Start Polizeiberichte Montag

Montag

219
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Kitzingen

Verkehrsgeschehen

Am Sonntag ereigneten sich im Dienstbereich der Polizeiinspektion Kitzingen sechs Verkehrsunfälle. Ein Verkehrsteilnehmer erlitt leichte Verletzungen. Bei einem weiteren Unfall entfernte sich der Verursacher unerlaubt von der Unfallstelle.

Fahrradhelm verhindert schwere Verletzungen nach Fahrradsturz

Volkach, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag befuhr ein 58-jähriger Mann mit seinem Fahrrad einen Weinbergweg in der Gemarkung Köhler. Aus ungeklärter Ursache kam der Mann mit seinem Fahrrad zu Sturz, überschlug sich und zog sich lediglich leichte Verletzungen zu. Er musste zur Behandlung in die Klinik Kitzinger Land eingeliefert werden. Die Tatsache, dass der Radfahrer einen Fahrradhelm trug, ersparte ihm weitere schwerwiegende Verletzungen. Der Schaden am Fahrrad beträgt 50,– Euro.

Gartenmauer angefahren und geflüchtet

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Wasen in Sickerhausen stieß am Sonntagnachmittag ein bisher unbekannter Fahrzeugführer, vermutlich beim Wenden, gegen die Gartenmauer eines Grundstücks. Der Verursacher fuhr anschließend unerkannt davon und hinterließ einen Schaden von 300,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Beim Ausparken gegen Auto geprallt

Castell, Lkr. Kitzingen – Als am Sonntagnachmittag eine 41-jährige Frau mit ihrem Daimler Vito in der Birklinger Straße in Castell rückwärts aus einer Parkbucht ausfahren wollte, stieß sie gegen den geparkten BMW eines 38-jährigen Mannes. Schaden: 1500,– Euro.

Beim Rangieren geparkten PKW übersehen

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Im Schulhof in Kitzingen rangierte am Sonntagnachmittag ein 76-jähriger Rentner mit seinem PKW. Dabei stieß er gegen das geparkte Auto eines 27-jährigen Mannes und richtete einen Schaden von 900,– Euro an.

Diebstahl

Einbruch in Jugendraum misslungen

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Nacht von Samstag auf Sonntag versuchten bisher unbekannte Täter in den Jugendraum am Mehrgenerationenplatz in der Kolpingstraße in Wiesentheid einzubrechen. Die Unbekannten gelangten zwar in den Vorraum des Anwesens, an der Tür zum Vorratsraum scheiterten sie jedoch und ließen von ihrem Vorhaben ab. Der Sachschaden beläuft sich auf 1000,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Fahrraddiebstähle

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Am Sonntagnachmittag hatte ein 17-jähriger Schüler sein schwarz / blaues Trekkingbike, Marke Concept in der Ritterstraße in Kitzingen im Hinterhof unversperrt abgestellt. Als er nach einer halben Stunde zurückkam, war sein Herrenfahrrad im Wert von 800,– Euro entwendet worden.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Kitzingen, Lkr. Kitzingen – Aus einem versperrten Fahrradkeller eines Anwesens in der Schützenstraße in Kitzingen wurde in der Zeit von Donnerstagnachmittag bis Samstagabend ein unversperrtes Elektrofahrrad der Marke Bergamont entwendet. Das schwarze E-Bike hatte einen Zeitwert von 870,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Sonstiges

Anhänger angezündet

Wiesentheid, Lkr. Kitzingen – In der Nacht auf Sonntag zündeten bisher unbekannte Täter einen mit Baumaterialien beladenen PKW-Anhänger, der in der Kolpingstraße in Wiesentheid abstellt war, an. Der Planenaufbau, sowie das Fahrwerk brannten vollständig aus. Die Verantwortlichen beziffern den Gesamtschaden auf 4500,– Euro.

Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel. 09321 / 141-0.

