Start Landkreis Bad Kissingen Bad Kissingen: Räuber entschuldigen sich in Verhandlung

Bad Kissingen: Räuber entschuldigen sich in Verhandlung

165
Symbolfoto: © PRIMATON

Sie haben einen Wertpaket-Zusteller in Bad Kissingen überfallen und dabei Gegenstände im Wert von über 40-tausend Euro erbeutet. Jetzt müssen sich zwei Männer und eine Frau vor dem Landgericht Schweinfurt dafür verantworten.
Gestern war der zweite Verhandlungstag – dabei forderte der Staatsanwalt je sieben Jahre Haft für die beiden 24- und 33-jährigen Männer, und fünf Jahre für die 27-jährige Frau.
Die aus dem Allgäu kommenden Angeklagten haben im Oktober letzten Jahres den Zustellfahrer nicht nur überfallen, sondern auch in den Laderaum seines Lieferwagens gesperrt und ihn anschließend in einem Waldstück ausgesetzt.
Alle Angeklagten hatten die Tat beim Prozessauftakt am Montag gestanden. Sie wollen dem überfallenen Fahrer des Transporters außerdem 4500 Euro Schmerzensgeld zahlen und haben sich während der Verhandlung bei ihm entschuldigt.