Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

126
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Hammelburg

Beim Einkaufen beklaut worden

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, gegen 10:30 Uhr wurde einer 84jährigen in einem Supermarkt in der Kissinger Straße in Hammelburg eine Stofftasche samt Geldbeutel entwendet, welche an ihrem Einkaufswagen hing. Als die Geschädigte ihren Einkaufswagen kurz aus dem Blick lies, entwendete ein bislang unbekannter Täter den Stoffbeutel, in dem sich neben 100 Euro Bargeld, auch die EC-Karte der Geschädigten befand. Der Täter hob mit der entwendeten EC-Karte wenige Minuten später 1000 Euro vom Konto der Geschädigten ab. An dieser Stelle weist die Polizei nochmal darauf hin, die PIN nicht im Geldbeutel aufzubewahren.

Ungewollte Talfahrt

Pfaffenhausen, Lkr. Bad Kissingen: Ein 43jähriger parkte am Freitagnachmittag sein Opel Vivaro an einer abschüssigen Straße am Fahrbahnrand. Der Opelbesitzer zog zwar die Handbremse an, jedoch legte er kein Gang ein. Der Opel rollte kurze Zeit später ca. 50 Meter abwärts und stieß gegen einen geparkten Golf. Durch die Wucht des Aufpralls machte der Golf einen Satz nach vorne und stieß gegen einen davor geparkten Audi. Durch die scheinbar nicht vollständig angezogene Handbremse entstand ein Gesamtschaden von 6500 Euro.

Haßfurt

Unfallflucht an der Waldorfschule

Haßfurt, Lkrs. Haßberge – In der Amtskellergasse war am Freitag ein schwarzer Hyundai abgestellt. Zwischen 08.30 und 12.55 Uhr

wurde er hinten rechts durch ein unbekanntes Fahrzeug stark beschädigt. Trotz eines Fremdschadens von rund 5000 Euro entfernte

sich der Verursacher von der Unfallstelle.

 

Heckscheibe eingeschlagen

Zeil a. Main, Lkrs. Haßberge – Am Freitagabend um 18.00 Uhr stellte eine Frau ihren schwarzen Polo kurz Am Stadtsee ab, um einzukaufen.

Als sie zurück kam, war die Heckscheibe des Fahrzeugs eingeschlagen. Der Schaden wird auf 500 Euro geschätzt.

 

Dreimal Drogen am Steuer

Am Freitag wurden im Landkreis Haßberge bei normalen Verkehrskontrollen drei Autofahrer aus dem Verkehr gezogen, die im Verdacht standen,

Drogen konsumiert zu haben.

Die erste Kontrolle fand um 08.30 Uhr in Eltmann statt. Hier war es eine 26-jährige Pkw-Fahrerin. Um 11.50 Uhr wurde dann in Knetzgau ein 32-jähriger

Autofahrer angehalten.

Um 21.15 Uhr fiel der Streife in Haßfurt in der Flugplatzstraße ein geparktes Fahrzeug auf, in dem zwei Personen saßen. Bei der Kontrolle schlug den

Beamten starker Marihuanageruch aus dem Innenraum entgegen. Beide Insassen rauchten Joints und hatten mehrere Gramm Rauschgift und andere

Utensilien einstecken. Es handelte sich um Schüler im Alter von 18 und 19 Jahren. Dem Fahrer konnte zwar kein Führen nachgewiesen werden,

zur Verhütung einer Weiterfahrt wurden aber die Zündschlüssel sichergestellt.

Würzburg

32-Jährige unsittlich berührt – Polizei sucht Zeugen

 

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Ein bislang unbekannter Mann hat in der Nacht von Freitag auf Samstag eine 32-Jährige unsittlich berührt. Trotz der sofort nach der Anzeigenerstattung eingeleiteten Fahndung konnte der Täter bislang nicht ermittelt werden. Zur Aufklärung der Tat hofft die Polizei auch auf Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Die 32-jährige Würzburgerin befand sich gegen 01:00 Uhr auf dem Nachhauseweg, als sie kurz vor ihrer Wohnadresse in der Kirchgasse von einem unbekannten Mann unsittlich berührt wurde. Die Frau verständigte umgehend die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Unterfranken, eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang jedoch ergebnislos.

 

Der Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

 

  • ca. 175 cm groß

  • kräftige Figur

  • dunkle Hautfarbe

  • gelockte Haare

  • bekleidet mit einer dunklen Jacke und einer dunklen Jogginghose

 

Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zu dem Täter machen können, werden gebeten sich unter Tel. 0931/457-2230 bei der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt zu melden.

