Start Polizeiberichte Samstag

Samstag

245
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Ebern

Langfinger in Fischbach

Ebern, OT Fischbach, Lkr. Haßberge: Am Freitagnachmittag entwendete ein bislang unbekannter Täter eine Geldbörse aus einem weißen Kleintransporter.
Eine junge Familie war gerade dabei, ihre Umzug Kartons aus ihrer alten Wohnung zu tragen, währenddessen sich jemand an ihrem unverschlossenen Fahrzeug zu schaffen machte.
Hinweise nimmt die Polizei Ebern unter der Tel. Nr. 09531/924-0 entgegen

Würzburg

Acht hochwertige Reifensätze entwendet – Kriminalpolizei bittet um Zeugenhinweise

WÜRZBURG / UNTERDÜRRBACH. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einem Firmengebäude und entwendete insgesamt acht Reifensätze. Die Kripo Würzburg führt die Ermittlungen und sucht nun Zeugen.

Nach derzeitigen Erkenntnissen gelangte ein Unbekannter zwischen Donnerstag, 19:30 Uhr, und Freitag, 08:50 Uhr, auf ein Firmengelände in der Südlichen Hafenstraße und verschaffte sich dort über ein rückwärtiges Fenster Zutritt zum Gebäude. Der Täter entwendete insgesamt acht hochwertige Reifensätze im Gesamtwert von mehreren tausend Euro und konnte unerkannt entkommen. Es wird davon ausgegangen, dass für den Abtransport der Tatbeute zumindest ein größerer Pkw oder Kastenwagen verwendet worden ist.

Die Kriminalpolizei Würzburg hat vor Ort die Ermittlungen übernommen und bittet nun um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung. Personen, die im Bereich des Tatorts verdächtige Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/4571732 zu melden.

Bad Brückenau

Wild-Unfall

Wildflecken, OT Oberwildflecken, Lkr. Bad Kissingen

Am Freitagmorgen kam es auf der ehemaligen Panzerstraße bei Oberwildflecken zu einem Zusammenstoß mit einer Wildschweinrotte. Ein 42jähriger Audi-Fahrer fuhr von der Ziegelhütte kommend in Richtung Oberwildflecken und stieß mit einem querenden Wildschwein zusammen. Am Fahrzeug entstand dabei ein Schaden von ca. 1500,- Euro. Das Tier flüchtete in den angrenzenden Wald.

Bei Holzarbeiten im Wald verletzt

Motten, OT Speicherz, Lkr. Bad Kissingen

Am Freitagmittag kam es im Waldbereich  bei Speicherz zu einem Arbeitsunfall bei Holzarbeiten. Ein 49jähriger Forstarbeiter war gerade dabei einen  verkeilten  Baum zu zersägen. Dabei schlug der unter Spannung stehende Baum gegen den Unterschenkel des Arbeiters und verletzte ihn schwer. Der 49jährige wurde durch die Bergwacht aus dem schwer zugänglichen Waldgebiet geborgen und anschließend  mit dem Rettungshubschrauber  in ein Krankenhaus verbracht. Die Polizei Bad Brückenau hat die  Ermittlungen dazu aufgenommen.

Verkehrsunfall wegen nicht gesicherte Ladung

Oberleichtersbach, Lkr. Bad Kissingen

Am Freitagvormittag befuhr ein 63jähriger Mercedes-Fahrer mit einem Anhänger, der mit Grünschnitt und eine Hacke beladen war,  den Hammelburger Berg in Richtung Oberleichtersbach. Da die Ladung nicht gesichert war, fielen die Hacke und Grünschnitt auf die Fahrbahn. Eine nachfolgende 44jährige Opel-Fahrerin konnte nicht mehr ausweichen und überrollte die Hacke, wodurch ein Reifen beschädigt wurde. Der Gesamtschaden wird auf 200,- Euro beziffert. Auf den Mercedes-Fahrer kommt nun ein Bußgeld zu.

VW Bus macht sich selbständig

Zeitlofs, OT Rupboden, Lkr. Bad Kissingen

Am Freitagnachmittag machte sich ein abgestellter VW Bus im Hirschgraben selbständig und prallte im Nachbarsgrundstück gegen ein stehendes Wohnmobil. Zuvor durchschlug der Bus noch rückwärtsrollend einen Gartenzaun. Nach den ersten Ermittlungen hatte eine 49jährige ihren  VW Bus nicht ausreichend gegen das Wegrollen auf der abschüssigen Strecke gesichert. Der Gesamtschaden wird auf ca. 15000,- Euro geschätzt. Da der Bus noch auf einer Gartenmauer aufsetzte, musste zur Bergung ein Abschleppunternehmen beauftragt werden.

Streit zwischen  Mieter und Vermieter

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Ein erst kürzlich bestehendes Mietverhältnis sorgt nun schon für ersten Unstimmigkeiten zwischen dem Vermieter und Mieter. Das ganze verschärfte sich  am Freitagmittag, weswegen der 58jährige Vermieter eine Strafanzeige gegen den 32jährigen Mieter bei der Polizei stellte.  Gegen den 32jährigen wird nun wegen Beleidigungen und Bedrohungen strafrechtlich ermittelt.

