Start Polizeiberichte Bad Neustadt

Bad Neustadt

74
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Pressebericht vom 11.09.2018

Volltrunken auf der Straße gelegen
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagfrüh wurde kurz nach 06.00 Uhr ein volltrunkener 35-jähriger Mann im Bereich der BayWa-Tankstelle auf der Straße liegend aufgefunden. Ein Test ergab über 2,70 Promille. Zu seiner eigenen Sicherheit durfte er seinen Rausch in der Zelle bei der PI Bad Neustadt ausschlafen. Die Kosten dafür wurden ihm eröffnet.

Reh verendete im Graben
HEUSTREU – LKR RHÖN-GRABFELD
Einen schlechten Start in die neue Woche erlebte eine 21-jährige Autofahrerin am Montagfrüh. Zwischen Hollstadt und dem Parkplatz vor Heustreu rannte ihr ein kreuzendes Reh frontal in ihren Opel. Das Reh überlebte nicht, der Schaden am Pkw wird auf ca. 1.000,- Euro geschätzt. Der Jagdpächter wurde verständigt.

Beim Ausparken hat’s gekracht
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Auf dem Parkplatz der Fa. Action in der Rederstraße beschädigte die 41-jährige Lenkerin eines Mercedes Sprinters beim Ausparken die Stoßstange eines dort geparkten Opels. Insgesamt wird der entstandene Schaden mit rund 3.000,- Euro beziffert. Die Frau wurde verwarnt.
Ein weiterer Auspark-Unfall ereignete sich auf dem Parkplatz der Fa. Papier-Schmitt in Salz. Hier fuhren eine 20-jährige Mitsubishi-Lenkerin und eine 45 Jahre alte Golf-Fahrerin gleichzeitig rückwärts aus ihren Parkplätzen und trafen sich dann unsanft mit ihren Autos. Die Beschädigungen belaufen sich insgesamt auf schätzungsweise 2.000,- Euro. Die beiden Autofahrerinnen wurden ebenfalls gebührenpflichtig verwarnt.

Gefährliche Körperverletzung
OBERELSBACH – LKR RHÖN-GRABFELD
Eine weitere Körperverletzung, die sich auf der 4-3-2-1 – Party in der Rhönstraße ereignete, wurde der Polizei Bad Neustadt am Montagnachmittag gemeldet.
Ein 21-jähriger Party-Gast war gegen 03.45 Uhr am Sonntag auf der Straße vor dem Veranstaltungsgelände von drei männlichen Jugendlichen wechselweise durch Faustschläge und einem Schlag mit einer Bierflasche ins Gesicht traktiert. Der Geschädigte wurde ohnmächtig und wachte erst wieder im Rettungswagen auf. Möglicherweise ist ein 17-jähriger Auszubildender für die gefährliche Körperverletzung verantwortlich. Die Ermittlungen laufen.

Beim Überholen hat’s gekracht
B 279 – LKR RHÖN-GRABFELD
Am Montagabend, gegen 18.15 Uhr, fuhr ein 57-jährier Mann mit seinem Pkw Honda von Bischofsheim in Richtung Bad Neustadt hinter einem Lkw her. Zwischen Wegfurt und der Einmündung nach Rödles sah er eine Möglichkeit zum Überholen und scherte aus. Dabei übersah er einen hinter ihm befindlichen BMW, dessen 25-jährige Fahrerin ebenfalls zum Überholen angesetzt hatte und bereits auf seiner Höhe war. Es kam zu einer seitlichen Berührung der Fahrzeuge, wobei aber niemand verletzt wurde. Der entstandene Schaden wird insgesamt auf 8.000,- Euro geschätzt.

Vom Fahrrad gestürzt
BAD NEUSTADT – LKR RHÖN-GRABFELD
Auf dem Fahrradweg neben der Brendanlage stürzte am späten Montagnachmittag ein 25-Jähriger alleinbeteiligt von seinem Fahrrad. Dabei verletzte er sich mittelschwer und wurde zur ambulanten Behandlung in die Kreisklinik gebracht. Der Grund für seinen Sturz dürfte in seinem alkohol- und drogenbenebelten Bewusstsein zu suchen sein. Ein Alkoholtest ergab über 1 Promille.

Drogenfahrt gestoppt
In der Schweinfurter Straße wurde am Montagnachmittag ein knapp 20-jähriger Skoda-Fahrer von der Polizei angehalten, der drogentypische Verhaltensweisen aufwies. Er gab schließlich zu, Marihuana konsumiert zu haben. Bei einer Wohnungsdurchsuchung konnten Betäubungsmittel und Rauschgift-Utensilien sichergestellt werden. Jetzt darf er erst mal für 24 Stunden kein Fahrzeug führen. Das dicke Ende kommt noch nach.

Leitplankenfelder eingedrückt
SANDBERG – LKR RHÖN-GRABFELD
Ein 18-jähriger Peugeotfahrer kam am Montag, gegen 17.30 Uhr, mit seinem Fahrzeug im Bereich von S-Kurven auf der Staatsstraße 2257 vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit ins Schleudern, drehte sich auf der Fahrbahn und schlug nach ca. 80 m mit dem Fahrzeugheck in die Leitplanke ein. Es entstanden Beschädigungen an Pkw und Leitplanke. Diese werden mit mindestens 650,- Euro beziffert.