Bad Neustadt

Alkohol am Steuer

 

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle am Freitagnachmittag wurde durch Beamte der hiesigen Polizeiinspektion bei einem 28 – jährigem Fahrzeugführer aus dem Landkreis deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein gerichtsverwertbarer Alkoholtest ergab einen Wert von 0,7 Promille. Den Fahrer erwartet folglich eine Anzeige.

 

 

Von der Fahrbahn abgekommen

 

Bischofsheim – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag fuhr ein 39 – jähriger Pkw-Fahrer auf der St 2288 von Sandberg in Fahrtrichtung Bischofsheim. Die Fahrbahn war zu diesem Zeitpunkt nass. In einer dort befindlichen Linkskurve verlor der Fahrer schließlich aufgrund seiner Geschwindigkeit, die offensichtlich nicht an die Witterungsverhältnisse angepasst war, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Pkw geriet ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und beschädigte einen dort befindlichen Leitpfosten. Das verunfallte Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

 

 

Kapuzenjacke entwendet

 

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagvormittag hatte ein 36 – jähriger Tatverdächtiger nach einem Zahnarztbesuch eine Kapuzenjacke von einem in der Praxis befindlichen Kleiderständer entwendet. Als der rechtmäßige Besitzer der Kapuzenjacke den Tatverdächtigen im Nachgang angesprochen hatte, schlug der Tatverdächtige plötzlich mit Fäusten in Richtung des ursprünglichen Besitzers. Der Vorfall wurde durch Passanten beobachtet, die dem Besitzer zu Hilfe kamen und die Polizei verständigten. Schließlich wurde durch den Tatverdächtigen die Jacke wieder an den Besitzer herausgegeben. Verletzt wurde niemand.

 

 

Geparkter Pkw angefahren     

 

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Im Zeitraum vom 24.11.2018 bis zum 30.11.2018 wurde im Hangweg in Bad Neustadt ein geparkter Pkw durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren und beschädigt. Am geparkten Pkw, einem roten Mazda, wurde die linke Fahrzeugfront verkratzt und beschädigt. Die Schadenshöhe wurde auf 500 Euro geschätzt. Zeugenhinweise werden unter der Tel. 09771/6060 erbeten.

 

 

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

 

Bad Neustadt – Landkreis Rhön-Grabfeld: Am Freitagmittag beobachtete eine Zeugin, wie ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug einen geparkten Pkw in der Hauptstraße im Bad Neustädter Ortsteil Brendlorenzen touchiert hatte. Hierbei wurde der linke Außenspiegel des geparkten Pkw beschädigt. Die hiesige Polizeiinspektion hat die Ermittlungen bezüglich des Verursachers aufgenommen.

Karlstadt

Pkw kollidiert mit Torbogen am Katzenturm

Karlstadt – Lkr. Main-Spessart. Glücklicherweise unverletzt blieb am Freitagabend ein Autofahrer, der mit dem Torbogen des Karlstadter Katzenturms kollidierte.

Der 30-jährige Fahrer verlor gegen 21:00 Uhr in der scharfen Kurve der Brückenstraße die Kontrolle über seinen BMW und prallte frontal gegen die Mauer des Katzenturms. Hierbei entstand ein Gesamtschaden von ca. 4500 Euro. Der BMW musste abgeschleppt werden.

Bei Personenkontrolle Drogen gefunden

Karlstadt – Lkr. Main-Spessart. Den richtigen Riecher hatten am Freitagabend Beamte der Karlstadter Polizei, als sie gegen 22:00 Uhr eine Personenkontrolle am Karlstadter Bahnhof durchführten.

Der kontrollierte 35-jährige Mann hatte knapp 20 Gramm Amphetamin und eine geringe Menge Marihuana in der Jackentasche einstecken. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt und den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen der Verstöße nach dem Betäubungsmittelgesetz.

Bad Kissingen

Verteilerkasten beschädigt – Zeugen gesucht

Im Zeitraum vom 26.11.2018, gegen 06:00 Uhr, bis zum 27.11.2018, gegen 20:00 Uhr, wurde in der Stögerstraße 15 ein Verteilerkasten beschädigt. Ein dunkelblaues oder schwarzes Fahrzeug fuhr gegen den auf dem Gehweg stehenden Verteilerkasten, beschädigte diesen erkennbar und verließ anschließend unerlaubt die Unfallstelle. Sollten sie in diesem Zeitraum etwas beobachtet haben, werden sie gebeten, die Polizei in Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 zu kontaktieren.

