Start Polizeiberichte Hammelburg

Hammelburg

203
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha

Drei verletzte Partygäste

Diebach, Lkr. Bad Kissingen – Zu einer Party auf dem alten Diebacher Sportplatz wurden am Samstagmorgen um 05.00 Uhr die Polizei und Sanitäter gerufen, da mehrere Personen verletzt waren. Beim Eintreffen konnten dort noch ca. 15 Jugendliche und Heranwachsende angetroffen werden, die teilweise deutlich alkoholisiert waren. Nachdem 2 von ihnen neben Hautabschürfungen auch Schnittverletzungen im Gesichtsbereich aufwiesen, wurden sie zur Behandlung ins Krankenhaus nach Bad Kissingen verbracht. Wie diese Verletzungen entstanden sind, konnte in der aufgeheizten Stimmung vor Ort nicht geklärt werden. Da der Boden teilweise mit großen Glasscherben übersäht war, wäre eine Entstehung im Rahmen eines Sturzgeschehens möglich. Ob vorsätzliche Körperverletzungen mit Messer oder ähnlichen Gegenständen vorliegen muss noch durch entsprechende Vernehmungen geklärt werden.

Zeugen des Vorfalles werden deshalb gebeten sich unter der Tel.-Nr. 09732/9060 bei der Hammelburger Polizei zu melden.

Schlägerei in Wohnung

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am Samstag kurz vor 3 Uhr kam es in einer Wohnung im Hammelburger Stadtgebiet zu einem Streit zwischen 3 jungen alkoholisierten Männern, die dort zu Besuch waren. Die zunächst verbale Auseinandersetzung führte dann zu Tätlichkeiten, wobei angeblich einer der Beteiligten die beiden Kontrahenten tätlich angegriffen hat. Diese mussten sich angeblich dagegen wehren, wobei einer von ihnen und der Angreifer leicht verletzt wurden. Die eintreffende Polizeistreife hat den Angreifer dann bewusstlos auf dem Boden vor dem Anwesen aufgefunden. Er wurde durch einen Rettungswagen zur Behandlung / Untersuchung in ein Krankenhaus verbracht. Nach einer Ermittlung des genauen Geschehensablaufes wird der Staatsanwaltschaft eine entsprechende Anzeige vorgelegt.

Beim Ausparken Auto beschädigt und weggefahren

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Am Freitag gegen 11.00 Uhr hat eine Frau ihren Pkw auf dem Kundenparkplatz mehrerer Geschäfte an der Kissinger Straße in Hammelburg geparkt. Nachdem sie kurz etwas eingekauft hatte, fuhr sie mit ihrem Pkw nach Hause. Während des Parkvorganges hatte ein Zeuge beobachtet, dass ein anderes Fahrzeug beim Ausparken gegen den Audi gefahren war. Der verantwortliche Fahrer war kurz ausgestiegen und fuhr dann einfach weg. Der Zeuge hat daraufhin am beschädigten Pkw eine Nachricht angebracht und telefonisch die Polizei über seine Beobachtungen informiert. Der nach dem Kennzeichen aus einem benachbarten Landkreis stammende Verursacher muss noch ermittelt werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens kann deshalb noch nicht beziffert werden. Am geparkten Audi wurde die Heckschürze eingedrückt – die Reparaturkosten dürften nach ersten Schätzungen im Bereich von 1000,- Euro liegen.

Misslungenes Rangiermanöver

Hammelburg, Lkr. Bad Kissingen – Beim Ausparken in der Hammelburger Kirchgasse ist eine junge Frau am Freitagmittag mit ihrem VW leicht gegen einen geparkten Ford geprallt. Sie hat sich danach richtig verhalten und ist direkt zur in der Nähe befindlichen Polizeidienststelle gegangen, um dies persönlich zu melden. Die Höhe des entstandenen Fremdschadens wird auf ca. 1.500,- Euro geschätzt.

Außenschutzplanke gestreift

Westheim, Lkr. Bad Kissingen – Mit ihrem Pkw war eine 18jährige Fahranfängerin am Freitag um 06.30 Uhr auf der Kreisstraße 12 von Hammelburg in Richtung Westheim unterwegs. Dabei kam sie aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte leicht die Außenschutzplanke, wobei 3 Felder beschädigt wurden. Am älteren Fiat entstand dabei wirtschaftlicher Totalschaden. Da Getriebeöl austrat musste das Fahrzeug abgeschleppt und die Fahrbahn gereinigt werden. Der Gesamtschaden dürfte bei ca. 1.000,- Euro liegen.