Ladendiebstahl durch 13jähriges Kind

Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen

Gleich zwei Ladendiebstähle konnten am Freitag durch die Ermittlungen der Polizei Bad Brückenau aufgeklärt werden. Am Donnerstagmorgen hatte eine 13jährige zunächst in einer Drogerie in der Sinnaustraße Kosmetikartikel und kurze Zeit später in einem Geschäft in der Bahnhofstraße einen Regenschirm entwendet. Aufgefallen war das Ganze, da das Mädchen nicht zur Schule erschien und deswegen von der Polizei gesucht wurde.  Schließlich wurde sie in einem Linienbus aufgegriffen, wo sie die geklauten Sachen bei sich hatte. Diese konnten nun den Eigentümern zugeordnet werden. Der Wert der Waren beläuft sich auf ca. 20,- Euro. Gegen das 13jährige Mädchen wird eine Strafanzeige gestellt.

Hammelburg

Wildunfälle

Wartmannsroth; Lkr. Bad Kissingen: Am Freitagmorgen befuhr eine junge Nissan-Fahrerin die Kreisstraße 27 von Völkersleier in Richtung Wartmannsroth, als plötzlich vor ihr zwei Rehböcke die Fahrbahn querten. Beide Tiere wurden vom Pkw der Frau frontal erfasst und durch den Aufprall getötet. Am Fahrzeug der Frau entstand erheblicher Sachschaden.

Fuchsstadt; Lkr. Bad Kissingen: Ebenso befuhr am Freitag in den Morgenstunden ein 23-jähriger VW-Fahrer die Kreisstraße 44 von Fuchsstadt in Richtung Lager Hammelburg, als vor ihm ein stattliches Wildschwein auf die Fahrbahn lief. Der Keiler wurde durch den anschließenden, starken Frontalanstoß getötet. Am VW des jungen Mannes entstand ebenfalls erheblicher Sachschaden im Frontbereich.

Euerdorf; Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag in den Abendstunden befuhr dann ein Audi-Fahrer die Bundesstraße 287, als unvermittelt ein Reh vor seinen Pkw auf die Fahrbahn wechselte. Das Tier wurde folglich durch den Pkw erfasst, flüchtete anschließend jedoch verletzt weiter in ein angrenzendes Waldstück. Am Audi des Fahrers entstand erheblicher Sachschaden im Frontbereich.

In allen Fällen wurden über die Polizei Hammelburg die zuständigen Jagdpächter verständigt.

Fahrzeug ausgebremst und anschließend geflüchtet

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag, gegen 08:15 Uhr befuhr ein 66-jähriger Opel-Fahrer die Saaletalstraße von Diebach kommend in Richtung Hammelburg. Kurz nach dem Ortseingang in Hammelburg wurde der Opel-Fahrer schließlich von einem dahinter fahrenden, dunklen Pkw in einem waghalsigen Manöver überholt und anschließend bis zum Stillstand ausgebremst. Nachdem der geschädigte Opelfahrer eine Vollbremsung einleiten musste, flüchtete der Fahrer des dunklen Pkws anschließend in unbekannte Richtung. Die Polizeiinspektion Hammelburg hat nun die Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr aufgenommen. Sachdienliche Hinweise, welche zur Ermittlung des Täters führen können, erbittet die Polizei Hammelburg unter Tel.: 09732 / 9060.

Ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs

Hammelburg; Lkr. Bad Kissingen: Am Freitag in den späten Abendstunden wurde ein 31-jähriger Autofahrer in der Rote-Kreuz-Straße in Hammelburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei zeigte der Fahrer des Audis eine polnische Fahrerlaubnis vor. Recherchen der kontrollierenden Polizeibeamten ergaben, dass die polnische Fahrerlaubnis des Mannes in Deutschland ungültig ist. Die Weiterfahrt wurde dem Mann anschließend untersagt.
Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

Karlstadt

Brand einer Holzhütte

Karlburg – Karlstadt / Lkr. Main-Spessart. Aus bislang ungeklärter Ursache ist am frühen Samstagmorgen (26.10.) am Mainufer beim Sportgelände in Karlburg eine etwa 3 x 4 Meter große Holzhütte vollständig abgebrannt. Die Hütte war zuvor allem Anschein nach von Jugendlichen aus Brettern aufgebaut worden und fing gegen 01:15 Uhr Feuer. Personen kamen hierbei glücklicherweise nicht zu Schaden, durch die Flammen wurden jedoch auch umstehende Bäume leicht beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 550 Euro.

Die freiwilligen Feuerwehren Karlstadt und Karlburg waren mit 40 Mann im Löscheinsatz vor Ort.

Die Polizei Karlstadt ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung und bittet um Hinweise unter 09353/97410.