Fahrzeug nicht gesichert

Ein 34 jähriger vergaß am Freitag gegen Mittag seinen in der Rudolf-Diesel-Straße, Nähe des Wendehammers, geparkten Sattelzug ordnungsgemäß zu sichern. Das Gespann machte sich nach kurzer Zeit selbständig und kam ins Rollen. Dabei stieß der Lkw gegen einen unterhalb stehenden Baum. Am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden. Der Baum wurde komplett entwurzelt.

Rechts-vor-Links“ missachtet

Am Freitagnachmittag, gegen 14:05 Uhr, kam es an der Kreuzung Maxstraße / Hemmerichstraße zu einem Unfall. Ein 89-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr in Richtung Nordring und missachtete die Rechts-vor-Links-Regelung an der Hemmerich-Straße. Es kam zur Kollision mit einem vorfahrtsberechtigten BMW, der die Hemmerichstraße befuhr. Bei dem heftigen Zusammenstoß wurden beide Fahrzeuge massiv beschädigt.

Körperverletzung in der Eule“

Am Freitag gg. 00:45 Uhr kam es in der Bar „Eule“ zu einer gefährlichen Körperverletzung. Hierbei wurde der Barkeeper von einem bisher unbekannten Täter mit einem Bierkrug auf den Kopf geschlagen. In Folge dessen lag der Barkeeper bewusstlos am Boden und trug Verletzungen in Form von Prellungen und Schnittwunden davon. Zuvor sei der Barkeeper von einem Gast verbal aggressiv angegangen worden. Ob es sich hierbei um den vermeintlichen Täter handelt muss noch ermittelt werden. Hinweise bzgl. des Täters oder Tathergangs werden von der Polizei in Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 entgegen genommen.

Fahren ohne Fahrerlaubnis

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in der Würzburger Straße ein Pkw-Fahrer einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Von seiner vorhandenen syrischen Fahrerlaubnis darf er in Deutschland keinen Gebrauch mehr machen, da er bereits länger als 6 Monate seinen festen Wohnsitz im Inland hat.

Bad Bocklet

Am Freitagmorgen, gegen 08:40 Uhr, befuhr eine 38-Jährige die Staatsstraße St 2292 von Hohn kommend in Richtung Aschach. Auf gerader Strecke kam sie aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn und prallte mit ihrem Fahrzeug Seat gegen die linke Leitplanke. Durch den Unfall entstand ein Sachschaden von circa 100,- Euro.

Kitzingen

Verkehrsunfälle mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort

Briefkasten abgerissen

Kitzingen

In der Gartenstraße in Kitzingen blieb am Freitag, 30.11.2018, gg. 06:30 h, ein bisher unbekanntes Fahrzeug an einem Briefkasten hängen, der an einem Gartenzaun montiert war, und riss diesen ab (Schaden: ca. 250 EUR).

Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich zu melden.

Möglicherweise handelte es sich um einen weißen Lkw, der von den Gärtnereien im Großlangheimer Weg in Richtung Gartenstraße fuhr.

Geparkte Pkw angefahren

Marktbreit, Lkr. Kitzingen

Ein auf einem Parkstreifen geparkter silberner Pkw Opel Meriva wurde am Freitag, 30.11.2018, in der Zeit von 07:30 – 10:45 h, in Marktbreit, Obernbreiter Straße, von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und an der Fahrertür beschädigt (Schaden: ca. 300 EUR).

Kitzingen bzw. Ochsenfurt-Hohestadt

Ein geparkter Pkw Ford Focus wurde von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und vorne links am Kotflügel und der Stoßstange beschädigt (Schaden: ca. 1.500 EUR).

Der Vorfall müsste sich am Freitag, 30.11.2018, entweder in der Zeit von 10:00 – 11:00 h auf dem E-Center-Parkplatz in Kitzingen, Marktbreiter Straße, in der Parkreihe vor dem Elektro-Geschäft Lermann, oder zwischen 15:00 und 16:00 h auf dem Firmenparkplatz der Fa. Kneipp in Ochsenfurt-Hohestadt, Johannes-Gutenberg-Straße, ereignet haben.

Kitzingen-Repperndorf

Vermutlich bereits am 27.11.2018, zwischen 16:00 und 17:15 h wurde auf einem Schotterparkplatz einer Physio-Praxis in der Alten Reichsstraße in Kitzingen-Repperndorf ein geparkter silberner Pkw Volvo V 70 von einem unbekannten Fahrzeug angefahren und an der linken Fahrzeugseite beschädigt (Schaden: ca. 500 EUR).

