Start Main-Rhön Unterfranken: Regierung spricht Alarm für Main aus

Unterfranken: Regierung spricht Alarm für Main aus

252

Die Regierung von Unterfranken hat einen Alarm für den Main ausgesprochen. Der Grund ist das derzeit extrem trockene und warme Wetter, dass den Main belastet.
Deswegen soll in den kommenden Tagen alles unterlassen werden, was den Main weiter belasten könnte.
Das gilt unter anderem für Schlammräumungen oder Baggerarbeiten. Außerdem dürfen Kläranlagen ihren Betrieb nicht einstellen.
Um die Situation nicht weiter zu verschlechtern sollen Kläranlagen und Industriebetriebe, die wärmebelastetes Kühlwasser in den Main einleiten, von den zuständigen Stadtverwaltungen sensibilisiert werden.