Um ein Haar wäre am Sonntagabend in der Shakehands-Arena die Decke weggeflogen. Dann nämlich, wenn im Schlussdoppel zwischen dem TSV Bad Königshofen und Borussia Düsseldorf Bence Majoros und Kilian Ort noch ein paar Punkte mehr gemacht hätten. Das letzte Wort hatten vor der prächtigen Kulisse von 1.200 Zuschauern allerdings Anton Källberg und Kamal Achanta. Die schwedisch-indische Kombination bescherte dem Rekordmeister damit am 11. Spieltag der Tischtennis Bundesliga statt der vierten Saisonniederlage den siebten Saisonsieg.

Werbung
Vorheriger ArtikelFußball: Gallier gewinnen haushoch
Nächster ArtikelUnterfranken: Polizei warnt vor Betrügern