Gerolzhofen

Sachbeschädigung durch Graffiti
Gerolzhofen – Am Sonntag, 14.10.18 gegen 06:00 Uhr wurde vom Hausmeister der Grund- und Mittelschule festgestellt, dass an verschiedenen Stellen des Schulgebäudes im Lülsfelder Weg von Unbekannten u.a. immer wieder „109“ mit schwarzer Farbe an die Wand gesprüht wurde. Weiterhin wurde mit roter Farbe die Stadtmauer und der dazugehörige Turm besprüht.
Wer Beobachtungen gemacht hat kann diese der PI Gerolzhofen unter 09382/9400 mitteilen.

Bad Neustadt

Versuchter Einbruch?
SALZ – LKR RHÖN-GRABFELD
Zwischen 10.10.2018 und 14.10.2018 wurde eine Fensterscheibe an einem Anwesen in der Karl-Straub-Straße mit einem unbekannten Gegenstand eingeschlagen. In das Haus selbst gelangte der unbekannte Täter offenbar nicht. Die Schadenshöhe beläuft sich auf 350,- Euro.

Bad Brückenau

Motorradunfall mit einer Leichtverletzten
Bad Brückenau-Staatsbad, Lkr. Bad Kissingen
Am Sonntagmittag fuhren mehrere Motorradfahrer durch Staatsbad. In der Heinrich-von-Bibra-Straße musste ein Harleyfahrer verkehrsbedingt abbremsen. Ein dahinter ebenfalls auf einer Harley-Davidson fahrender 69Jähriger erfasste die Situation zu spät und versuchte nach links auszuweichen. Er streifte das davor stehende Motorrad, kam von der Straße ab und stieß gegen einen Baum. Wegen der geringen Geschwindigkeit erlitt er nur leichte Hautabschürfungen im Gesicht. Seine 58jährige Sozia erlitt einen Schwächeanfall. Der Schaden an den beiden Kultmotorrädern beträgt einige Tausend Euro.

Übermut unter Alkoholeinfluss
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Am Sonntagmorgen staunte eine Streife der Bad Brückenauer Polizeiinspektion nicht schlecht, als sie auf dem Dach des Kindergartens in der Stollstraße ein junges Pärchen gewahrten. Ein 20Jähriger und eine 18Jährige waren über das dort angebrachte Baugerüst auf das Dach gestiegen, um, wie sie sagten, „die Aussicht zu genießen“. Der Grund für das übermütige Verhalten liegt wohl im genossenen Alkohol. Er hatte einen Wert von umgerechnet 0,72 Promille, sie 1,08 Promille. Die beiden mussten natürlichen ihren „Aussichtspunkt“ verlassen. Zudem hat ihr Verhalten noch ein rechtliches Nachspiel. Der Sachbearbeiter ermittelt wegen Verdachts des Hausfriedensbruchs.

Wiederholter Ladendiebstahl
Bad Brückenau, Lkr. Bad Kissingen
Der Geschäftsführer eines Einkaufsmarktes am Sinntor brachte jetzt einen Ladendiebstahl zur Anzeige, der sich bereits am Freitag, dem 5. Oktober gegen 14 Uhr ereignet hatte. Durch die Revision konnte festgestellt werden, dass zur genannten Zeit eine Frau Waren im Wert von über 30 Euro in ihren privaten Einkaufskorb gelegt und den Markt über den Eingang wieder verlassen hatte, ohne zu zahlen. Die unbekannte Ladendiebin ist etwa 50 Jahre alt, rund 160 cm groß, hat eine stämmige Figur, nackenlange, glatte braune Haare. Offensichtlich die gleiche Frau hatte bereits am 19. Mai auf die gleiche Art und Weise Waren im Wert von knapp 30 Euro gestohlen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Bad Brückenau unter der Rufnummer 09741/6060.

Vermeintlicher Autodiebstahl schnell geklärt
Oberleichtersbach-Mitgenfeld, Lkr. Bad Kissingen
Schnell geklärt hatte eine Streife der Bad Brückenauer Inspektion einen gemeldeten Autodiebstahl am Sonntagnachmittag. Das Fahrzeug war in der Straße „Am Bergfeld“ abgestellt gewesen. Als der Fahrzeugnutzer wieder einsteigen wollte, fand er es dort nicht mehr vor. Man vermutete, dass der Mazda kurzgeschlossen und gestohlen worden war. Die Beamtin und der Beamte der hinzugerufenen Streife fand nach kurzer Suche am „Tatort“ jedoch Reifenspuren im angrenzenden Feld, die sie schnell zur Lösung des Falles brachten. Das Fahrzeug war wohl nicht ordentlich gegen Wegrollen gesichert und hatte sich in dem abschüssigen Gelände selbstständig gemacht. Es war über ein Feld gegen ein Gebäude gerollt. Der Schaden hält sich mit wenigen Hundert Euro in Grenzen.

