Start Franken Würzburg/Schweinfurt: Autokratzer auf der Anklagebank

Würzburg/Schweinfurt: Autokratzer auf der Anklagebank

1043
Polizei
Symbolfoto © Christian Licha

Die Schweinfurter Staatsanwaltschaft hat nach eigenen Angaben die Ermittlungen um den mutmaßlichen Autokratzer von Schweinfurt und dem Raum Würzburg abgeschlossen. Nun wurde Anklage gegen einen 25-Jährigen Studenten erhoben. Ihm wird vorgeworfen, von Juli 2017 bis zu seiner Festnahme am 19. April 2018 mehr als 1600 Autos beschädigt zu haben und einen Schaden in Höhe von knapp 2,3 Millionen Euro verursacht zu haben.

Der Schweinfurter Strafverteidiger Dr. Joachim Haas gibt eine Einschätzung zum möglichen Strafmaß: