwendeten sie Restposten in Wert von ca. 1000 Euro. Bei sachdienlichen Hinweisen bitte an die PI Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 wenden.