Motorradunfall in der Spitzkehre
Motten, Lkr. Bad Kissingen
Die Spitzkehre auf der Staatsstraße 2790 zwischen Motten und der Wasserscheide wurde einem 58jährigen Motorradfahrer zum Verhängnis. Er kam in der Kurve nach rechts von der befestigten Fahrbahn ab und verlor die Kontrolle über sein Motorrad und stürzte. Er blieb unverletzt, der Schaden am Krad beläuft sich auf rund 7500 Euro.

Bad Kissingen

Bad Kissingen

Einmietbetrüger unterwegs

Am 07.10.18 mietete sich ein Mann für sechs Tage in einem Bad Kissinger Hotel ein und verschwand dann, ohne die Mietschuld von knapp 400,- Euro bezahlt zu haben. Obwohl er offensichtlich falsche Angaben auf dem Meldeschein gemacht hatte, stehen die Chancen einer Täterermittlung recht gut – das Kennzeichen seines Pkw war vom Hotelbesitzer notiert worden.

Beim Anfahren kam es zu Sachschaden

Ein Mercedes-Fahrer fuhr am Sonntagmorgen mit seinem Fahrzeug in der Veit-Stoß-Straße vom Straßenrand aus an und touchierte dabei das in dem Moment vorbeifahrende Fahrzeug Opel eines 41-Jährigen. Es entstand ein Schaden von circa 2.000,- Euro. Der Unfallverursacher erhielt eine Verwarnung.

Handbremse nicht angezogen

Am Sonntagnachmittag machte sich in der Von-Hessing-Straße das Fahrzeug Nissan einer Rentnerin selbstständig und touchierte leicht die Stoßstange eines Pkw Mitsubishi. Das Fahrzeug Nissan wurde von einer Streifenbesatzung gegen weiteres Wegrollen durch einen Stein gesichert. Offensichtlich hatte die Fahrerin vergessen den Gang einzulegen bzw. die Handbremse anzuziehen. Augenscheinlich konnte zum Glück aller Beteiligten kein Schaden festgestellt werden.

Münnerstadt

Parkendes Fahrzeug beschädigt – Zeugen gesucht

In der Zeit von 09.40 Uhr bis 09.50 Uhr parkte am Samstagmorgen eine Seat-Fahrerin ihr graues Fahrzeug auf dem Netto-Parkplatz. Bei Rückkehr zum Pkw stellte sie an der linken Fahrzeugseite gelben Farbabrieb fest. Es entstand ein Schaden von circa 500,- Euro. Zeugen, die am Samstagmorgen ebenfalls auf dem Netto-Parkplatz in der Bahnhofstraße waren und Hinweise zum Verursacher / Unfallhergang geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Oerlenbach

Fahrzeug macht sich selbstständig

Am Sonntagabend, gegen 19.15 Uhr, parkte eine 22-Jährigen ihr Pkw VW in der Wittelsbacher Straße in Eltingshausen, um einen Bekannten zu besuchen. Auf der leicht abschüssigen Straße rollte das Fahrzeug gegen die Hausecke eines dortigen Anwesens. Es entstand ein Sachschaden von circa 5.500,- Euro.

Fahrzeug touchiert

Eine VW-Fahrerin übersah am Samstagnachmittag beim Abbiegen nach rechts einen schon rechts stehenden Pkw Mitsubishi Colt und touchierte diesen. Dabei entstand ein Schaden von circa 1.000,- Euro. Vor Ort wurden zur Schadensregulierung die Personalien ausgetauscht.

