Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

161
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

34-Jähriger stört Erste-Hilfe-Leistung und verletzt einen Polizeibeamten

BAD KISSINGEN. Am frühen Samstagmorgen griff ein 34-Jähriger zwei Polizeibeamte an, die gerade eine offensichtlich hilflose Person versorgen wollten. Ein Beamter wurde durch einen Faustschlag verletzt und musste seinen Dienst beenden. Den 34-Jährigen nahm die Polizei vorläufig fest und brachten ihn zur Dienststelle, dort verbrachte er die nächsten Stunden in einem Haftraum.

Eine Streife der Polizei Bad Kissingen traf gegen 03:45 Uhr in der Ludwigstraße auf eine offensichtlich hilflose Person. Während der Wartezeit auf den Rettungsdienst mischte sich plötzlich der 34-Jährige aus dem Landkreis Bad Kissingen ein, beleidigte die Beamten und griff sie körperlich an. Dabei verletzte er einen Beamten mit einem Faustschlag gegen den Kopf, der Beamte musste medizinisch behandelt werden und konnte seinen Dienst nicht weiter fortsetzen.

Während der Versorgung der hilflosen Person beleidigte der 34-Jährige nicht nur die Polizisten, sondern auch die Einsatzkräfte des Rettungsdienstes. Der Angreifer konnte durch hinzugezogene Streifen überwältigt und vorläufig festgenommen werden. Bis zum Vormittag blieb er in einem Haftraum der Polizei Bad Kissingen, um seinen Rausch auszuschlafen. Beim Verlassen der Dienststelle zeigte er noch den Hitlergruß und verabschiedete sich mit „Heil Hitler“, sodass neben Anzeigen wegen Beleidigung, Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte auch eine Anzeige wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen auf den Mann zukommt.

 

Pressebericht vom 15.09.2018 der PI Bad Kissingen

Bad Kissingen

Beim Rangieren geparkten Pkw angefahren

Am Freitagvormittag ereignete sich in der Sinnbergpromenade ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die Verursacherin musste aufgrund Gegenverkehrs zunächst nach rechts in eine Parklücke ausweichen. Beim Herausrangieren blieb sie dann leicht am dahinter geparkten Pkw hängen. Die Verursacherin verhielt sich nun aber vorbildlich und verständigte die Polizei Bad Kissingen, welche den Verkehrsunfall aufnahm. Zudem hinterließ sie einen entsprechenden Hinweiszettel an der Windschutzscheibe des geschädigten Fahrzeuges.

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort

Am Freitag, im Zeitraum zwischen 06:30 Uhr und 13:00 Uhr, wurde in der Friedrich-von-Gärtner-Straße, Höhe Hausnummer 3, durch ein bislang unbekanntes Fahrzeug ein dort geparkter Pkw Suzuki vorne links beschädigt. Am Fahrzeug des Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 250 Euro. Zudem konnten am Pkw Abriebe von Fremdlack festgestellt werden, die daraufhin deuten, dass der Verursacher ein blaues Fahrzeug gefahren haben könnte. Die Polizei Bad Kissingen bittet in dieser Sache um Zeugenhinweise aus der Bevölkerung (Telefon-Nr. 0971 / 71490).

Unbekannter verkratzt Pkw in der Bachäckerstraße

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag verkratzte ein bislang unbekannter Täter die Fahrertür eines schwarzen Mercedes-Benz. Dabei entstand nach ersten Schätzungen ein Sachschaden in Höhe von mindestens 1000 Euro.
Personen, welche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten sich mit der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Fund eines Herrenfahrades der Marke Bulls

Im Bereich der Winkelser Straße wurde am Freitag durch eine Anwohnerin ein unversperrtes schwarz-rotes Herrenfahrrad der Marke Bulls, Typ Copperhaed aufgefunden. Wer vermisst so ein Fahrrad oder kann Hinweise geben wie das Fahrrad an besagte Stelle gekommen ist? Unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 nimmt die Polizei Bad Kissingen Hinweise entgegen.