Volkach, Lkr. Kitzingen

Der 67jährige Fahrer eines Pkw Passat stieß am Freitag, 30.11.2018, zwischen 11:35 und 11:50 h, beim Rückwärtsausparken in Volkach, Friedenstraße, gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Kleintransporter, DaimlerChrysler Vito, und beschädigte diesen hinten rechts an der Stoßstange (Schaden: ca. 1.000 EUR).

Der Passat-Fahrer hielt an und schaute sich die Fahrzeuge an. Danach fuhr er weiter.

Eine bisher unbekannte Zeugin, die den Unfall beobachtet hatte, notierte das Kennzeichen des Unfallverursachers, so dass dieser ermittelt werden konnte.

Diese Zeugin wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.

Iphofen, Lkr. Kitzingen

Am Freitag, 30.11.2018, gg. 17:00 h, parkte die 79jährige Fahrerin eines VW Golf auf dem Parkplatz des REWE-Marktes in Iphofen, Bahnhofstraße, zunächst rückwärts aus. Beim Vorwärtslosfahren blieb sie mit ihrer vorderen Stoßstange rechts an der hinteren Stoßstange eines geparkten Pkw Daimler hängen und beschädigte diese (ca. 2.000 EUR).

Die VW-Fahrerin fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ein aufmerksamer Zeuge, der den Vorfall beobachtete, notierte sich das Kennzeichen der Verursacherin und teilte es der Daimler-Fahrerin mit.

Pkw fuhr über Lkw-Reifen, der auf der Fahrbahn lag

Marktsteft, Lkr. Kitzingen

Am Samstag, 01.12.2018, gg. 03:20 h, befuhr ein 18jähriger mit seinem Pkw BMW Mini die Staatsstraße von Marktbreit in Ri. Kitzingen. Auf Höhe des Parkplatzes bei Marktsteft fuhr er über einen auf der Fahrbahn liegenden Lkw-Reifen, wodurch der Mini vorne links beschädigt wurde (ca. 500 EUR).

Hinweise auf den Eigentümer des Reifens liegen bisher nicht vor. Er dürfte vermutlich von einem Lkw verloren worden sein.

Hinweise zu den noch unbekannten unfallflüchtigen Fahrzeugen und Fahrern bzw. dem Eigentümer des Lkw-Reifens erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0.

Diebstahl

Geldbörse entwendet und mit EC-Karte Geld abgehoben

Kitzingen und Albertshofen, Lkr. Kitzingen

Eine 62jährige war am Freitag, 30.11.2018, in der Zeit von ca. 13:30 – 14:10 h, im Einkaufsmarkt Kaufland in Kitzingen, Am Dreistock, beim Einkaufen.

Als sie an der Kasse bezahlen wollte, stellte sie fest, dass ihr während des Einkaufens im Markt die Geldbörse aus ihrer Handtasche, die im Einkaufswagen gelegen hatte, entwendet worden war.

Sie ließ zwar sofort die in der Geldbörse befindliche EC-Karte sperren, musste aber feststellen, dass bereits kurz vor 14:00 h ein bisher unbekannter Täter am Geldautomaten bei der VR-Bank in Albertshofen, Neubaustraße, einen größeren Geldbetrag abgehoben hatte.

Zeugen, die verdächtige Beobachtungen zu dem Geldbörsendiebstahl im Kaufland oder zu der Geldabhebung in der VR-Bank in Albertshofen machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen, Tel. 09321/141-0, zu melden.

Sonstiges

Drogen in der Wohnung

Am Freitagvormittag, 30.11.2018, wurde eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Kitzingen zu einer Beziehungsstreitigkeit in eine Wohnung im Landkreis Kitzingen gerufen.

Hier wurde im Laufe des Gesprächs festgestellt, dass der 37jährige Bewohner Drogen in der Wohnung hatte. In der Wohnung wurden schließlich einige Cannabispflanzen und Ecstasy-Tabletten sowie geringe Mengen verschiedener Betäubungsmittel aufgefunden.

Die verbotenen Betäubungsmittel wurden sichergestellt und gegen den 37jährigen wird Strafanzeige wegen des Besitzes der Drogen erstattet.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet:

In den frühen Morgenstunden des Samstags kam es zu mehreren tätlichen Auseinandersetzungen in verschiedenen Diskotheken im Stadtgebiet.