Hammelburg

Jacke gestohlen

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen: Den Diebstahl ihrer Jacke zeigte eine 55-jährige am Sonntag, 14.10.18, an. Die Dame hatte als Sängerin an einem Konzert in der Musikakademie teilgenommen. Nach Ende des Konzerts, gegen 17.30 Uhr, hatte sie ihre Jacke noch an der Garderobe hängen sehen. Als sie die Jacke eine halbe Stunden später holen wollte bemerkte sie  den  Diebstahl. Es handelte sich um eine brombeerfarbene Fleecejacke im Wert von ca. 60 Euro.  Hinweise bitte an die PI  Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Verteilerkasten beschädigt

Elfershausen, Lkr. Bad Kissingen: In der Zeit von Samstag, 21 Uhr, bis Sonntag, 07 Uhr, wurde in der August-Ullrich-Straße die Tür eines Verteilerkastens der Telekom eingetreten. Der Schaden beträgt ca. 100 Euro. Hinweise zum Täter bitte an die PI Hammelburg, Tel: 09732/9060.

Bad Königshofen

Mysteriöser Anruf

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Wie eine 62-jährige Frau der Polizei meldete, erhielt sie am Freitagmittag einen Anruf auf ihrer Festnetznummer. Eine Bandansage wies sich als Justizbehörde Stuttgart aus und teilte mit, dass gegen sie ein Pfändungsverfahren anhängig sei. Die Frau legte sofort auf und ließ sich auf kein Gespräch ein.

Drogenbesitz

Landkreis Rhön-Grabfeld
Mit einer Anzeige wegen Drogenbesitzes sehen sich drei Jugendliche aus dem Landkreis konfrontiert. Am Samstagabend wurde ein Jugendtreff einer Jugendschutzkontrolle unterzogen. Hierbei konnten die Beamten eine geringe Menge Haschisch sicherstellen. Unter Hinzuziehung weiterer Streifen der PI Bad Neustadt wurden sämtliche anwesenden Personen kontrolliert und im Anschluss aufgrund ihrer Minderjährigkeit den Erziehungsberechtigten übergeben. Zwei 17-Jährige sowie ein 16-Jähriger müssen nun mit Post von der Staatsanwaltschaft Schweinfurt rechnen.

Ölspur

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Aufgrund eines technischen Defekts verlor am Samstagabend ein BMW Öl. Die Ölspur, welche sich von der Dr. Karl-Günewaldstraße bis zum Parkplatz der Mittelschule hinzog, wurde durch die FFW Bad Königshofen abgebunden.

Von der Straße abgekommen

Saal, a.d. Saale, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Samstagnachmittag ereignete sich auf der St 2280 zwischen Waltershausen und Saal ein Verkehrsunfall. Ein 25-Jähriger war mit seinem Krad in Richtung Saal unterwegs, als er im Auslauf einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn abkam, stürzte und gegen einen Wasserdurchlass prallte. Durch den Aufprall wurde der Kradfahrer in den Graben geschleudert, wodurch er sich schwere Verletzungen zuzog. Hinzukommende Ersthelfer verständigten den Rettungsdienst, welcher den Verletzten ins Leopoldina Krankenhaus nach Schweinfurt verbrachte. Der entstandene Schaden wird auf 6.600 EUR geschätzt.

Auffahrunfall

Eichenhausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Ein Auffahrunfall ereignete sich Samstagnachmittag in der Neustädter Straße in Eichenhausen. Eine Mofafahrerin mit Beifahrerin übersah vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne einen geparkten Renault Clio und fuhr auf ihn auf. Die beiden 15-jährigen Schülerinnen wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Neustadt verbracht. Der entstandene Schaden wird auf 1.000 EUR geschätzt.

Unfallflucht

Bad Königshofen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Am Sonntagabend erschien eine 23-jährige Frau in der Dienststelle und meldete eine Unfallflucht. Ein unbekanntes Fahrzeug hatte ihren Opel Corsa in der Zeit zwischen dem 13.10.2018, 16.30 Uhr, bis 14.10.2018, 14.00 Uhr, angefahren und in Höhe von 300 EUR beschädigt. Der Opel war zum angegebenen Zeitpunkt auf dem Parkplatz des E-Centers sowie im Hof eines Elektrogeschäfts in der Raiffeisenstraße abgestellt. Am Opel konnte geringer Farbabrieb (rot/schwarz) sichergestellt werden. Personen, die Zeugenhinweise geben können, werden gebeten, sich bei der PSt. Bad Königshofen, Tel. 09761-9060, zu melden.

