Start Polizeiberichte Karlstadt

Karlstadt

104
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Gartengeräte entwendet
Zellingen, Lkr. Main-Spessart

Vermutlich im Zeitraum vom 28. September bis 05. Oktober entwendete ein bislang unbekannter Täter mehrere Gerätschaften die auf einem eingezäunten Gartengrundstück gelagert waren. Das Grundstück befindet sich unterhalb des Gewerbegebietes „Brauner See“ direkt am Radweg in Richtung Erlabrunn gelegen. Der oder die Täter kletterten über den Maschendrahtzaun und entwendeten anschließend u.a. einen Rasenmäher sowie mehrere Gartenteichpumpen und eine Teichschale. Die Gegenstände im Gesamtwert von etwa 700 Euro dürften mit einem Fahrzeug abtransportiert worden sein.

Beim Einkaufen Pkw verkratzt
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart

Am Freitag zwischen 12.45 und 13.15 Uhr wurde ein auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes im Gewerbegebiet „Am Hammersteig“ geparkter Pkw VW Golf durch einen bislang unbekannten Täter verkratzt. Die Beschädigungen reichen von der Beifahrertür bis zur hinteren Fondtür. Zudem war der Außenspiegel eingeklappt worden. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 1.500 Euro belaufen.

Brand in Mehrfamilienhaus
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart

Am Freitag gegen 15.20 Uhr kam es zu einem Zimmerbrand im Bereich des obersten Stockwerkes eines Mehrfamilienhauses in der Kapuzinerstraße. Eine Bewohnerin wurde durch den aktivierten Rauchmelder auf den Brand aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Bei Eintreffen der Feuerwehr und des Rettungsdienstes konnte bereits starke Rauchentwicklung aus dem Obergeschoss festgestellt werden. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich glücklicherweise keine weiteren Personen mehr im Gebäude. Der Brandherd befand sich in der Küche und konnte schnell gelöscht werden. Auslöser war vermutlich ein technischer Defekt was zu einem Kabelbrand führte. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 5000 Euro. Die Feuerwehr Karlstadt sowie der Rettungsdienst waren mit etwa 30 Mann im Einsatz.

Batterie von Schafskoppel entwendet
Arnstein-Binsfeld, Lkr. Main-Spessart

Vermutlich zwischen dem 02. und 04. Oktober entwendete ein bislang unbekannter Täter eine Batterie welche für die Stromzufuhr eines Weidezaunes verwendet wurde. Zudem wurden die Verbindungskabel für das Zaungerät durchtrennt. Bei der Tatörtlichkeit handelt es sich um eine Schafskoppel im Bereich des Hofriethweg. Die Schadenshöhe wurde auf 140 Euro beziffert.

Schreckschusswaffe bei Kontrolle aufgefunden
Karlstadt, Lkr. Main-Spessart

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag stellten Beamte der PI Karlstadt im Rahmen einer Personenkontrolle in der Innenstadt bei einem 18-jährigen Mann eine mitgeführte Schreckschusswaffe samt Munition sicher. Da der Mann keine Erlaubnis zum Führen der Waffe besitzt wurde diese vorläufig sichergestellt. Zudem erwartet ihn eine Anzeige nach dem Waffengesetz.

Pkw rutscht nach Ausweichmanöver in den Graben
Eußenheim, Lkr. Main-Spessart

Am Donnerstag gegen 17.20 Uhr befuhr ein 34-jähriger VW Fahrer die B 27 von Eußenheim kommend in Richtung Karlstadt. Auf Höhe eines Flurweges bog plötzlich ein weißer Kastenwagen auf die Bundesstraße ein ohne auf den herannahenden VW zu achten. Der Fahrer des VW musste stark abbremsen und ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Dabei geriet das Fahrzeug ins Schleudern und rutschte in den Straßengraben. Der Pkw kippte anschließend nach links um und blieb seitlich liegen. Der eigentliche Unfallverursacher hatte einige hundert Meter weiter zunächst angehalten und kurz Kontakt zu dem Verunfallten aufgenommen. Anschließend war dieser aber einfach weitergefahren ohne seine Personalien zu hinterlassen. Bei dem flüchtigen Kastenwagen soll es sich um einen VW gehandelt haben. Der Pkw Fahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand jedoch Sachschaden in Höhe von 1200 Euro.