Vorsorgliche Meldung einer Unfallbeteiligung

Ein Landkreisbewohner aus Hammelburg meldete sich am Freitagabend bei der Polizei Bad Kissingen und teilte mit, dass er im Riedgraben 4 auf dem dortigen Tegut-Parkplatz gegen 17:30 Uhr mit seinem schwarzen Pkw Audi beim Ausparken evtl. ein anderes Fahrzeug leicht touchiert hatte. Vor Ort konnte er aber keinen Schaden an den umstehenden Fahrzeugen feststellen. Vorsorglich meldete er aber den Vorfall bei der Polizei, so dass eine nachträgliche Schadensregulierung ermöglicht werden könnte, sofern sich ein Geschädigter meldet.

Alleinbeteiligt vom Fahrrad gestürzt

Am Freitag gegen 20:30 Uhr wollte eine 74-jährige mit ihrem Pedelec in der Kapellenstraße zusammen mit ihrem Mann die Heimfahrt antreten. Beim Losfahren jedoch stürzte die Dame alleinbeteiligt von ihrem Fahrrad und zog sich dabei Verletzungen an der Schulter zu, welche vorsorglich im Krankenhaus begutachtet wurden. Am Fahrrad selbst entstand kein Schaden.

Bad Bocklet

– Fehlanzeige –

Burkardroth

– Fehlanzeige –

Münnerstadt

Reh bei Wildunfall getötet

In der Nach von Freitag auf Samstag ereignete sich gegen 23.45 Uhr ein Wildunfall. Die Führerin eines Pkw Opel erfasste mit ihrem Fahrzeug ein Reh, welches gerade die Straße querte. Das Tier wurde getötet. Am Pkw entstand geringer Sachschaden.

Beim Vorbeifahren anderen Pkw beschädigt

Am Freitag gegen 13:00 Uhr ereignete sich in der Veit-Stoß-Straße ein Verkehrsunfall mit Sachschaden. Dabei beschädigte die Verursacherin beim Vorbeifahren an einem am rechten Fahrbahnrand abgestellten Pkw die hintere Stoßstange und Teile des Kotflügels. Es entstand dabei ein Gesamtschaden an beiden Fahrzeugen von ca. 3000 Euro. Laut der geschädigten Unfallgegnerin soll die Verursacherin zum Zeitpunkt des Unfalles ein Handy am Ohr gehabt haben.
Die Polizeiinspektion Bad Kissingen weißt in diesem Zusammenhang daraufhin, dass die Benutzung von Mobiltelefonen und sonstigen elektronischen Geräten zur Kommunikation, Information oder Organisation grundsätzlich während der Fahrt nicht gestattet ist. Personen, die während der Fahrt ihr Mobiltelefon nutzen haben mit einer Geldbuße in Höhe von 100 Euro und zusätzlich einem Punkt zu rechnen.

Maßbach

Hund reißt mindestens drei Rehe

Im Jagdrevier Weichtungen II wurden im Laufe der letzten drei Wochen nach derzeitigen Erkenntnissen mindestens drei Rehe gerissen. Die Bisspuren deuten darauf hin, dass ein Hund für den Tod der Tiere verantwortlich ist. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet etwaige Zeugen sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen zu melden (Telefonnummer 0971/71490).
Hunde sind in freier Flur so zu führen, dass sie unter stetiger Aufsicht stehen und der Hundeführer stets auf sie einwirken kann.

Nüdlingen

Beim Vorbeifahren geparkten Pkw touchiert

Am Freitagnachmittag kam es in der Kissinger Straße zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Dabei touchierte ein Transporter mit Anhänger beim Vorbeifahren ein geparktes Fahrzeug und beschädigte dabei den linken Außenspiegel. Der Gesamtschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 500 Euro. Der Verursacher wurde dabei kostenpflichtig verwarnt.

Unbekannter Täter beschädigt Solarhausnummer

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschädigte ein unbekannter Täter in der Münnerstädter Straße 49 ein an der Hauswand angebrachtes, solarbetriebenes Hausnummernschild. Dieses wurde scheinbar grundlos von der Wand geschlagen und dadurch gänzlich zerstört. Der entstandene Schaden wird auf ca. 50 Euro geschätzt. Die Polizeiinspektion Bad Kissingen bittet mögliche Zeugen des Vorfalles sich mit der Sachbearbeiterin unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 in Verbindung zu setzen.

Rannungen

– Fehlanzeige –

Oerlenbach

– Fehlanzeige –

Thundorf in Unterfranken

– Fehlanzeige –