Trunkenheit im Verkehr

Merkershausen, Lkr. Rhön-Grabfeld
Der Fahrer eines Ford Fiesta verursachte am Sonntag, den 14.10.2018, gegen 02.30 Uhr, zwischen Kleinbardorf und Merkershausen ein Verkehrsunfall. Der 20-jährige Fahrer kam ohne ersichtliche Bremsspuren von der Straße ab, überschlug sich auf dem Acker und kam anschließend auf dem Fahrzeugdach zum Stehen. Bei Überprüfung der Fahrtauglichkeit konnten die Beamten der PI Bad Neustadt, welche den Unfall aufnahmen, deutlichen Alkoholgeruch feststellen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1 Promille, so dass der junge Mann die Beamten zur Blutentnahme in die Kreisklinik Bad Neustadt begleiten durfte. Führerschein und Fahrzeug wurden sichergestellt. Durch den Unfall entstand am Ford wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6.000 EUR, der Fahrer erlitt Schürfwunden.

Bad Neustadt

Sachbeschädigung an Kfz
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Der Kfz-Meister einer Autofirma am Rudolf-Diesel-Ring 1 meldete der Polizei, dass in der Nacht von Samstag auf Sonntag an seinem Werbefahrzeug für „Glasschäden“ die Seitenscheiben eingeschlagen und der Außenspiegel abgerissen wurde.

Roter Fremdlack am blauen VW
OBERELSBACH – LKR RHÖN-GRABFELD
Die Halterin eines blauen VW-Multivan hatte ihren Pkw in Weisbach, in der Schustergasse, vor dem Anwesen Nr. 5, von Freitagnachmittag bis Samstagmittag geparkt. Als sie zum Fahrzeug kam, stellte sie fest, dass an der Heckstoßstange links ein frischer Schaden und roter Fremdlack vorhanden war. Der Schaden beläuft sich auf ca. 250,- Euro.
In beiden Fällen wird um Hinweise gebeten.

Unfall mit verletztem Motorradfahrer
B 279 – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Samstagnachmittag war eine Gruppe von Motorradfahrern von Bad Königshofen kommend in Richtung Bad Neustadt unterwegs. In einer Kurve auf der B 279 musste der 54-Jährige verkehrsbedingt abbremsen und fuhr dabei über eine Bodenwelle. Dadurch verlor der Kradfahrer die Kontrolle über seine Suzuki und stürzte zu Boden. Er kam verletzt ins Klinikum Meiningen. Am Motorrad werden die Beschädigungen mit 3.500,- Euro beziffert.

Feuerwehr löschte Fahrzeugbrand
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Aus zunächst ungeklärter Ursache fing am Samstag, gegen 23.05 Uhr, ein Skoda mit Kissinger Kennzeichen plötzlich zu brennen an. Der 30-jährige Fahrzeugführer hielt kurz nach der Ausfahrt von Brendlorenzen in Richtung Bischofsheim an, weil er Brandgeruch wahrnahm und verständigte die Einsatzkräfte. Mittlerweile sah man Flammen aus dem Motorblock kommen. Die Freiwillige Feuerwehr Brend löschte den Brand. Am Skoda entstand ein Schaden in Höhe von 10.000,- Euro. Er wurde abgeschleppt.

Mellrichstadt

Vermeintlicher Spiegelklatscher

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. Am Sonntagabend, gegen 22 Uhr, meldete ein Fahrzeugführer einer landwirtschaftlichen Zugmaschine vorsorglich, dass es auf der Kreisstraße in Richtung Oberwaldbehrungen zu einer Kollision mit einem PKW gekommen sein könnte. Er war der Meinung, dass etwas weg geflogen sein könnte und hielt am Straßenrand an. Der PKW- Fahrer fuhr jedoch weiter. Am Traktor entstand kein Schaden. Von der Streife wurden vor Ort ebenfalls keine Fahrzeugteile gefunden. Sollte einem Verkehrsteilnehmer in der fraglichen Zeit auf dieser Strecke ein Schaden an seinem Fahrzeug entstanden sein, wird er gebeten sich mit der Polizeiinspektion Mellrichstadt, Tel.: 09776/8060, in Verbindung zu setzen.

