Start Polizeiberichte Bad Kissingen

Bad Kissingen

890
Polizeibericht, Gerolzhofen, Ebern, Schweinfurt, Bad Kissingen, Haßfurt, Bad Neustadt, Main-Rhön
Symbolfoto © Christian Licha
Bad Kissingen
 
Auffahrunfall am Terzenbrunn
 
Am Donnerstagmorgen, gegen 07.30 Uhr, ereignete sich an der Einmündung der Kreisstraße 6 zur Bundesstraße 286 ein Auffahrunfall. Eine aus Richtung Ebenhausen kommende Audi-Fahrerin fuhr aus Unachtsamkeit auf einen verkehrsbedingt haltenden Opel Zafira auf. An beiden Fahrzeugen wurde die Stoßstangenschürze beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt insgesamt circa 2.000,- Euro.
 
 
Versuchter Überweisungsbetrug
 
Am Donnerstag ging bei der Sparkasse ein Brief mit einem gefälschten Überweisungsträger ein. Von einem Firmenkonto sollten 4.532,28 Euro auf ein spanisches Konto überwiesen werden. Obwohl die Unterschrift nahezu perfekt gefälscht war, wurde der Betrug erkannt und die Überweisung nicht ausgeführt.
 
 
Aufgescheuchte Pferde verletzen sich
 
In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch  wurden vier Pferde, die  im Bad Kissinger  Stadtteil Kleinbrach in einer  Koppel auf einer  Saalewiese gehalten wurden, so stark aufgeschreckt, dass  sich zwei von ihnen  verletzten.  Möglicherweise rannten Pferde unkontrolliert auf der Koppel herum und  stießen gegen einen landwirtschaftlichen Anhänger auf der Weide. Ein Warmblut-Wallach erlitt eine Wunde am linken Vorderbein, die genäht werden musste. Eine Tinkerstute hatte eine Hautabschürfung über dem rechten Auge. Die Pferdehalterin hörte in der Nacht gegen 23.00 Uhr ein Knallgeräusch, das sie nicht genau zuordnen konnte. Erst am nächsten Morgen stellte sie die Verletzungen bei den Pferden fest. Nun werden Zeugen unter der Telefon-Nr. 0971 / 71490 gesucht, die Hinweise darauf geben können, wer oder was die genaue Ursache dafür war, dass die Pferde so reagierten.
 
 
Betrunkener fährt gegen Laternenmast
 
Am Freitag, den 13ten, hatte ein 28-jähriger Bad Kissinger richtig Pech. Zuerst kam er in angetrunkenem Zustand auf dem Westring nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Straßenlaterne. Dabei beschädigte er den Laternenmast, so dass ein Schaden an diesem von 6.000,- Euro und an seinem Fahrzeug von 12.000,- Euro entstand. Bei der anschließenden Unfallaufnahme wurde dann ein Alkoholtest durchgeführt und dieser ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,92 Promille, so dass vor Ort sein Führerschein sichergestellt wurde. Nach Auswertung der entnommenen Blutprobe kommen auf den Mann ein Bußgeld und ein Fahrverbot zu.
 
 
Beim Ausparken entstand Sachschaden
 
Eine 40-jährige Mitsubishi-Fahrerin parkte am Donnerstag, gegen 17.25 Uhr, in der Von-Hessing-Straße rückwärts aus einer Parklücke aus und übersah dabei das Fahrzeug Audi eines 53-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. Bei diesem entstand ein Sachschaden von circa 2.300,- Euro. Die Unfallverursacherin erhielt eine Verwarnung.
 
 
Ladendieb erwischt
 
Am Donnerstagnachmittag entnahm ein Rentner im E-Center in der Spitzwiese Kirschen und Zwetschgen aus dem Obstregal und steckte diese in seine Hosentasche. An der Kasse bezahlte er dann andere Artikel, jedoch nicht das Obst. Nach dem Verlassen wurde er von einer Angestellten auf den Diebstahl angesprochen und er gab den Diebstahl zu. Der Wert des entwendeten Obstes betrug 1,27 Euro.
 
 
Eiscafe-Besitzer wurde beleidigt und getreten
 
Am Dienstag war ein 53-Jähriger mit seiner Familie in der Ludwigstraße unterwegs und ging an einem dortigen Eiscafe vorbei. Dabei suchte der Mann Blickkontakt mit dem Besitzer des Eiscafes und zeigte diesem den ausgestreckten Mittelfinger. Der Besitzer verließ das Eiscafe und sprach den Mann darauf an. In der Folge wurde er dann noch mit einem Fußtritt attackiert, aber nicht verletzt. Grund dieser Auseinandersetzung dürfte daran liegen, dass der 53-Jährige nach einem erfolgten Einstellungsgespräch keine Anstellung in dem Eiscafe bekam.
 
 
Blind vor Liebe – Geld ist weg
 
Eine 50-Jährige erstattete Anzeige bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen. Sie lernte im Internet einen Mann kennen, der angeblich Inhaber einer großen Firma ist, und überwies ihm gutgläubig 2.000,- Euro. In der Folge wurde sie noch zu weiteren Überweisungen gedrängt. Wie sich herausstellte, ist die Frau einem Betrüger aufgesessen, da Liebe nicht käuflich ist. Es wurden nun Ermittlungen wegen Betruges aufgenommen.
 
Burkardroth
 
Parkenden Sattelzug gestreift
 
Eine Rentnerin blieb am Donnerstagmorgen, gegen 10.45 Uhr, beim Vorbeifahren in Zahlbach in der Straße Zum Mühlengrund mit ihrem Pkw Mercedes an einem am Fahrbahnrand geparkten Sattelzug hängen. Dabei wurde der Pkw im Frontbereich stark beschädigt. Am Sattelauflieger wurde der Unterfahrschutz beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf circa 4.000,- Euro.
 
 
Reh rennt nach Kollision davon
 
Auf der Staatsstraße St 2290 von Hassenbach in Richtung Katzenbach erfasste am Donnerstagmorgen, gegen 08.20 Uhr, eine 61-jährige VW-Fahrerin ein Reh, das die Fahrbahn querte. Nach der Kollision rannte das Tier davon. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von circa 100,- Euro.