Start Landkreis Schweinfurt Schweinfurt: Therapiehund Simba bereichert Psychosomatische Klinik

Schweinfurt: Therapiehund Simba bereichert Psychosomatische Klinik

115
Foto: Indre Leikert, Leopoldina Krankenhaus

Bis zu 10 Patienten der Psychosomatischen Klinik Schweinfurt nutzen jede Woche die Gelegenheit an einer Therapiesitzung mit Simba – dem Therapiehund.

Simba kommt seit einem Jahr regelmäßig in die Klinik für Psychosomatik, außerdem besucht er bereits seit eineinhalb Jahren einmal im Monat Patienten in der Schmerzklinik. Sein Frauchen Andrea Schlegel könnte sich für den zum Therapiehund ausgebildeten Simba aber auch noch andere klinische Einsatzbereiche vorstellen. Man merke deutlich, dass die Patienten vom Umgang mit dem Hund profitieren.

Auch Simba scheint die Interaktion zu genießen. Nach einer halben Stunde braucht der Hund allerdings eine Pause. Auch mehr als 2-3 mal die Woche sollte ein Therapiehund nicht arbeiten. Das würde das Tier überfordern.