Fahrzeug touchiert

Fladungen, Lkr. Rhön- Grabfeld. In vorbildlicher Weise meldete sich ein Schadenverursacher bei den Beamten der Polizeiinspektion. Beim Rangieren auf dem Museums- Parkplatz touchierte er das nebenstehende Fahrzeug. Da er den Halter nicht ausfindig machen konnte, meldet er das Missgeschick der Polizei und hinterließ zur weiteren Schadenabwicklung seine Personalien. An beiden PKW entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 600 Euro.

Zu spät gebremst

Ostheim/ Rhön, Lkr. Rhön- Grabfeld. Eine 50- Jährige befuhr mit ihrem PKW die Friedensstraße in Ostheim. Als sie in einer Grundstückseinfahrt wenden wollte, musste sie im Zuge dessen verkehrsbedingt abbremsen. Der 86-jährige Fahrzeugführer hinter ihr, bemerkte dies zu spät und fuhr aufgrund des ungenügenden Sicherheitsabstandes auf ihr Fahrzeug auf. Ein Personalienaustausch erfolgte vor Ort und der Schadenverursacher wurde mit einem Ordnungsgeld verwarnt. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von circa 750 Euro.

Wildunfälle

Mellrichstadt, Lkr. Rhön-Grabfeld. In der gesamten letzten Woche ereigneten sich insgesamt drei Wildunfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Mellrichstadt und den Nachbarbereichen. Hauptsächlich riefen wieder Rehe die Kollisionen, mit einem Gesamtschaden von circa 8.500 Euro, hervor. Die zuständigen Jagdpächter wurden jeweils informiert.

Schweinfurt

Aus dem Stadtgebiet

Zigarettenautomat beschädigt

Eine mutwillige Beschädigung an einem Zigarettenautomat wird vom Aufstellort „Am Bergl 17“ gemeldet.
Hierbei wird von einem Sachschaden von geschätzten 300 Euro ausgegangen.
Im Zeitraum von Samstag, 20.45 Uhr, bis zur Feststellung des Schadensereignisses am Sonntag um 10.45 Uhr, hat jemand den freistehenden, an einem Metallpfosten angebrachten Automaten, von seiner Befestigung gerissen. Bei der Anzeigenaufnahme lag der Automat auf dem Grünstreifen. Aufbruchsspuren konnte keine festgestellt werden, so dass derzeit von einer reinen Sachbeschädigung ausgegangen wird.

Aus dem Landkreis

Holz gestohlen
Hesselbach

Vom Holzplatz der Pfarrgemeinde in der Straße „Am Hollergraben“ ist ein Diebstahl bei der Schweinfurter Polizei zur Anzeige gebracht worden.
Wie der Verantwortliche angab, hat in der zurückliegenden Woche, genauer gesagt zwischen Montag- und Donnerstagnachmittag, ein Unbekannter rund zwei Ster Holz mit einem Wert von zirka 180 Euro, aus der unversperrten Lagerhalle gestohlen.
Eventuelle Hinweise zu dem noch unbekannten Dieb werden an die Polizei erbeten.

Verkehrsgeschehen:

Wildunfälle über das Wochenende

-B 303, Höhe von Waldsachsen

Am Freitag um 23.45 Uhr fuhr der Lenker einer Mercedes-C-Klasse auf der Bundesstraße 303 in Fahrtrichtung Hofheim. Auf Höhe von Waldsachsen sprang ihm ein Reh vor das Auto, wurde erfasst und weggeschleudert. Danach konnte es nicht mehr aufgefunden werden.
Der Blechschaden wird auf 4500 Euro geschätzt.

-St 2280, Hoppachshof – Ballingshausen

Am Freitag um 20.10 Uhr war ein Land Rover Fahrer auf der Staatsstraße 2280 in Fahrtrichtung Bad Königshofen unterwegs. Etwa einen Kilometer vor dem Abzweig zum Ellertshäuser See kam es zur Kollision mit einem Reh. Dadurch wurde das Wildtier getötet.
Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Der Sachschaden beträgt geschätzte 5000 Euro.

