Start Nachrichten Handball: HSC Bad Neustadt verweigert Teilnahme am Final Four

Handball: HSC Bad Neustadt verweigert Teilnahme am Final Four

554
Julian Bötsch © HSC / Tim Rathgeber

Handball-Bayernligist HSC Bad Neustadt wird trotz sportlicher Qualifikation nicht am Finalturnier im Molten-Cup des Bayerischen Handballverbandes am 25. November in Friedberg teilnehmen. Das erklärte Dieter Schulz, Geschäftsführer der Spielbetriebs-GmbH, in einem Schreiben an den Verband. Grund dafür ist der große finanzielle Aufwand und die Tatsache, dass viele Mannschaften den Wettbewerb nicht ernst nehmen. So schicken viele ihre zweiten Mannschaften zu den Spielen oder sagen gar ab. Der Verein sieht den sportlichen Wert dieses Pokals in der jetzigen Form daher als sehr fragwürdig an. Um weiteren ökonomischen Schaden abzuwenden – kalkulierte Kosten von etwas mehr als 1.000 Euro für die Fahrt nach Friedberg – werde man nicht am Final Four 2018 teilnehmen, so der Geschäftsführer weiter.