Start Polizeiberichte Bad Neustadt

Bad Neustadt

101
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Diebstahl von Baustelle
BISCHOFSHEIM – LKR RHÖN-GRABFELD
In der vergangenen Woche wurde zwischen Mittwoch, 03.10.2018, 16.00 Uhr, und Montag, 08.10.2018, 07.00 Uhr, auf einem Baustellengelände im Holunderweg eine Rüttelplatte im Wert von ca. 4.000,- Euro durch unbekannte Diebe entwendet. Aufgrund der Spurenlage vor Ort wurde die Rüttelplatte in Richtung Straße geschoben und dort verladen. In der Nähe der Straße konnten kleine rote Plastikteilchen aufgefunden werden.
Wer kann hier seine Beobachtungen einbringen, Tel. 09771/6060?

Nach Auffahrunfall Totalschaden
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, fuhr eine 37-jährige Frau mit ihrem VW-Golf vom Kaufland kommend in die Meininger Straße ein. Dort nahm sie vor der Ampel in Richtung Triamare wartende Fahrzeuge offenbar nicht wahr und prallte auf einen dort stehenden silbernen VW. Dieser wiederum wurde auf einen vor ihm haltenden schwarzen Ford geschoben. Bei dem Unfall wurde zum Glück niemand verletzt. Auslaufende Betriebsstoffe band die Freiwillige Feuerwehr Bad Neustadt ab. Die Schadenshöhe wird auf mindestens 7.800,- Euro geschätzt.

Halskette gefunden
Eine Passantin fand am Montagabend, um 18.00 Uhr, in der Ausfahrt des Besucherparkplatzes der Post, Franz-Marschall-Straße, eine goldfarbene Halskette mit einem goldenen Kugelanhänger. Diese gab sie zunächst bei der Polizei Bad Neustadt ab. Von hier aus wurde die Kette ans Fundamt bei der Stadt Bad Neustadt weitergeleitet.

Schnell mal ein Rad gemopst!
Ein Anwohner der Martin-Luther-Straße 34 stellte am Montagnachmittag, um 16.10 Uhr, ein weiß/rosa Damenrad vor der Eingangstüre des Mehrfamilienhauses hinter einem Busch ab und sicherte dieses. Als er 13 Minuten später das Haus wieder verließ, war das Rad der Marke Panasonic im Wert von etwa 50,- Euro verschwunden.

Kind angefahren
BURGLAUER – LKR RHÖN-GRABFELD
Der 84-jährige Fahrer eines Opels befuhr am Montagnachmittag die Reichenbacher Straße in Richtung Reichenbach. Dort spielte gerade ein 9-jähriger Bub am Fahrbahnrand und wollte einen Gegenstand, der auf die Straße rollte, zurückholen. Der Schüler rannte, ohne auf den Verkehr zu achten von der linken Straßenseite auf die rechte und wurde dabei leicht von dem Opel erfasst, dessen Fahrer den Buben erst in letzter Sekunde entdeckte. Das Kind kam mit leichten Abschürfungen vorsorglich mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus.

Am Geburtstag mal bei der Polizei übernachten
Eine junge Frau, die normalerweise im Heuweg wohnt, bekam mit anderen Mitbewohnern am Montagabend Streit, so dass sie ausgerechnet am Abend ihres 24. Geburtstags keine Übernachtungsmöglichkeit hatte. Mit 1,6 Promille im Blut meldete sie sich gegen 23 Uhr bei der hiesigen Polizei und bat um Quartier. Sie durfte einige Stunden in der Schleuse verweilen, bis sie wieder ins raue Leben zurückgeschickt wurde.