Gegen 03:40 Uhr ging ein 26-jähriger Gast einer Diskothek in der Friedrich-Rätzer-Straße zu Boden, nachdem er von mehreren Männern angegangen worden war. Er musste anschließend in einem Schweinfurter Krankenhaus medizinisch versorgt werden. Zur Ermittlung der Täter und des genauen Tathergangs werden noch Zeugen gesucht.

Auch in der Adolf-Ley-Straße kam es gegen 02:10 Uhr zu einer Körperverletzung durch den Schlag eines 43-Jährigen gegen eine 29-jährige Frau. Beide Beteiligte hatten zuvor kräftig dem Alkohol zugesprochen.

Ein glückliches Ende nahm der eigenmächtige Ausflug eines behinderten Jungen aus dem Stadtteil Bergl am Freitagabend. Der 11-Jährige hatte, zunächst unbemerkt von der Mutter, in der Dunkelheit die Wohnung verlassen und streunte leicht bekleidet zu einem Einkaufszentrum am Bergl. Dort bemerkte ein aufmerksamer junger Mann den Buben. Während beide auf die verständigte Polizeistreife warteten, meldete die besorgte Mutter ihren Jungen als vermisst, sodass die Zusammenführung von Mutter und Kind schnell erfolgen konnte.

Am Samstagabend meldete ein 36-Jähriger der Polizei Klopfgeräusche aus dem Kofferraum eines Pkw, der am Sennfelder Bahnhof abgestellt war. Wie die Polizeibeamten vor Ort recht schnell herausfanden, entstammten die vermeintlichen Geräusche den Halluzinationen des Mitteilers, die wiederum durch den Genuss von reichlich Betäubungsmitteln befördert wurden. Bei der Nachschau im Fahrzeug des Mitteilers wurden dann auch Rauschgifte gefunden. Außerdem war der Mann seit längerem ohne Fahrerlaubnis mit einem nicht zugelassenen Pkw unterwegs.

Ein im Parkhaus „Graben“, 4. Ebene, in der Zeit von Dienstag, 17:30 Uhr, bis Mittwoch, 12:15 Uhr, abgestellter Pkw Seat wurde bei einem Unfall beschädigt. Der Unfallverursacher gab sich leider nicht zu erkennen.

Im Zeitraum von Donnerstagmorgen bis Freitagnachmittag wurde im öffentlichen Parkhaus in der Röntgenstraße ein dort abgestellter Pkw Audi von einem Unbekannten beschädigt, der sich anschließend entfernte, ohne für den Schaden einzustehen.

Auch ein in der Tiefgarage am Georg-Schäfer-Museum auf Parkdeck U2 geparkter Pkw VW wurde in der Zeit von Donnerstagabend bis zum Freitagnachmittag von einem anderen Verkehrsteilnehmer, wahrscheinlich mit einem roten Pkw, beschädigt, ohne dass sich der Unfallverursacher meldete.

Drei somalische Ladendiebe im Alter von 19 bis 26 Jahren wurden am Freitagnachmittag in einem Supermarkt in der Hauptbahnhofstraße beim Diebstahl von Spirituosen erwischt. Sie wurden vorläufig festgenommen und wurden vor ihrer Entlassung strafverfolgender Maßnahmen der Polizei unterzogen.

In der Elsterstraße beschädigte ein Unbekannter die Weihnachtsdekoration und eine Trittplatte vor einem Einfamilienhaus, wahrscheinlich gegen 03:00 Uhr in der Nacht auf vergangenen Sonntag.

Zweimal wurden am Freitagvormittag, zwischen 10:30 und 10:45 Uhr, Menschen in Schweinfurt zum Opfer von Trickdieben. Diese nutzten einen vorgeblichen Geldwechsel für den Parkscheinautomaten der Parkhäuser an der Kunsthalle und am Leopoldina-Krankenhaus, um den Geschädigten Banknoten im Gesamtwert von 250 Euro aus den Geldbörsen zu entwenden. Die männlichen Täter sollen ca. 25 bzw. 35 Jahre alt und schlank gewesen sein.

Am Freitagmorgen kam eine 53-jährige Volvo-Fahrerin aus bislang ungeklärter Ursache auf der dort vierspurigen Niederwerrner Straße nach links gegen den Bordstein. Hierüber erschrak sich wohl die Autofahrerin so, dass sie das Lenkrad verriss und einen der dortigen Bäume rammte. Die Frau wurde vom Rettungsdienst in ein Schweinfurter Krankenhaus gebracht. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.