-St 2277, Egenhausen – Vasbühl, mit verletztem Motorradfahrer

Beim nächsten Wildunfall ist auch ein Mensch zu Schaden gekommen. Der beteiligte Motorradfahrer, ein 19-Jähriger, kam zu einer Behandlung in ein Schweinfurter Krankenhaus.
Am Freitag gegen 18.15 Uhr fuhr der Heranwachsende mit seiner Kawasaki auf der Staatsstraße 2277 von Egenhausen in Richtung Vasbühl. Etwa 200 Meter vor der Autobahnunterführung kam es zum Zusammenstoß mit einem über die Straße springenden Reh. Bei dem Frontalzusammenstoß ist das Wildtier getötet worden und der Motorradfahrer kam zu Sturz. Ein Rettungsfahrzeug brachte den Verletzten in ein Schweinfurter Krankenhaus. Nach einer medizinischen Versorgung konnte er das Krankenhaus noch am selben Abend wieder verlassen. Seine Kawasaki war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.
Der Blechschaden wird auf 2500 Euro geschätzt.

-SW 24, Marktsteinach – Waldsachsen

Gegen 19.10 Uhr fuhr am Samstag eine Opel Corsa Führerin auf der Kreisstraße 24 von Marktsteinach in Fahrtrichtung Waldsachsen.
Etwa auf halber Strecke kam es zur Kollision mit einem Reh. Dabei fand das Wildtier den Tod.
Der Blechschaden wird auf 3500 Euro geschätzt.

-St 2277, Schwebenried – Vasbühl

Am Sonntag um 5.25 Uhr war der Führer eines Kia Carens auf der Staatsstraße 2277 unterwegs. Bei seiner Fahrt zwischen Schwebenried und Vasbühl kam es etwa mittig zur Kollision mit einem querenden Reh.
Diese überlebte das Wildtier nicht.
Der Blechschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

-SW22, Gut Dächheim – Wipfeld

Bei ihrer Fahrt zwischen Gut Dächheim und Wipfeld auf der Kreisstraße 22 erwischte am Sonntag um 20.30 Uhr eine VW Golf Fahrerin ein kreuzendes Reh. Die Unfallstelle liegt einen halben Kilometer hinter dem Gut. Das Tier ist dabei so schwer verletzt worden, dass es von einer Beamtin erschossen werden musste.
Der Blechschaden wird auf 3000 Euro geschätzt.

Für alle ungeklärten Fälle bittet die Polizeiinspektion Schweinfurt unter der Rufnummer 09721/202-0 um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.

Würzburg

15-jährige Selina Zadnov vermisst – Wer kann Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort geben?

WÜRZBURG/HEIDINGSFELD. Seit Sonntagmittag wird die 15 Jahre alte Selina Zadnov vermisst. Die Würzburger Polizei sucht nach Selina und möchte nun mit einer Öffentlichkeitsfahndung weitere Hinweise erhalten.

Das Mädchen verließ gegen 13:30 Uhr von der Mutter unbemerkt die elterliche Wohnung, ohne sich abzumelden. Derzeit gibt es keine Anhaltspunkte, wo sich Selina aufhalten könnte. Mit der Veröffentlichung eines Lichtbildes und einer Öffentlichkeitsfahndung erhofft sich die Polizei nun Hinweise aus der Bevölkerung.

Selina kann wie folgt beschrieben werden:

172 cm groß
75 kg
Dunkelblonde, glatte, extrem lange, zum Zopf gebundene Haare
Bekleidet mit einer dunkelblauen 7/8 Jeans, schwarze Sneaker, blau-weiß-gestreiftem Oberteil
Führt eine große schwarze Handtasche mit sich
Trägt eine dunkle Brille

Personen, die Selina gesehen haben oder Angaben zum aktuellen Aufenthaltsort machen können, werden gebeten, sich unter Tel. 0931/4572230 bei der Würzburger Polizei zu melden.

HINWEIS FÜR DIE MEDIEN: Im Anhang befindet sich auch ein Foto der Vermissten, welches Sie zum Zwecke der Öffentlichkeitsfahndung gerne verwenden dürfen.