Versuchter Einbruch in Firma

Retzbach – Zellingen / Lkr. Main-Spessart. Im Lauf der Woche (19.10.- 26.10.) kam es bei einer Firma in der Paradiesstraße in Retzbach zu einem Einbruchversuch. Der unbekannte Täter versuchte eine Tür zum Bürogebäude der Firma aufzuhebeln, was ihm jedoch nicht gelang. Hierdurch hinterließ er einen Sachschaden von ca. 2000 Euro.

Die Polizei Karlstadt ermittelt wegen des Einbruchversuchs und bittet um Hinweise unter 09353/97410.

Unfall verursacht und geflüchtet

Zellingen / Lkr. Main-Spessart. Einen Sachschaden von ca. 3000 Euro hat im Laufe des Donnerstags (25.10.) von 13:00 Uhr bis 22:00 Uhr ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Badstraße in Zellingen verursacht. Er blieb an einem geparkten Pkw hängen und beschädigte dabei dessen Fahrzeugfront stark. Der Verursacher flüchtete von der Unfallstelle, am geschädigten Pkw konnte jedoch eine Lackprobe vom Verursacher gesichert werden.

Die Polizei Karlstadt wird die Ermittlungen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort übernehmen und bittet um Hinweise unter 09353/97410.

Haßfurt

Am Donnerstag, den 25.10.2018, zwischen 17.00 Uhr und 19.15 Uhr, wurden während eines Fußballspiels aus der unversperrten Umkleidekabine am Lengfeldweg ein Paar Sportschuhe der Marke Adidas, Farbe schwarz, entwendet.

Am Freitag, den 26.10.18, gegen 12.40 Uhr, kollidierten auf dem Tricastiner Platz in Haßfurt ein 28jähriger BMW-Fahrer und eine 51jährige Peugeot-Fahrerin, wobei ersterer die Regel „Rechts vor links“ missachtete. Es entstand dabei an jedem Fahrzeug ein Sachschaden von jeweils 3000 Euro.

Hinweise bitte an die PI Haßfurt unter Tel. 09521/927-0.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet:

Keinen Führerschein und auch noch lügen

Nach dieser Devise versuchte sich ein 16jähriger Schweinfurter in der Nacht von Freitag auf Samstag aus der Affäre zu ziehen. Der Jugendliche war mit dem Land Rover seines Vaters am Volksfestplatz unterwegs. Bei einer Kontrolle durch Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt gab der Jugendliche zunächst an seinen Führerschein zu Hause vergessen zu haben. Als er nach seinem Geburtsdatum gefragt wurde, „alterte“ er sich einfach mal um 2 Jahre. Die Beamten ließen sich jedoch keinen Bären aufbinden und ermittelten sehr schnell die Wahrheit. Zudem konnte noch in Erfahrung gebracht werden, dass der junge Mann den Wagen ohne Wissen des Erziehungsberechtigten „ausfuhr“. Der Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt. Den Jugendlichen erwartet nun u.a. eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Unfallflucht

Begangen hat Führerscheinneuling in Schweinfurt. Der junge Mann war mit 4 weiteren Jugendlichen in einem BMW im Schelmsrasen unterwegs. Beim Versuch aus einer Parklücke auszuparken fährt er erst rückwärts gegen einen Lichtmasten und dann vorwärts in einen geparkten Pkw. Nach etwa 100m lässt er seine 4 Insassen aussteigen, von denen nebenbei bemerkt eine Jugendliche ein HWS erlitten hat. Nun setzt er seine Fahrt fort ohne sich um den Schaden zu kümmern. Der Vorfall wurde durch 2 unabhängige Zeugen beobachtet. Im Nachgang konnten alle Insassen und der Fahrer ermittelt und auch angetroffen werden. Die Eltern der 4 jugendlichen Insassen wurden ebenfalls über den Vorfall informiert. Der entstandene Sachschaden dürfte sich im hohen vierstelligen Bereich bewegen.

Handtasche entwendet

Einer Mutter eines 4 Monate alten Kindes wurde gestern gegen 15 Uhr in Schweinfurt in der Tschibo-Filiale am Georg-Wichtermann-Platz die Handtasche entwendet. Die Dame hatte ihre Handtasche über den Lenker ihres Kinderwagens gelegt und sich nur kurz einige Waren angesehen. In diesem Moment öffnete vermutlich eine unbekannte Täterin den Reisverschluss der Tasche und entwendete eine Geldbörse.

Aus dem Landkreis

Unfallflucht

Begangen hat ein unbekannter am Freitag in Sennfeld in der Friedensstraße. Ein Opel war dort in der Zeit von ca. 14:45 Uhr bis 17:30 Uhr am Straßenrand geparkt. Offensichtlich blieb ein anderer Verkehrsteilnehmer am linken Außenspiegel hängen und beschädigte ihn. Der Sachschaden wird auf ca. 200 Euro geschätzt

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt, unter der Rufnummer 09721/202-0, um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.